Brennpunkt: Flucht- & Rettungswege im Neubau und im Bestand - Seminar / Kurs von design security forum AG

mit Dipl.-Ing. Lutz Battran

Inhalte

Flucht- und Rettungswege sind der heilige Gral des baulichen Brandschutzes. Das Bauordnungsrecht gibt das Sicherheitsniveau zwar schematisch vor, das Gebäude ist aber individuell zu betrachten. In Bestandsgebäuden besteht die besondere Herausforderung darin, festzustellen ob ein Abweichen des Ist-Zustands vom aktuellen Baurecht durch den Anspruch auf Bestandsschutz gedeckt ist. In der Ausführung können kleine Fehler echtes Katastrophenpotential entwickeln. Ein mangelhafter Rauchschutz bei der Wahl der Türen zum Treppenraum kann das gesamte Entfluchtungskonzept eines Gebäudes zunichtemachen. Ein Fenster das nicht richtlinienkonform anleiterbar ist, bedeutet, dass es keinen zweiten Rettungsweg gibt. Verstöße gegen die bauordnungsrechtlichen Vorgaben zur TGA-Installation können nicht nur zu erheblichen Gefahren führen, sondern die Funktion eines notwendigen Flurs beenden. Neben der Gefährdung gibt es aber auch das Problem der Baukosten die zumindest dann explodieren, wenn durch Unkenntnis überzogene Maßnahmen gefordert werden. Ohne detaillierte Fachkenntnisse ist eine gesetzeskonforme und haftungsfrei Planung und Ausführung nicht möglich.

 

SEMINARINHALTE

  • Vorliegen eines Bestandsschutzes und dessen Ende bzw. Verwirken
  • Das bauaufsichtliche System der Rettungswege
  • Anforderungen an notwendige Treppen, Treppenräume und Flure
  • Sicherheitstreppenräume
  • Die Regelwerke in der MVV-TB
  • Besonderheiten für Laubengänge als horizontale Flucht- und Rettungswege
  • Wichtige Grundsätze und Begriffe: Nutzungseinheiten, Teilnutzungseinheiten, Aufenthaltsräume, gefangene Räume
  • Anforderungen der LBOs: Erster Rettungsweg, zweiter unabhängiger Rettungsweg
  • Anforderungen an Feuerwehrzufahrten und Feuerwehraufstellflächen
  • Spezielle Anforderungen an die Rettungswege von Sonderbauten
  • Darstellung der Rettungswege in den Planungs- und Projektierungsgrundlagen
  • Praxisbeispiele fürLösungen notwendiger Flure & Treppenräume im Neubau und im Bestand
  • Bauliche Lösungen im Bereich der TGA: Brandlastdämmung und Funktionserhalt elektrischer Leitungsanlagen im Brandfall
  • Feuerschutzabschlüsse in notwendigen Fluren & Treppenräumen
  • Bestehende Rettungswege: Wo besteht Handlungsbedarf für Ertüchtigungen

Lernziele

In unserem Seminar lernen Sie, welche Anforderungen für Flucht- und Rettungswege bestehen und wie deren Planung gesetzeskonform vorgenommen wird. Insbesondere wird in diesem Seminar auf Rettungswege im Bestand eingegangen.

Zielgruppen

Architekten, Ingenieure, Fachplaner, Behörden, Verbauer und Facilitymanagement

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Karlsruhe, DE
01.12.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
Saarbrücken, DE
22.10.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
Seevetal, DE
05.11.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5360864

Termine

  • 22.10.2020

    Saarbrücken, DE

  • 05.11.2020

    Seevetal, DE

  • 01.12.2020

    Karlsruhe, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Karlsruhe, DE
01.12.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
Saarbrücken, DE
22.10.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›
Seevetal, DE
05.11.2020 09:00 - 17:00 Uhr 8 h Jetzt buchen ›