Controlling für Produktionsleiter - Seminar / Kurs von Vogel Communications Group

Inhalte

Agenda

Die Digitalisierung, die Internationalisierung, sowie der zunehmende Wettbewerb erhöhen den Druck auf Unternehmen und Mitarbeiter sich ständig weiterzuentwickeln. Kennzahlen bestimmen dieHandlungsspielräume in den Führungsebenen und den Fachbereichen. Auch von Berufsgruppen und Fachbereichen, die bisher wenig mit betriebswirtschaftlichen Prozessen zu tun hatten (z. B. der Produktion oder aus Forschung + Entwicklung) wird immer häufiger eine ganzheitliche Business-Kompetenz und damit ein mehr oder minder breites betriebswirtschaftliches Verständnis über Strategien und Kennzahlen verlangt.Der modular aufgebaut, zertifizierte Weiterbildungsweg „Controlling für Produktionsleiter CA“ hilft Ihnen sich die dafürnotwendigen Kompetenzen anzueignen. Voraussetzung ist das Absolvieren aller 5 Module.

Modul 1

Grundlagen BWL / ControllingGerade „Non-Financial Professionals“ in leitender Funktion, die ein fachbezogenes Studium oder beispielsweise einen Ingenieurstudiengang absolviert haben, müssen sich wegen zunehmendem Wettbewerbs- und Kostendruck immer mehr mit kaufmännischen Problemstellungen des Unternehmens vertraut machen. Dieses Seminar bietet den optimalen Einstieg um die grundlegenden Zusammenhänge und Begriffe im Controlling zu verstehen. Das Seminar vermittelt Ihnen den Überblick über das zur Abteilungs-/ Kostenstellensteuerung nötige Wissen und die dazu erforderliche Methodenkompetenz. Was ist eigentlich der Deckungsbeitrag und wie errechne ich den? Was der Cashflow? Und was haben EVA (Economic Value Added) und ROI (Return on Investment) mit der Steuerung eines Unternehmens zu tun? Controller liefern eine Fülle an Informationen für die Unternehmensführung. Aber nur wer die Fachbegriffe versteht, kann aus diesen Informationen wirtschaftliche Zusammenhänge erkennen und die Konsequenzen eigener Entscheidungen absehen.Werden Sie zum kompetenten Gesprächspartner für das Controlling und lernen Sie, Controllingaufgaben im eigenen Bereich wahrzunehmen.Seminarinhalte:
  • Sie erhalten ein elementares Verständnis für die wichtigsten Themenfelder im Control-ling / Rechnungswesen
  • Kernfunktionen und -begriffe der Buchhaltung
  • Forderungen, Verbindlichkeiten, Anlagevermögen, Ertrag und Aufwand, Kontenplan, Ab-schreibung, Cashflow
  • Entstehung von Ergebnisplan, Finanzplan, Cashflow Rechnung und Bilanzplan
  • Grundlagen der Kostenrechnung (Profit-, Service-Center, Kostenstellen, Kostenarten, Um-lagen und interne Verrechnung)
  • Vollkosten- und Teilkostenrechnung mit betriebswirtschaftlichen Folgen
  • Steuerungsinstrumente Budget, Monatsbericht, Abweichungsanalyse und Forecast sowie der Umgang damit
  • Projekte und Betriebsaufträge
  • Unterschied und Anwendung von Wirtschaftlichkeits- und Investitionsrechnung
  • Herleitung des Gewinnbedarfs des Unternehmens
  • Kalkulation als Kostenträgerrechnung (direkte und indirekte Kosten / Einzel- und Gemein-kosten, Zuschlagsätze, Verkaufspreisbildung)
  • Kalkulatorische Abschreibung und kalkulatorische Zinsen (versus bilanzieller Ansätze)
  • Interne Leistungsverrechnung begreifen und von der reinen Kostenumlage unterscheiden
  • Bedeutung und Aussagekraft von Kennzahlen (KPIs – Key Performance Indicators)

