Die KWK im Jahr 2020 Hannover - Seminar / Kurs von BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Neue Fördertatbestände und Rahmenbedingungen

Inhalte

Im Frühjahr 2020 wird die Verabschiedung des Kohleausstiegsgesetzes erwartet. Damit wird auch das KWKG umfassend geändert. Informieren Sie sich jetzt über die neuen Fördertatbestände, und Umlagepflichten. Stellen Sie Ihre Praxisfragen!

Programmschwerpunkte

  • Neue KWK-Förderung aufgrund des Kohleausstiegsgesetzes
  • Klimagesetzgebung mit Auswirkung auf KWK
  • Umgang mit Nachweispflichten und negativen Preisen
  • Änderungen mit der KWKG- und EEG-Umlagepflicht
  • Schätzungsbefugnisse bei den Umlagen auf Weiterleitungsmengen

Referenten

  • Antje Klauß envia Mitteldeutsche Energie AG; Thema: KWK in der Praxis des Netzbetreibers
  • Bastian Olzem BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.; Thema: Moderation der Veranstaltung KWK im Kontext der Klimaschutz- und Energiewendegesetzgebung Aktuelle Fördergrundlagen im KWKG 2020
  • Christoph Weißenborn BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.; Thema: KWK-Umlage und Umlageprivilegierungen Änderungen bei der EEG-Umlage

Programm

Donnerstag, 03. September 2020

8.30 Uhr Check-in mit Begrüßungskaffee

Tagungsleitung Bastian Olzem, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

9.00 Uhr KWK im Kontext der Klimaschutz- und Energiewende- gesetzgebung

  •  Effort sharing und Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG)
  • “Green New Deal” aus Brüssel
  • KWK-Regelungen des Gebäudeenergiegesetzes (GEG)

Bastian Olzem, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

10.00 Uhr Aktuelle Fördergrundlagen im KWKG 2020

  • Umsetzung Kohleausstieg
  • Weiterentwicklung KWKG
  • Neue Fördertatbestände und Regelungen nach dem Kohleausstiegsgesetz
  • Gesetzliche Förderung nach §§ 6-8 und 13 KWKG

Bastian Olzem, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

10.45 Uhr Kaffeepause

11.15 Uhr KWK in der Praxis des Netzbetreibers

  • Zulässige Vermarktungswege und verpflichtende Direktvermarktung
  • Messung/Messkonzepte
  • KWK-Abrechnung – Nachweise, Negative Preise und Wälzung
  • Anmeldung an das Marktstammdatenregister und Sanktion der Nichtregistrierung
  • Mieterbelieferung innerhalb von Kundenanlagen

Antje Klauß, Syndikusrechtsanwältin, envia Mitteldeutsche Energie AG, Kabelsketal

12.30 Uhr Fragen und Diskussion

12.45 Uhr Gemeinsames Mittagessen

13.45 Uhr KWK - Umlage und Umlageprivilegierungen

  • Umlage nach §§ 27 bis 27c KWKG einschl. Privilegierungen
  • Abwicklung durch die Verteilnetzbetreiber
  • Trennung zwischen Selbst- und Fremdverbrauch sowie Fristen
  • Messung und Schätzung von Drittverbrauchsmengen – Aktuelle Entwicklungen

Ass. jur. Christoph Weißenborn, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

14.15 Uhr Änderungen bei der EEG-Umlage

  • Überblick über die Umlagekategorien
  • EEG-Umlage bei KWK-Selbstverbrauch (claw back- Mechanismus und aktuelle Änderungen)
  • EEG-Umlage bei Bestandsanlagen: Modernisierung und Rechtsnachfolge
  • Amnestieregelungen
  • Abwicklung durch den Netzbetreiber

Ass. jur. Christoph Weißenborn, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

16.00 Uhr Schlusswort des Tagungsleiters und Ende der Veranstaltung

Lernziele

Das „Kohleausstiegsgesetz“ wird im Frühjahr 2020 verabschiedet. Es führt zusammen mit dem Energiesammel- und dem Energiedienstleistungsgesetz aus 2019 zu wesentlichen Änderungen im KWK-Gesetz. Dies betrifft die Förderseite durch Einführung neuer Förderungen und Boni. Aber auch die Abwicklungsseite erfährt durch neue Förderausschlüsse und Änderungen bei der EEG-Umlage für neue KWK-Anlagen und die Schätzungsbefugnis für Weiterleitungsmengen Modifizierungen.

Darüber hinaus setzt die Bundesregierung sukzessive die Beschlüsse der Strukturkommission zum Ausstieg aus der Nutzung der Kohle für die Energieerzeugung um. Zusätzlich muss Deutschland die im Rahmen des Effort Sharing verpf ichtenden Klimaschutzziele in den einzelnen l Bereichen (z.B. Gebäudesektor) bis 2030 erreichen. Dies hat Auswirkungen auf die KWK und Fernwärme. Insbesondere die Regelungen des neuen Gebäudeenergiegesetzes thematisieren die Wärme aus KWK-Anlagen.

Zielgruppen

Geschäftsführer Abteilungsleiter Experten aus den Bereichen Netz, Recht, Erzeugung, Vertrieb und Anlagenbetrieb 

SG-Seminar-Nr.: 5457496

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service