CE-Richtlinien und New Legislative Framework - Seminar / Kurs von ZVEI-Services GmbH (ZSG)

Inhalte

Der New Approach hat für die Produkte der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie den europäischen Binnenmarkt geschaffen. Der Hersteller dieser Produkte muss eine Reihe von europäischen Richtlinien einhalten, um seine Produkte frei vermarkten zu können.

Die schon lange angewandten Richtlinien zur Niederspannung, zur elektromagnetischen Verträglichkeit und zur Maschinensicherheit werden ergänzt durch Richtlinien mit Umweltanforderungen, allen voran die Ökodesign-Richtlinie und die revidierte RoHS-Richtlinie über Stoffverbote in der Elektronik.

Mit dem so genannten New Legislative Framework lag 2008 ein neues Rahmengesetzwerk vor. Im Anschluss wurden eine Reihe europäischer CE Richtlinien an dieses Rahmenwerk angepasst und im Jahr 2014 schließlich in Kraft gesetzt. Verpflichtend anzuwenden sind die geänderten Richtlinien seit 2016.

Das Seminar stellt die Grundlagen vor und erläutert die neuen Anforderungen. Es schließt ab mit einem Exkurs über die Grundlagen der Produkthaftung.

Die Themen

Der New Approach und das New Legislative Framework

  • Rechtliche Grundlagen für das Inverkehrbringen
  • Wesentliche technische Richtlinien für die Elektroindustrie
  • Schwerpunktthema: Die neue Funkanlagen-Richtlinie 2014/53/EU (RED)
  • Gewährleistung und Produkthaftung

Mit dem so genannten Alignment Package des europäischen Gesetzgebers wurden eine Reihe der für die Elektroindustrie wichtigen CE-Richtlinien an den revidierten New Approach, nun als New Legislative Framework bekannt, angeglichen. Die geänderten Richtlinien sind seit 2016 verpflichtend anzuwenden. Wir informieren unter anderem über die geltenden Fassungen der Niederspannungsrichtlinie, der EMV-Richtlinie und die revidierte Richtlinie über Funkanlagen (RED-Richtlinie).

Programm 

Begrüßung

10:00 Produkthaftung

  • Haftungsrisiken trotz CE-Kennzeichnung – Was tun im Schadenfall? Dr. Tobias Bomsdorf

Kaffeepause gegen 11:30 Uhr

12:00 Vom New Approach zum New Legislative Framework

  • Über die technischen Vorschriften im Binnenmarkt
  • Gegenseitige Anerkennung
  • Verordnung über Akkreditierung und Marktüberwachung
  • Beschluss über einen gemeinsamen Rechtsrahmen Haimo Huhle 

12:30 Mittagspause 

13:15 Gemeinsame Elemente für alle geänderten Richtlinien

  • Pflichten der Wirtschaftsakteure
  • Zeitpunkt des Inverkehrbringens
  • Sprache der Dokumentation
  • EU Konformitätserklärung
  • Risikoanalyse Dr. Jörg Hartge 

14:15 Richtlinie über Funkanlagen 2014/53/EU

  • Richtlinie und ihre Anforderungen
  • Welche Produkte sind betroffen?
  • Wie wird die Konformität nachgewiesen?
  • Combined Equipment Haimo Huhle

15:15 Vorstellung einzelner Richtlinien für die Elektroindustrie

  • EMV-Richtlinie 2014/30/EU
  • Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU
  • Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
  • RoHS-Richtlinie 2011/65/EG Dr. Jörg Hartge, Haimo Huhle

16:00 Ende des Seminars

Lernziele

Dieses Seminar hilft, das Regulierungssystem für das Inverkehrbringen von Produkten im EU- Binnenmarkt zu verstehen und die wesentlichen gesetzlichen Bestimmungen kennenzulernen, die Hersteller in diesem Zusammenhang einhalten müssen.

Zielgruppen

Das Seminar richtet sich insbesondere an Führungskräfte und Mitarbeiter aus den Bereichen Vertrieb, Entwicklung, Qualitätskontrolle und Betriebsorganisation, die täglich mit den CE-Richtlinien arbeiten und sich über die Neuerungen informieren wollen.

SG-Seminar-Nr.: 1639297

Anbieter-Seminar-Nr.: 82033018

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service