Modul 2

Lean ManagementLean Management bedeutet „Werte ohne Verschwendung schaffen“. Ziel ist es, alle Aktivitäten, die für die Wertschöpfung notwendig sind, optimal aufeinander abzustimmen und überflüssige Tätigkeiten (Verschwendung, japanisch „muda“) zu vermeiden. Dazu gilt es, das bestehende System aus zwei Perspektiven zu überprüfen und zu verbessern: Aus der Sicht des Kunden, dessen Wünsche nach Verfügbarkeit, Individualität, Qualität und Preisgestaltung (Business on Demand) es möglichst optimal zu erfüllen gilt, und aus der Sicht des Unternehmens selbst, das profitabel funktionieren und seine Wettbewerbsfähigkeit verbessern muss.Das Ergebnis sind Prozesse mit einer hohen Kundenorientierung.In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie Lean Thinking praktisch auf Ihren Bereich übertragen, aber auch auf allen Unternehmensebenen integrieren können. Werden Sie zum Treiber für effektive und effiziente Prozesse in Ihrem Unternehmen!Seminarinhalte:
  • Historie und Entwicklung von Lean Management
  • Lean-Prinzipien (Kundenwert, Wertstrom, Fluss, Pull, Perfektion)
  • Prozessaufnahme / -analyse und -optimierung mit SIPOC,
  • Swimlane und Value Stream Mapping (Wertstromanalyse / -design)
  • Verschwendungsarten kennen und „sehen lernen“
  • Schlanke und effiziente Prozesse als nachhaltiger Wettbewerbsvorteil
  • Kritische Erfolgsfaktoren bei der Lean-Implementierung
  • Fünf Ebenen der Veränderung hin zu einem schlanken Unternehmen
  • Die veränderte Rolle von Managern und Führungskräften
  • Methodenkompetenz (u. a. Voice of customer, SIPOC, Swimlane, Wertstromanalyse / -design, 5S, A3-Report, PDCA, Ishikawa, Spaghetti-Diagramm, Taktzeit, Kanban, SMED-Rüstzeitoptimierung, Gemba-Walk)
  • Changemanagement
Das Seminar wird durch eine Lean-Simulation begleitet, an der Sie die vorgestellten Prinzipien und Instrumente anwenden werden.

Modul 3

Prozesssteuerung mit KennzahlenBetriebswirtschaftliche Kennzahlen spielen im Controlling eine wichtige Rolle. Kennzahlen sind Zahlenwerte die der Messung von bestimmten Sachverhalten von Unternehmen dienen. Sie sind der wichtigste Teil der Berichterstattung im Rahmen der Informationsfunktion des Controllings. Erst durch die Kennzahlen wird die Quantifizierung von bestimmten Zuständen und damit eine Bewertung möglich. Diese wiederum sind Basis für Entscheidungen zur Veränderung der operativen und strategischen Steuerung durch das Management. In diesem Seminar lernen Sie die Methoden zur Identifikation der relevanten Kennzahlen für Ihren Bereich kennen. Sie wissen, wie Sie ein robustes Kennzahlensystem aufbauen und zielgerichtet in der Unternehmens- und Prozesssteuerung einsetzen können.Seminarinhalte:
  • Ableitung von Kennzahlen und Indikatoren aus Strategie und Prozessen
  • Ganzheitliche Erfassung und Analyse von Prozessen als Grundlage zur Identifikation von relevanten Kennzahlen (Gruppenarbeit)
  • Systemzusammenhänge und ihre Bedeutung für die Priorisierung von Kennzahlen
  • Aufbau eines Kennzahlen-Systems mithilfe von Ursache-Wirkungs-Beziehungen zwi-schen den Messgrößen (Gruppenarbeit)
  • Verbindung der Strategie und der übergeordneten Finanz-Kennzahlen des Unterneh-mens mit den operativen Prozesskennzahlen der Bereiche
  • Empfängerorientierte Visualisierung von Kennzahlen
  • Erfolgsfaktoren für den nachhaltigen Bestand eines Kennzahlensystems
  • Intensiver Transfer in die eigene Unternehmenspraxis mit Umsetzungshilfen
Nach Rücksprache mit dem Trainer haben Sie die Möglichkeit, Ihre eigenen konkreten Themen mit anderen Teilnehmern im Seminar zu bearbeiten. Auf diesem Weg üben Sie die praktische Umsetzung der erlernten Methoden anhand von realen Beispielen aus dem Teilnehmerkreis. (Die Technische Umsetzung ist nicht Inhalt des Seminars.)

