CE-Beauftragter für Maschinen und Anlagen (TÜV). 05549 - Seminar / Kurs von TÜV Rheinland Akademie GmbH

Mit effizientem CE-Management zu mehr Rechtssicherheit bei der CE-Kennzeichnung.

Inhalte

Die praktische Umsetzung der CE-Kennzeichnung im Maschinen- und Anlagenbau erfordert ein verantwortliches und kostenbewusstes CE-Management: Wer hat was, wann und wie im CE-Prozess zu tun? Wenn dies gut organisiert ist, können die Risiken von Beanstandungen der Marktüberwachungsbehörden, von Kundenbeschwerden oder gar von Haftungsfällen weitestgehend minimiert werden. Die dreiteilige Ausbildung zum CE-Beauftragten rüstet Sie mit allen rechtlichen und organisatorischen Kenntnissen aus, die zur Erfüllung der gesetzlichen und normativen Anforderungen für die Bereitstellung von Maschinen und Anlagen im EU-Binnenmarkt notwendig sind. Teil 1: Grundlagen zur CE-Kennzeichnung (2 Tage)Rahmenvorschriften der EU zur Produktsicherheit und CE-KennzeichnungPflichten der Wirtschaftsakteure: Hersteller, Bevollmächtigte, Importeure, HändlerHarmonisierte europäische Normen und deren Rolle bei der KonformitätsbewertungDie wichtigsten CE-Richtlinien für den Maschinen- und Anlagenbau und deren Anforderungen (Maschinenrichtlinie, Niederspannungsrichtlinie, EMV-Richtlinie, Druckgeräterichtlinie, ATEX-Richtlinie, Funkanlagenrichtlinie, RoHS-Richtlinie, Öko-Design-Richtlinie)Umgang mit Altmaschinen: Umbau und VerkettungStaatliche MarktüberwachungPrüfwesen (Notifizierte Stellen, Prüfzeichen)Produktsicherheitsrecht (ProdSG) und Arbeitsschutzrecht (BetrSichV)Pflichtenübertragung – BetriebsorganisationAufgaben und Arbeitsweise des CE-BeauftragtenVerträge mit Lieferanten und Kunden Teil 2: Konformitätsbewertung / Risikobeurteilung (2 Tage)Praktische Schritte zur CE-KennzeichnungProdukteinstufung: Recherche der anwendbaren Vorschriften und Normen (CE-Anwendungsprüfung)Ablauf und Durchführung eines KonformitätsbewertungsverfahrensGrundsätze für die Integration der SicherheitRisikobeurteilung nach EU-Maschinenrichtlinie und einschlägigen Normen (Festlegen der Grenzen, Gefährdungen identifizieren, Risiken einschätzen, Maßnahmen zur Risikominderung festlegen)Erstellung eines SicherheitskonzeptesFunktionale Sicherheit von Maschinensteuerungen / Sicherheitsfunktionen nach ISO 13949Bestimmung des Performance Level für SicherheitsfunktionenRisikobeurteilung von verketteten AnlagenFallbeispiele zur RisikobeurteilungTools für die KonformitätsbewertungInhalte wichtiger Maschinensicherheitsnormen, wie z.B. ISO 12100, ISO 13857, EN 349 und EN 953 Teil 3: Technische Dokumentation und Organisation des CE-Prozesses (2 Tage)Grundlagen der Technischen DokumentationErstellen der internen „Nachweis-Dokumentation“ im Zusammenhang mit der CE-Kennzeichnung (Konformitätsnachweis)Technische Unterlagen nach EU-MaschinenrichtlinieDokumentation der qualitätssichernden MaßnahmenInhalt und Gestaltungder BetriebsanleitungEU-Konformitätserklärung / EinbauerklärungAufgaben des DokumentationsbevollmächtigtenWarnhinweise und Kennzeichnungsmodalitäten, TypenschildIntegration der CE-Prozesse in betriebliche Abläufe (Verantwortlichkeiten, Organisation)CE-relevante Vorgänge in Einkauf und Vertrieb (Lasten- und Pflichtenheft, Zuliefererdokumentation)MaschinenabnahmeRückverfolgbarkeit / Marktbeobachtung / RisikomanagementProdukthaftung / Instruktionshaftung / HaftungssteuerungRechtsfälle rund um die CE-Kennzeichnung Prüfung durch PersCert TÜV

Lernziele

Sie lernen in kompakter Form alle fachlichen und praktischen Aspekte der Umsetzung eines CE-Managements im Unternehmen kennen. Sie können Fragen der Produkthaftung und Gewährleistung fachlich fundiert einschätzen. Sie wissen Risikobeurteilungen durchzuführen und zu dokumentieren. Sie können die technischen Unterlagen zum Nachweis der CE-Kennzeichnung, die Instruktionen und die EU-Konformitätserklärung anforderungsgerecht zusammenstellen. Sie sind in der Lage, die CE-Prozesse in Ihrem Unternehmen zu koordinieren.

Zielgruppen

Mitarbeitende aus Entwicklung, Konstruktion, Produktion, Betriebsmittelbau, Qualitätsmanagement, Arbeitssicherheit, Dokumentation, Einkauf, Vertrieb.

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Preis
Hannover, DE
27.08.2020 - 14.10.2020 09:00 - 17:00 Uhr Jetzt buchen ›
Köln, DE
29.10.2019 - 18.12.2019 09:00 - 17:00 Uhr Jetzt buchen ›
21.04.2020 - 04.06.2020 09:00 - 17:00 Uhr Jetzt buchen ›
13.10.2020 - 02.12.2020 09:00 - 17:00 Uhr Jetzt buchen ›
Nürnberg, DE
24.03.2020 - 27.05.2020 09:00 - 17:00 Uhr Jetzt buchen ›
22.09.2020 - 18.11.2020 09:00 - 17:00 Uhr Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5313608

Anbieter-Seminar-Nr.: 05549

Termine

  • 29.10.2019 - 18.12.2019

    Köln, DE

  • 24.03.2020 - 27.05.2020

    Nürnberg, DE

  • 21.04.2020 - 04.06.2020

    Köln, DE

  • 27.08.2020 - 14.10.2020

    Hannover, DE

  • 22.09.2020 - 18.11.2020

    Nürnberg, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Preis
Hannover, DE
27.08.2020 - 14.10.2020 09:00 - 17:00 Uhr Jetzt buchen ›
Köln, DE
29.10.2019 - 18.12.2019 09:00 - 17:00 Uhr Jetzt buchen ›
21.04.2020 - 04.06.2020 09:00 - 17:00 Uhr Jetzt buchen ›
13.10.2020 - 02.12.2020 09:00 - 17:00 Uhr Jetzt buchen ›
Nürnberg, DE
24.03.2020 - 27.05.2020 09:00 - 17:00 Uhr Jetzt buchen ›
22.09.2020 - 18.11.2020 09:00 - 17:00 Uhr Jetzt buchen ›