Der Konzernabschluss nach BilMoG/HGB - Seminar / Kurs von BILANZ-INSTITUT

Bei dem Seminar handelt es sich um ein Intensiv-Seminar zur praktischen Erstellung von Konzernabschlüssen.

Inhalte

Seminarinhalte:

1.    Grundlagen des Konzernabschlusses

1.1.     Aufgaben des Konzernabschlusses

1.2.    Aufstellungspflicht und Befreiungsmöglichkeiten

1.3.    Prüfungs- und Publizitätsvorschriften

1.4.    Grundsätze der Konsolidierung

1.5.    Wahl des Konzernabschlussstichtages

1.6.     Aufstellungsregeln und organisatorische Anforderungen

2.       Die konsolidierten Jahresabschlüsse

2.1.     Gliederung von Bilanz- und G+V (Wahlrechte)

2.2.     Einheitlichkeit der Bilanzierung und Bewertung (Wahlrechte)

2.3.     Neubewertungsmethode

2.4.    Technik von Ansatz- und Bewertungskorrektur

2.5.    Angabepflicht zu Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

3.       Kapitalkonsolidierung

3.1.     Erstkonsolidierung         - Buchwertmethode         - Neubewertungsmethode

3.2.    Folgekonsolidierung

3.3.    Konsolidierung im einstufigen Konzern - ohne andere Gesellschafter - mit anderen Gesellschaften

3.4.   Konsolidierung im mehrstufigen Konzern

3.5.    Kapitalkonsolidierung bei Interessenzusammenführung

3.6.    Quotenkonsolidierung

4.       Zwischenerfolgseliminierung

4.1.   Pflichteliminierung und Ausnahmen

4.2.   Behandlung der Bewertungsdifferenzen

4.3.    Angabepflichten

5.       Schuldenkonsolidierung

5.1.    Grundsatz, Umfang und möglicher Fortfall

5.2.   Konsolidierungspflichtige Posten

5.3.   Behandlung von Aufrechnungsdifferenzen

6.       Aufwands- und Ertragskonsolidierung

6.1.    Grundsatz und systembedingle Abweichungen

6.2.    Konsolidierung der Innenumsatzerlöse

6.3.    Konsolidierung anderer Erträge und Aufwendungen

7.       Währungsumrechnung

7.1.   Umrechnungsmethoden und Zuordnung der Kursarten

7.2.    Umrechnungsdifferenzen: Bilanz, G + V

7.3.    Anlagevermögen und Eigenkapital bei der historischen Umrechnung

8.       Assoziierte Unternehmen

8.1.    Grundsätze der Equity-Bilanzierung

8.2.    Buchwert- und Anteilsmethode

8.3.   Folgeanwendung

8.4.    Angabepflichten

9.       Latente Steuern

9.1.   Arten und Ursachen latenter Steuern

9.2.    Ermittlung der Bemessungsgrundlage

9.3.    Bilanzierung und Ausweis im Konzernabschluss

10.     Checkliste und Erläuterungen der Angaben im Konzernanhang

11.     Konzernlagebericht

12.     Konzernbilanzpolitik

13.     Prüfung und Offenlegung des Konzernabschlusses und des Lageberichts

Bitte beachten Sie auch unser Seminar Konzernrechnungslegung. Die Seminare Der Konzernabschluss und Konzernrechnungslegungergänzen sich inhaltlich.

 

Referent: Prof. Dr. Werner Schaffer, SteuerberaterVon unseren Teilnehmern wird Herr Prof. Schaffer seit Jahrenwegen seiner fachlichen Kompetenz und seines pädagogischenGeschicks sehr geschätzt.

Lernziele

Sie erhalten einen vollständigen Überblick über die verfügbaren Methoden, Instrumente, Techniken und Hilfsmittel zur Erstellung eines Konzernabschlusses. Die konkrete Anwendung des konzernpolitischen Instrumentariums erlernen Sieanhand von Fallbeispielen.

Zielgruppen

Führungskräfte und Mitarbeiter aus den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen, Beteiligungen, Controlling, Organisation und EDV

SG-Seminar-Nr.: 1286897

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service