Die Grundlagen des EU-Beihilferechts im verbrauchsteuerlichen Kontext - Seminar / Kurs von ZAK Zoll- und Außenwirtschafts- Kolleg GmbH

Inhalte

In unserer Veranstaltung werden wir uns dem EU-Beihilferecht widmen. Sie fragen sich jetzt bestimmt: Was hat dieses Rechtsgebiet mit dem deutschen Verbrauchsteuerrecht zu tun? Nun, die Ein- und Auswirkungen des europäischen Beihilferechts auf die Rechtsetzung der einzelnen Mitgliedstaaten der EU sind derart tiefgreifend, dass es dem nationalen Gesetzgeber ohne eine konsequente Beachtung schlichtweg unmöglich geworden ist, das Verbrauchsteuerrecht EU-rechtskonform auszugestalten. Hinzu kommt, dass für Unternehmen im schlimmsten Falle existenzbedrohende, wenn nicht gar existenzvernichtende Auswirkungen drohen, sofern das nationale Verbrauchsteuerrecht nicht im Einklang mit den beihilferechtlichen Vorgaben steht. Aber nicht nur der Gesetzgeber ist in einer diesbezüglichen Verantwortung; auch die Unternehmen sind von diversen Regelungen des EU-Beihilferechts unmittelbar betroffen und verpflichtet, deren Vorgaben gegenüber diversen staatlichen Behörden und Institutionen zu erfüllen. Im Laufe unserer Veranstaltung lernen Sie deshalb einerseits die Grundlagen des EU-Beihilferechts kennen, die es Ihnen ermöglichen werden, das deutsche Verbrauchsteuerrecht vor dem beihilferechtlichen Hintergrund besser nachvollziehen und beurteilen zu können. Andererseits führen wir Sie an die verschiedenen beihilferechtlichen Fallstricke heran. Darüber hinaus werden Sie intensiv mit den EU-beihilferechtlichen Anzeige- und Berichtspflichten beschäftigt. Um Ihnen das Verständnis zu erleichtern, werden die teilweise sehr komplexen und unübersichtlichen Regelungen und Pflichten mit Fallbeispielen aus der Praxis unterlegt. Der Schwerpunkt hierbei liegt im Energie- und Stromsteuerrecht. Weil der Zeitbedarf für die einzelnen Schwerpunktthemen von den Fragestellungen und dem gegebenenfalls vertieften Interesse der Seminarteilnehmer abhängig ist, wird auf eine zeiteinheitsweise Aufteilung der Inhalte zugunsten größerer Flexibilität bei den jeweiligen Fachvorträgen und einschlägigen Diskussionen verzichtet. Gleichwohl werden alle im Programm genannten Schwerpunktthemen angesprochen. Inhaltliche Schwerpunkte:  Eine Einführung in staatliche Beihilfen  Fördermöglichkeiten ohne Beihilfencharakter Gerechtfertigte Beihilfen ohne Notifizierungspflicht Gerechtfertigte Beihilfen mit Notifizierungspflicht Staatliche Beihilfen im nationalen Verbrauchsteuerrecht Rückforderung rechtswidrig gewährter staatlicher Beihilfen Umsetzung der EU-beihilferechtlichen Transparenzpflichten Kumulierungsverbot am Beispiel von Investitionsbeihilfen für Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen Unternehmen in Schwierigkeiten Warum diese Veranstaltung wichtig ist Dieses Seminar stellt ein Novum bei der ZAK dar. Erstmalig befassen wir uns außerhalb des “IHK Zertifizierungslehrgangs Energie- und Stromsteuer” grundlegend mit dem EU-Beihilferecht und dessen Auswirkungen auf das nationale Verbrauchsteuerrecht. Zwar liegt der Schwerpunkt auf den einschlägigen Regelungen des Energie- und Stromsteuerrechts, gleichwohl betrachten wir aber auch andere Arten von staatlichen Beihilfen.

Ein Seminar dieser Art erschöpft sich nicht in Vorträgen der Referenten. Vielmehr sind Sie herzlich dazu eingeladen, sich aktiv einzubringen und Ihre Fragen vorzutragen. Die sich daraus immer wieder ergebenden Diskussionen sind nicht nur für Sie als Teilnehmer fruchtbar, sondern auch für Ihre Referenten. Dadurch erfahren diese nämlich aus erster Hand, wo der Schuh der Wirtschaft drückt und können gegebenenfalls auf die Anpassung und Optimierung von Regelungen hinwirken. Ihr Referententeam Diplom-Finanzwirt Friedrich Seewald M.A. und Diplom-Finanzwirt (FH) Dennis Nehring sind beide seit vielen Jahren im Energieund Stromsteuerrecht aktiv und berichten somit aus „erster Hand“ sowohl über die Entstehung und Fortentwicklung als auch die Umsetzung dieses umfänglichen und spannenden Rechtsgebietes. Trotz der Komplexität ihrer Seminarthemen legen die erfahrenen Referenten die jeweiligen Inhalte so dar, dass auch Neueinsteiger die wesentlichen Informationen verstehen können.

Zielgruppen

Alle diejenigen, die mit staatlichen Beihilfen im Verbrauchsteuersektor (insbesondere energie-, strom- und alkoholsteuerrechtliche Beihilfen) zu tun haben. Kurzum alle, die sich bisher schon für unsere Seminare interessierten und auch diejenigen, die unsere Energie- und Stromsteuer-Zertifizierungsseminare besucht haben. Das Seminar eignet sich auch für interessierte Teilnehmer ohne einschlägige verbrauchsteuerrechtliche Vorkenntnisse

SG-Seminar-Nr.: 5343584

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service