Bürgschaften am Bau - Seminar / Kurs von Technische Akademie Wuppertal e.V.

Ansprüche werthaltig sichern und Forde­rungs­aus­fälle vermeiden

Inhalte

Sicherheiten können für die Bauvertragspartner von geradezu existenzieller Bedeutung sein, wenn ein Beteiligter aufgrund von Insolvenz ausfällt. Für die Absicherung gegen entsprechende Risiken kommt der Bürgschaft erhebliche Bedeutung zu. Beim Umgang mit Bürgschaften sind rechtliche Rahmenbedingungen zu berücksichtigen, die von der Rechtsprechung ständig weiterentwickelt werden. Dem gilt es in der Praxis der Vertragsgestaltung Rechnung zu tragen. In diesem Bereich ist es daher in besonderem Maße wichtig, sein Wissen auf dem aktuellen Stand zu halten.

  1. Vertragserfüllungsbürgschaft
  2. Bürgschaft für Mängelansprüche
  3. Bürgschaften für Abschlags- und Vorauszahlungen
  4. Rückgabe der Bürgschaft
  5. Bauhandwerkersicherung nach § 648a BGB
  6. Exkurs: Bauhandwerkersicherungshypothek nach § 648 BGB
  7. Gesetzliche Regelung
  8. Vertragliche Gestaltung
  9. Hemmung der Verjährung

Zielgruppen

Praktiker aus der Bau- und Immobilienwirtschaft mit technischem und/oder kaufmännischem Ausbildungshintergrund * Öffentliche Bauauftraggeber * Architekten, Ingenieure und Projektsteuerer

SG-Seminar-Nr.: 1639226

Anbieter-Seminar-Nr.: 0522-051

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service