Cinema 4D Basic - MAXON approved Curriculum - Seminar / Kurs von INCAS Training und Projekte GmbH & Co. KG

Der effiziente Einstieg in die 3D Welt. Workflow-optimiert, einfach, schnell

Inhalte

Seminarinhalte

Der Start

  • Die Bediensoberfläche
  • Perspektiven und deren Einstellungen
  • Die Zentralperspektive als 3D-Raum
  • Objektmanager
  • Materialmanager
  • Attributemanager
  • Koordinatenmanager
  • Aufnahmemanager
  • Befehlspaletten
  • Im Koordinatensystem Verschieben, Skalieren, Drehen
  • Editorrendern und Rendervoreinstellungen
  • Grundobjekte (Primitives)
  • Szeneobjekte (Boden / Himmel / Hintergrundobjekt)
  • Umgebungsobjekte, Kameras, Licht
  • Objekte kopieren und gruppieren
  • Die wichtigsten Tags (Phong & Co.)

Ausleuchten einer Szene

  • Punktlicht
  • Flächenlicht
  • Spot
  • Unendliche Lichtquelle
  • 3-Punkt-Beleuchtung
  • Beleuchtungsmotivationen (Licht und Schatten)
  • Lichtattribute
  • Wie Licht die Renderzeit beeinflusst

Materialien

  • Materialeditor und seine Kanäle
  • Texturen, Channel-Shader, Volumen-Shader
  • Materialzuweisung und ihre Wege
  • Theoretisches zum Thema Materialen
  • Material-TAG
  • Farbe und wie man sie wählen kann (Color-Chooser)
  • Texturen
  • Reflektivität
  • Relief
  • Normalen
  • Transparenz
  • Umgebungskanal
  • Alphakanal
  • Glühen
  • Projektionen (UVW, Quadermapping & Co.)

Rendern und Kameras

  • Bildmanager
  • Renderer
  • Multi-Pass
  • Anti-Aliasing
  • Stereoskopisches 3D
  • Team-Renderer
  • Effekte

Modelling

  • Darstellungen (Gouraud / Quickshading)
  • Auflösen des Grundobjektes
  • Segmente
  • Modelle bearbeiten
  • Flächen-, Kanten- und Punkt-Modus
  • Bewegen / Skalieren / Drehen von Flächen / Kanten / Punkten
  • Polygone löschen oder reduzieren
  • Selektionsmöglichkeiten
  • Polygon-Stift (der Allrounder)
  • Mesh-Werkzeuge und was sie machen
  • Polygon-Modelling mit Subdivision Surface
  • Die wichtigsten Mesh-Werkzeuge (Extrudieren, Bevel, Messer)
  • Splines erzeugen und bearbeiten mit dem Splinestift
  • Splinemasken und Boolebefehle
  • Parametrische Splines und Splineformen
  • Linear, Bezier, Akima und B-Spline
  • Verschieben, Erzeugen und Löschen von Punkten
  • Verbinden von Splines
  • Auflösen von parametrischen Splines
  • Extrude - Lathe - Loft - Sweep-Objekt
  • Deformer
  • Displacer
  • Xref-Objekte

Global Illumination

  • Advanced Renderer
  • Unterschied von GI und klassischen Rendering
  • Irradiance Cache oder QMC
  • Gamma
  • Farbmapping
  • Himmelobjekt mit HDR
  • Innenraum mit Flächenlichtern
  • Mix aus Reallichtern und Flächenlichtern
  • Lichtmaps und Radiositymaps
  • Renderzeiten verkürzen (die große Kunst)

Animation

  • Keyframeanimation
  • auf Splines ausrichten
  • Ausrichten-Tag
  • Herausrendern als Film oder Sequenz
  • Xpresso
Tipps und Tricks
  • Wie gehe ich eine Szene an
  • Warum ist der klassische Weg nicht immer der Beste?
  • Ungewöhnliche Probleme erfordern ungewöhnliche Lösungen!
  • Kameras für die richtige Dramaturgie
  • Praxistipps für den 3D-Alltag

 

Eine kleine Lerngruppe, ein von Maxon autorisierter professioneller Trainer und eine auf Sie zugeschnittene Kursumgebung inkl. Hard- und Software. Das ist das Erfolgsrezept für den effektiven Einstieg in die komplexe 3D Welt von Cinema 4D.

 

 

Sie lernen in nur drei Tagen in einer kleinen Lerngruppe die grundlegenden Funktionen und Workflows von Cinema 4D kennen. Ein von Maxon autorisierter Trainer zeigt ihnen praxisorientiert, wie Sie die unzähligen Parameter und Werkzeuge von Cinema 4D bändigen und schnell zu ansehnlichen und reproduzierbaren Ergebnissen kommen. In einer kleinen Vorstellungsrunde lernen Sie sich zu Beginn kennen und kommunizieren dem Trainer, wie und wozu Sie Cinema 4D zukünftig nutzen wollen. Diese Informationen werden in das Training aufgenommen, um ihnen vom Start weg einen möglichst individuellen Workflow aufzuzeigen. Auch nach dem Training sind Sie nicht allein, da ihnen ihr Trainer auch im Berufsalltag bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite steht.    Nachdem Sie kurz und knapp erlernt haben, wie Sie sich in der Benutzeroberfläche von Cinema 4D zurecht finden, geht es auch schon mit der Visualisierung der ersten Idee los. Konzeption, Modelling und die richtige Beleuchtung sind das Ziel mit dem Sie scheinbar nebenher schon eine beachtliche Anzahl wichtiger Parameter und Werkzeuge kennenlernen. Die Schritte bauen aufeinander auf und wiederholen sich, um das Erlernte zu festigen. Sie optimieren Polygonmeshes, erstellen fotorealistische Materialien auf Basis von Texturen und Shadern und beleuchten diese sowohl konventionell für schnelle Renderzeiten oder aufwändiger mit Global Illumination für den realen Look. Mit zunehmender Komplexität der Szenen lernen Sie Splines mit dem Splinestift zu erzeugen und diese mit den Generatoren wie z.B. Lathe oder Loft zu editierbaren Polygonmodellen zu formen. Sie erfahren was Subdivision Surface so unverzichtbar macht und warum die Verwendung von Deformern das Modelling extrem vereinfachen kann. Nach 3 Tagen werden Sie verstanden haben, wie Cinema 4D tickt und ihnen werden sich auch Funktionen abseits der Grundlagen erschließen. Das Wissen ihren Trainer auch über das Seminar hinaus kontaktieren zu können, wird sie entspannt in den Berufsalltag zurückkehren lassen.

Die Schulung ist ein Maxon zertifiziertes Curriculum der INCAS (Maxon Training Provider).

Lernziele

Es werden keine speziellen Kenntnisse vorausgesetzt.

Zielgruppen

3D Artists, Designer, Werbefachleute, Architekten, Grafiker

SG-Seminar-Nr.: 1770264

Anbieter-Seminar-Nr.: 502

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service