Modul 4

Entwicklung von Geschäftsmodellen und StrategienUm Wettbewerbschancen konsequent zu nutzen, benötigen Unternehmen klar definierte Strategien. Das frühzeitige Erkennen von Trends und Entwicklungen ist für eine nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit unerlässlich. Denkmuster und Werkzeuge des strategischen Managements können helfen, die Notwendigkeit für Veränderungen zu erkennen, den Prozess der Strategieentwicklung zu strukturieren und das Unternehmen auf Kurs zu bringen. In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie sich am Markt gegenüber den Wettbewerbern positionieren können und wie Sie mit den Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens umgehen, um den nachhaltigen Erfolg zu sichern. Am Beispiel mehrerer Fallstudien von Unternehmen verschiedener Branchen erhalten Sie Ihr Rüstzeug, wie Sie die strategische Ausrichtung Ihres Bereichs verbessern können.Seminarinhalte:
  • Vision, Mission, Elemente der Strategie und die verschiedenen Strategietypen
  • Auf das Unternehmen wirkende Kräfte in einer globalen Marktwirtschaft
  • Markt-, Kunden- und Trend-Analyse – Mega-Trends und Marktveränderungen rechtzeitig erkennen
  • Erfassen der Kundenbedürfnisse durch Segmentierung und Kundeninterviews
  • Typen von Wettbewerbsstrategien und deren Risiken
  • Die Wettbewerbsanalyse – die 7 Forces- und die PESTEL-Analyse
  • Die Kernkompetenzanalyse, Beeinflussung von Ein- und Austrittsbarrieren
  • Strategische Analyse-Werkzeuge wie Portfoliotechnik, Potenzialanalyse, SWOT-Analyse, Benchmarking, Organisations-Analyse
  • Beispiele herausragender Geschäftsstrategien
  • Blue Ocean Strategien
  • Strategiebewertung, -implementierung, -kommunikation und -controlling
  • Bestandteile eines Businessplans
  • Das Business Model Canvas zur Beschreibung des Geschäftsmodells
  • Der Strategieprozess, Projektvorgehen, Verknüpfung mit der operativen Planung
  • Strategieumsetzung mit der Balanced Scorecard

Modul 5

Kostenmanagement und VerkaufspreisfindungPreis-Findungs-Modelle gibt es viele. Die Marktsicht einzunehmen, liegt aber nicht in der alleinigen Verantwortung von Vertrieb und Marketing. Der Markterfolg beginnt schon bei der Produktentwicklung, wird durch die gesamte Wertschöpfungskette beeinflusst und endet zuletzt beim Kunden – er betrifft also alle Bereiche des Unternehmens. Vertriebs- und Produktverantwortliche müssen daher wissen, wie viel das Unternehmen mit welchem Kunden und mit welchen Produkten verdient, sollten die Ressourcenplanung kennen ebenso wie die Prozesskostenrechnung. Sie sind Unternehmer und tragen somit wesentlich zum Gesamtunternehmenserfolg bei.In diesem Seminar lernen Sie wesentliche Werkzeuge und Methoden für eine professionelle Marktbearbeitung kennen. Das Verständnis über die Verzahnung und wechselseitige Beeinflussung strategischer und operativer Instrumente wird in dieser Schulung trainiert und auch diskutiert.Sie werden das Training mit einem Gesamtverständnis über Kunden- und Marktbearbeitung und den dahinterliegenden Prozessen abschließen und mit einer To-do-Liste nach Hause fahren.Seminarinhalte:Kosten und Performance Management
  • Ressourcenmanagement: Kostenstellen und Prozesse
  • Zero-Based-Budgeting
  • Prozesskostenrechnung
Pricing / Preisgestaltung
  • Produktkalkulation und Marktpreisfindung
  • Target Price und Target Costing
  • Customer Process Mapping
Kunden- und Marktorientierung
  • Kundenanforderungen verstehen und nutzen
  • Kundensegmentierung und Positionierung
  • Mehrdimensionale Kundenergebnisrechnung
  • Portfoliomanagement und Kundenlebenszyklus
  • ABC- und Potenzialanalyse

Ziele

Ziel der Seminarreihe ist es, den Teilnehmern ein breites betriebswirtschaftliches Verständnis von Strategien bis zu Kennzahlen, mit dem Fokus auf ein praxisbezogenes Controlling-Wissen in der Produktion bereitzustellen und dieses in den einzelnen Modulen sukzessiv zu vertiefen.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Werks-, Produktions-, Entwicklungs-, Fertigungs- und Projektleiter, sowie Fachkräfte in der Produktion.

