Die Bahnkreuzungsrichtlinien GWKR, SKR und TKR - online - Seminar / Kurs von BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Inhalte

Auf dem Informationstag erhalten Sie einen umfassenden Überblick zu den Kreuzungsrichtlinien. Worauf kommt es an, wenn Sie Antragsstellung und Vertragsabwicklung mit der Deutschen Bahn AG möglichst reibungslos gestalten wollen?

5 GUTE GRÜNDE FÜR IHRE TEILNAHME

  • Informieren Sie sich über wichtige rechtliche und technische Anforderungen.
  • Vermeiden Sie teure Planungsfehler.
  • Lernen Sie mit Leitungsstilllegungen und Beseitigungspflichten umzugehen.
  • Frischen Sie Ihr Wissen zu Enteignungs undEntschädigungsfällen auf.
  • Erfahren Sie alles über Kostenverteilungsregelungen.

Programmschwerpunkte

• Aufbau und Struktur der Kreuzungsrichtlinien • Kreuzungsantrag: Anforderungen der DB Netz AG • Vertragsanpassung bei Kreuzungsänderungen • Kostenverteilung bei Leitungsumverlegung • Besonderheit NE-Kreuzungsrichtlinien

Technische Voraussetzungen

Für eine Teilnahme an unserer Online-Veranstaltung empfehlen wir Ihnen:

  • Internetzugang mit ausreichender Bandbreite (> 6 Mbit für den Rechner verfügbar) für Bild und Ton
  • Rechner (Laptop, Desktop PC, Tablet, usw.)
  • Internetbrowser (Edge, Chrome, Safari, usw.) – Achtung: In der Praxis haben wir sehr gute Erfahrungen mit Google Chrome und Firefox gemacht. Safari ist für Apple-User in Ordnung. Microsoft Edge führt dagegen zu häufigen Problemen.
  • Headset

Referenten

  • Sebastian Kummer Glasfaser Nordwest GmbH & Co. KG; Thema: Telekommunikationskreuzungsrichtlinien
  • Ina Gericke DB Netz AG; Thema: Aus Sicht der DB Netz AG
  • Dieter Schreiber NRM Netzdienste Rhein-Main GmbH; Thema: Kreuzungen mit nichtbundeseigenen Eisenbahnen
  • Carsten Wesche BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.; Thema: Rechtliche Kernpunkte der Kreuzungsrichtlinien I: Vertragsgrundlagen & Kostenregelungen Rechtliche Kernpunkte der Kreuzungsrichtlinien II: Stilllegung & Umverlegung

Programm

Dienstag, 04. Mai 2021

8.30 Uhr Check-in mit Begrüßungskaffe

Online-Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich ab 8.45 Uhr einloggen

9.00 Uhr Rechtliche Kernpunkte der Kreuzungsrichtlinien I: Vertragsgrundlagen & Kostenregelungen

  • Aufbau und Struktur der GWKR & SKR
  • Abwasserentsorgungsleitungen & Fernwärmeleitungen als Vertragsbestandteil der GWKR?
  • Herstellungs-, Folge- & Erschwerniskosten: Kostenverteilung bei Leitungsverlegungen
  • Sonderfall: Kreuzungen bei Bahnübergängen
  • Vertragsanpassung bei Kreuzungsänderungen: Welche Kreuzungsrichtlinie wird angewendet?

Carsten Wesche, Rechtsanwalt und Fachgebietsleiter Vertrags- und Leitungsrecht, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V., Berlin

10.15 Uhr Pause mit Möglichkeit zum Austausch

11.05 Uhr Rechtliche Kernpunkte der Kreuzungsrichtlinien II: Stilllegung & Umverlegung

  • Dienstbarkeiten beim Verkauf von DB Gelände: Streitpunkt Entschädigungshöhe
  • Stilllegungsvereinbarungen & Beseitigungspflichten
  • Einigungsstelle: Möglichkeiten zur außergerichtlichen Einigung mit der DB Netz AG

Carsten Wesche, BDEW e.V., Berlin

12.00 Uhr Mittagspause

13.00 Uhr Telekommunikationskreuzungsrichtlinien

  • Übereinstimmung & Abweichungen von der SKR
  • Gebühren- und Kostenregelungen

Sebastian Kummer, Leiter Recht und Regulierung, Glasfaser Nordwest GmbH, Oldenburg

14.00 Uhr Kurze Pause

14.10 Uhr Aus Sicht der DB Netz AG

  • Antrags- und Zustimmungsverfahren bei der DB Netz AG
  • Umfang & Qualität der Antragsunterlagen
  • Betra: Notwendigkeit, Beantragung & Genehmigung
  • Baustelleneinrichtung, Baustellen- und Projektabschluss

Ina Gericke, Referentin Leitungskreuzungen/ Gestattungen Immobilienmanagement, DB Netz AG, Frankfurt a.M.

15.15 Uhr Pause mit Möglichkeit zum Austausch

15.35 Uhr Kreuzungen mit nichtbundeseigenen Eisenbahnen

  • Unterschiede zwischen NE-Kreuzungsrichtlinien, GWKR und SKR
  • Geltung & Anwendung
  • Dingliche Sicherung von Leitungskreuzungen
  • Aktuelle Rechtsprechung: Enteignung und Entschädigungshöhe

Dieter Schreiber, Abteilungsleiter Anlagen- und Leitungsrechte, NRM Netzdienste Rhein-Main GmbH, Frankfurt a.M.

16.35 Uhr Fragen & Diskussion

16.45 Uhr Ende des Informationstages

Lernziele

Die Deutsche Bahn ist eine der größten Grundstückseigentümer in der Bundesrepublik. Als Netzbetreiber müssen Sie deshalb immer wieder mit Gas-, Wasser oder Stromleitungen Gelände und Infrastrukturen der Bahn queren und detailreiche technische und rechtliche Vereinbarungen treffen. Diese sind in der Gas- & Wasserleitungskreuzungsrichtlinie, den Stromleitungskreuzungsrichtlinien sowie den Telekommunikationskreuzungsrichtlinien festgehalten. Auf dem Informationstag erhalten Sie einen umfassenden Überblick zu den Kreuzungsrichtlinien. Worauf kommt es an, wenn Sie Antragsstellung und Vertragsabwicklung mit der Deutschen Bahn AG möglichst reibungslos gestalten wollen? Sie erhalten von unseren Referentinnen und Referenten einen Einblick in die Zusammenarbeit aus beiden Perspektiven und vielfältige Beispiele aus der Praxis.

Zielgruppen

Sie treffen bei uns Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer, Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Technik, Recht, Liegenschaften und Netzdienste, Juristinnen und Juristen, die sich mit leitungs- und wegerechtlichen Fragestellungen beschäftigen.

SG-Seminar-Nr.: 5722010

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service