Die Praxis des Zollrechts - Seminar / Kurs von ZAK Zoll- und Außenwirtschafts- Kolleg GmbH

Zollabwicklung im internationalen Geschäft

IHK-Zertifikats-Lehrgang

Inhalte

Seit über 25 Jahren ist ZAK zusammen mit der Industrie- und Handels-kammer zu Köln als das Aus- und Weiterbildungsinstitut in Deutschland bei Themen rund um die Abwicklung grenzüberschreitender Waren-verkehre für Sie da. Dabei sind weit über 70.000 Teilnehmer fit für den beruflichen Alltag gemacht worden. Den Wünschen nach intensiver Ausbildung bei minimalem Zeiteinsatz sind wir mit einem völlig neuartigen Konzept nachgekommen und haben zusammen mit der IHK Köln einen Zertifikats-Lehrgang Zoll entwickelt. Hier finden Sie den Stoff einerseits mittels Intensivunterricht vermittelt, andererseits aber auch den Vorteil persönlich völlig freier Einteilung durch Lernbriefe. In diesen Lernbriefen werden Sie bequem in die Sachmaterie eingeführt, wann immer Sie dafür Zeit und Muße finden. So mindern Sie die notwendige Zeit fürs "Schulbankdrücken" auf ein Minimum, ohne dass Sie den Faden verlieren. Die bereits 14. Auflage dieses attraktiven Kurses läuft nun an. Nehmen Sie doch gleich auch zum "krönenden" Abschluss die Möglichkeit wahr, durch die Teilnahme an einem schriftlichen Test das begehrte IHK Zertifikat zu erhalten; einzig in Deutschland wird hier eine offizielle IHK Urkunde über den erfolgreichen Abschluss einer Weiter-bildung im Zoll- und Außenwirtschaftsbereich erteilt. Nutzen Sie diese berufliche Chance, Ihr intensives Fachwissen mit einem entsprechenden Testat zu kombinieren. Der Kurs ist insbesondere auf praktische Umsetz- barkeit im Unternehmen ausgerichtet, so können Sie mit dem Erlernten auch unmittelbar arbeiten. Alle Vorträge, Übungen und Darstellungen basieren auf aktuellstem Recht, wobei auch die Zukunft des moderni-sierten Zollkodex Beachtung findet. So sind Sie heute, aber auch schon für morgen und übermorgen gerüstet.

Nachfolgend der Terminplan: Freitag, 23.09.2011 von 10.30-17.00 Uhr Einführung und Grundlagen Außenhandel / Binnenhandel Zollgebiet der EU Zollrecht Zollrechtliche Bestimmung Zollrechtlicher Status Zollverfahren (Überblick) Außenwirtschaftsrecht - Beschränkungen beim Export Hinweis auf Rückwarenregelung Die Warenausfuhr in Drittländer Ausfuhrabläufe /-verfahren Die Warenversendung im EU-Binnenmarkt

Samstag, 24.09.2011 von 08.30-15.00 Uhr Die Grundzüge der Warenabfertigung bei der Einfuhr Die Einzelzollanmeldung (Normalverfahren) Grundsätze der vollständigen und schlüssigen Zollanmeldung Das Versandverfahren bei der Einfuhr Versandverfahren mit Versandschein für unverzollte Waren -T1- Besonderheiten im Versandverfahren, insbesondere der zugelasseneEmpfänger (ZE) Stellung der Steuer- (Zoll-) Hilfsperson Kurzdarstellung der Versandverfahren(NCTS) - Der zugelassene Versender (ZV) Internet - Versand - Anmeldung (IVA)

Lernbrief I: Die Warenbegleitpapiere -Ihre Bedeutung und Anwendung

Lernbrief II: Der Umgang mit dem Zolltarif (EZT) - Aufbau und Handhabung - Die Feststellung von Codenummern und Einfuhrabgabensätzen

Lernbrief III: Das Zollwertrecht - Die Wertverzollung als Maßstab bei der Warenabfertigung zur Einfuhr - Zahlungen und Kosten, die nicht in den Zollwert einbezogen werden

Freitag, 11.11.2011 von 10.00-17.45 Uhr Einrichtung einer Modellfirma - Antragstellung - Registrierung - Repetitorium der Lernbriefe I bis III Der Überblick zu ATLAS ATLAS - Ausfuhr - Internet - Ausfuhr - Anmeldung (IAA Plus)

Samstag, 12.11.2011 von 08.30-15.45 Uhr Ausfuhrverfahren - Zugelassener Ausführer Die Wareneinfuhr ATLAS - Einfuhr - Internet - Zollanmeldung (IZA)

Lernbrief IV: Die Zollverfahren im Überblick

Lernbrief V: Exportkontrolle - Embargos - gelistete Güter - verwendungsspez. Vorbehalte - Ausfuhrgenehmigungen

Lernbrief VI: Die Umsatzsteuer - Die Steuerbarkeit

Lernbrief VII: - Die Umsatzsteuer Steuerpflicht / Steuerfreiheit bei der Ausfuhr und im innergemeinschaftlichen Verkehr - Die Umsatzsteuer bei Reihen- und Dreiecksgeschäften

Lernbrief VIII: Die Intrahandelsstatistik

Donnerstag, 15.12.2011 von 10.00-17.00 Uhr Die Grundzüge des Warenursprungs- und Präferenzrechts Das Kammerursprungszeugnis Übungen

Freitag, 16.12.2011 von 09.00-17.30 Uhr Zollverfahren und Exportkontrolle - Repetitorium der Lernbriefe IV und V - Repetitorium der Lernbriefe VI bis VIII

Samstag, 17.12.2011 von 08.30-12.15 Uhr Außenwirtschaftsrecht / Exportkontrolle - Ausfuhrgenehmigungspflichten - Dual Use - Güter - Anti - Terror - Maßnahmen - Umsetzung im Unternehmen Zoll im Unternehmen - Bedeutung und Platzierung - Überblick zum "modernisierten Zollkodex" Zusammenfassung und Checklisten Fragen und Antworten

13.00-14.00 Uhr Vorbereitung u. Besprechung des Tests 14.00-15.00 Uhr Schriftlicher IHK-Test

Lernziele

Bereits jetzt oder künftig sollen Sie die Abwicklung der grenzüberschrei-tenden Warenbewegungen betreuen? Es fehlt Ihnen an solidem Fach- wissen, um diese Aufgaben verantwortungsvoll, rasch und sicher für Ihr Unternehmen zu leisten? Dann ist dieser Kurs genau das Richtige. Denn bei uns werden die Themen z. T. ganz bequem von zu Hause aus mittels Lernbriefen erarbeitet und zu wesentlichen Bereichen laden wir zu Präsenzveranstaltungen in die IHK Köln ein.

Zielgruppen

Für Einsteiger die Basis für seriöses Grundlagenwissen einerseits, gleichzeitig aber auch für Fortgeschrittene und Profis der Zollabteilung das Kompaktseminar für alle Feinheiten und Finessen, so präsentiert sich Ihnen Deutschlands einziger Zertifikatskurs "Die Praxis des Zollrechts".

SG-Seminar-Nr.: 1373793

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service