Die Konzessionsabgabenverordnung in der täglichen Praxis - Seminar / Kurs von BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Inhalte

Kennen Sie sich aus mit der Grenzpreisregelung? Wissen Sie, welche Anforderungen die KAV an einen Schwachlasttarif stellt? Diese und weitere Anwendungsfragen beantwortet der Informationstag.

5 gute Gründe für Ihre Teilnahme

  • Lösen Sie Abgrenzungsprobleme bei Grund- und Sondervertragskunden.
  • Wenden Sie Befreiungsregeln bei Grenzpreisen, Heizstromtarifen u.a. richtig an.
  • Gewinnen Sie Sicherheit in der Ermittlung des zutreffenden Konzessionsabgabensatzes.
  • Erfahren Sie, welche Nebenleistungen Sie für Ihre Gemeinde erbringen dürfen.
  • Bereiten Sie sich optimal auf das Laufzeitende des Konzessionsvertrages vor.

Referenten

  • Björn Jacob PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft; Thema: Rechtsfragen zur Konzessionsabgabenverordnung II
  • Herbert Weber innogy SE; Thema: Rechtsfragen der Konzessionsabgabenverordnung III
  • Dr. Thomas Schöne Stadt Warstein; Thema: Vertragspartner Kommune - Konzessionsabgaben aus Sicht der Gemeinde
  • Matthias Schumann envia Mitteldeutsche Energie AG; Thema: Ende des Konzessionsvertrages - Notwendige Vorbereitungen
  • Dr. Max Marquard BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.; Thema: Moderation Rechtsfragen zur Konzessionsabgabenverordnung

Programm

Dienstag, 27. November 2018

9.00 Uhr Check-in mit Begrüßungskaffee

Tagungsleitung

Dr. Max Marquard, Fachgebietsleiter Rechnungswesen und Finanzierung, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin 

9.30 Uhr Anwendungsfragen der Konzessionsabgabenverordnung I

  • Grundlagen der Konzessionsabgabe
  • Umgang mit der Grenzpreisregelung
  • Abgrenzungsprobleme Tarif- und Sondervertragskunden
  • Umsatzsteuerliche Behandlung des Kommunalrabatts

Dr. Max Marquard, BDEW e.V., Berlin

10.30 Uhr Kaffeepause

11.00 Uhr Anwendungsfragen der Konzessionsabgabenverordnung II

  • Eigenverbrauch des Netzbetreibers
  • Schwachlasttarife/ Heizstrom
  • Straßenbeleuchtung
  • Nachweisführung durch „Testate“

Björn Jacob, Rechtsanwalt, PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtanwaltsgesellschaft, Düsseldorf 

12.00 Uhr Anwendungsfragen der Konzessionsabgabenverordnung III

  • Energietankstellen
  • Bahnstrom
  • Weiterverteiler
  • Mieterstrom und Quartierslösungen

Herbert Weber, Konzessionsvertragssteuerung, innogy SE, Essen 

13.00 Uhr Gemeinsames Mittagessen

14.00 Uhr Vertragspartner Kommune - Konzessionsabgaben aus Sicht der Gemeinde

  • Informationsaustausch
  • Mitgestaltung/ Steuerung
  • Energieberatungskonzepte
  • Erwartungen an den Kommunalrabatt

Dr. Thomas Schöne, Bürgermeister von Warstein

14.45 Uhr Kaffeepause

15.15 Uhr Ende des Konzessionsvertrages - Notwendige Vorbereitungen

  • Umfang des Informationsanspruches der Gemeinde
  • Bekanntmachung durch die Gemeinde
  • Vorzeitige Verlängerung von Konzessionsverträgen
  • Beachtung von Rügefristen
  • Praxisbericht Konzessionsende

Matthias Schumann, Konzessionsrecht/ Netzverträge, envia Mitteldeutsche Energie AG, Chemnitz 

15.45 Uhr Fragen und Diskussion

16.00 Uhr Schlusswort des Tagungsleiters und Ende der Veranstaltung

Lernziele

Die Konzessionsabgabenverordnung und ihre praktische Umsetzung stellt die Unternehmen der Versorgungswirtschaft vor immer neue Herausforderungen während der in der Regel 20-jährigen Laufzeit eines Konzessionsvertrages.   Dabei sind die Konzessionsabgaben die Entgelte für die Einräumung des Rechts zur Benutzung öffentlicher Verkehrswege für die Verlegung und den Betrieb von Leitungen, die der unmittelbaren Versorgung von Letztverbrauchern im Gemeindegebiet mit Strom und Gas dienen. Ihre Höhe ist abhängig von einer Vielzahl von Faktoren. 

Zielgruppen

Geschäftsführer Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Netzwirtschaft Regulierung Recht Geschäftsfeldentwicklung Rechnungswesen und ControllingBürgermeister und Leiter der Finanzverwaltungen  

SG-Seminar-Nr.: 5187330

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service