Seminarmethoden

Bei allen Seminaren und Workshops legen die Trainer der CA controller akademie großen Wert auf eine teilnehmerzentrierte Präsentation und auf größtmögliche Lern- und Transfereffekte. Dies wird durch eine Vortragstechnik erreicht, die vor allem aus der gemeinsamen Erarbeitung der Inhalte mit den Teilnehmern am Flipchart bzw. an der Pinnwand (MetaPlan-Wand) besteht. Neben der Stoffvermittlung mit dieser Visualisierungstechnik enthalten unsere Seminare Fallstudien und Gruppenübungen. Die CA controller akademie ist fachlich exzellent, praxisorientiert und verfügen über eine mitreißende Dialektik. Unsere Trainer sind Experten aus der Praxis, die neben der Seminartätigkeit aktiv in verschiedensten Unternehmen, inhouse-beratend und schulend tätig sind.

Lernziele

Ziel der Seminarreihe ist es, den Teilnehmern ein fundiertes sowie praxisbezogenes Wissen aller Facetten des Controllings in der Produktion bereitzustellen und dieses in den einzelnen Modulen sukzessive zu vertiefen.

Zielgruppen

Controlling, Führungskräfte, Leiter Fertigung / Produktion, Projektleiter, Techniker / Ingenieure

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Frankfurt am Main, DE
29.04.2019 - 30.04.2019 10:00 - 17:00 Uhr 16 h Jetzt buchen ›
02.07.2019 - 03.07.2019 10:00 - 17:00 Uhr 16 h Jetzt buchen ›
12.11.2019 - 13.11.2019 10:00 - 17:00 Uhr 16 h Jetzt buchen ›
Köln, DE
09.04.2019 - 10.04.2019 10:00 - 17:00 Uhr 16 h Jetzt buchen ›
02.07.2019 - 03.07.2019 10:00 - 17:00 Uhr 16 h Jetzt buchen ›
München, DE
10.07.2019 - 11.07.2019 10:00 - 17:00 Uhr 16 h Jetzt buchen ›
Stuttgart, DE
21.11.2019 - 22.11.2019 10:00 - 17:00 Uhr 16 h Jetzt buchen ›
28.11.2019 - 29.11.2019 10:00 - 17:00 Uhr 16 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5209392

Anbieter-Seminar-Nr.: 1080

Termine

  • 09.04.2019 - 10.04.2019

    Köln, DE

  • 29.04.2019 - 30.04.2019

    Frankfurt am Main, DE

  • 02.07.2019 - 03.07.2019

    Köln, DE

    Frankfurt am Main, DE

  • 10.07.2019 - 11.07.2019

    München, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Frankfurt am Main, DE
29.04.2019 - 30.04.2019 10:00 - 17:00 Uhr 16 h Jetzt buchen ›
02.07.2019 - 03.07.2019 10:00 - 17:00 Uhr 16 h Jetzt buchen ›
12.11.2019 - 13.11.2019 10:00 - 17:00 Uhr 16 h Jetzt buchen ›
Köln, DE
09.04.2019 - 10.04.2019 10:00 - 17:00 Uhr 16 h Jetzt buchen ›
02.07.2019 - 03.07.2019 10:00 - 17:00 Uhr 16 h Jetzt buchen ›
München, DE
10.07.2019 - 11.07.2019 10:00 - 17:00 Uhr 16 h Jetzt buchen ›
Stuttgart, DE
21.11.2019 - 22.11.2019 10:00 - 17:00 Uhr 16 h Jetzt buchen ›
28.11.2019 - 29.11.2019 10:00 - 17:00 Uhr 16 h Jetzt buchen ›