Brandschutzkonzepte - Seminar / Kurs von WEKA Akademie

Das Brandschutzkonzept: Bedeutung, Inhalte, Gliederung und Ziele

Inhalte

2-Tage Intensiv-Seminar

Gesetzliche Vorgaben, Neuerstellung und Optimierung bestehender Konzepte

Brandschutzkonzepte

Ein Brandschutzkonzept muss dann erstellt werden, wenn ein Gebäude neu- oder umgebaut wird oder wenn es sich um ein Gebäude besonderer Art und Nutzung handelt. Es beschreibt den baulichen und anlagentechnischen Brandschutz in einem Gebäude und grundsätzlich auch die nötigen organisatorischen brandschutzrelevanten Arbeiten. Darüber hinaus wird vorgegeben, welche Aktivitäten in einem Gebäude stattfinden dürfen, womit andere Nutzungsmöglichkeiten mit höherer Gefährdung ohne nachträgliche Nutzungsänderung ausgeschlossen werden.

Der Brandschutzbeauftragte muss diese Grundlagen kennen und entsprechende Maßnahmen gezielt einleiten, um einen hohen Stand an Sicherheit gewährleisten zu können und den gesetzlichen Anforderungen voll zu entsprechen. In diesem Intensiv-Seminar erhalten Sie die notwendigen Informationen, um konstruktiv an der Erstellung von Brandschutzkonzepten mitzuwirken und lernen, gefährliche Schwachstellen im Unternehmen zu erkennen bzw. abzustellen.

Pflicht zur Weiterbildung nach vfdb-Richtlinie

Nach den aktuellen vfdb-Richtlinien haben sich Brandschutzbeauftragte regelmäßig weiterzubilden. Darüber hinaus fordern die gesetzlichen Grundlagen (Arbeitssicherheitsgesetz, Arbeitsschutzgesetz, Verkaufsstättenverordnung, Betriebssicherheitsverordnung, Vorschriften der Berufsgenossenschaften) aktuelle Konzepte für den Brand- und Arbeitsschutz.

Unsere Brandschutz-Seminare sind als Weiterbildungsmaßnahme im Brandschutz nach der aktuellen vfdb-Richtlinie anerkannt!

Die Lernziele Ihrer Weiterbildung Brandschutzkonzepte

  • Das Brandschutzkonzept beschreibt den baulichen und anlagentechnischen Brandschutz in einem Gebäude sowie notwendige organisatorische brandschutzrelevante Arbeiten.
  • Im Seminar "Brandschutzkonzepte" erhalten die Teilnehmer die gesetzlichen und formalen Grundlagen zur Erstellung, Analyse und Optimierung des Brandschutzkonzepts.
  • Anhand einer praktischen Übung erfahren die Teilnehmer, was bei der Gebäudeeinstufung und der Auslegung von Fluchtwegen zu berücksichtigen ist.
  • Der Exkurs "Explosionsschutz für Gebäude" beinhaltet Anforderungen und Aufbau des Explosionsschutzdokuments.

Details zu Ihrer Weiterbildung

Inhalte

Aufgaben des betrieblichen Brandschutzbeauftragten vor Neu- und Umbauten

  • Ermittlung der örtlichen und betrieblichen Gegebenheiten, Schwachstellen und Wünsche / Zielvorgaben
  • Überlegungen zu Redundanzen innerhalb und außerhalb des Gebäudes
  • Weitere Möglichkeiten der erhöhten sicherheitstechnischen Auslegung

Bedeutung, Gliederung und Ziele eines Brandschutzkonzeptes

  • Ziele für Behörden
  • Weitere Schutzziele von Unternehmen
  • Inhalte und Gliederung von Brandschutzkonzepten nach der Bauvorlagenverordnung
  • Berücksichtigung individueller Besonderheiten

Relevante Brandschutzforderungen der Baugesetzgebung

  • Vorgaben der Landesbauordnung
  • Vorgaben der Sonderbauverordnungen für Garagen, Versammlungs- und Verkaufsbereiche sowie Heizungsräume
  • Sinn und Inhalte der Industriebaurichtlinie

Analyse und Optimierung des Brandschutzkonzepts für ein bestehendes Gebäude

  • Praxisübung anhand eines konkreten Beispiels
  • Verlegung von Bereichen und Räumen
  • Berücksichtigung des Kostenfaktors
  • Fluchtwege optimieren

Vorstellen eines Brandschutzkonzepts

  • Bauliche Auslegung
  • Individuelle Berücksichtigung der unterschiedlichen Personen im Gebäude und deren Gebäudenutzungen
  • Abweichungen und Begründungen bzw. Kompensation

Brandschutzkonzept erstellen

  • Gebäudeeinstufung
  • Anforderungen an Wände und Türen
  • Auslegung der Fluchtwege
  • Berücksichtigung individueller Gegebenheiten

Explosionsschutz für Gebäude

  • Anforderungen an ein Explosionsschutz-Dokument
  • Inhalt, Aufbau und Erstellung eines Explosionsschutz-Dokuments
  • Der sichere Umgang mit brennbaren Gasen und Flüssigkeiten

Fragerunde und Diskussion der mitgebrachten Gebäudepläne und Brandschutzkonzepte

Zielgruppe

  • Brandschutzbeauftragte
  • Führungskräfte
  • Brandschutzverantwortliche und -sachverständige
  • Leitung und Mitarbeiter/-innen Bauabteilung
  • Leitung und Mitarbeiter/-innen Instandhaltung
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Sicherheitsbeauftragte
  • Leitung Brandschutz / Werkfeuerwehr
  • Architekten

2-Tage Intensiv-Seminar

Gesetzliche Vorgaben, Neuerstellung und Optimierung bestehender Konzepte

Brandschutzkonzepte

Ein Brandschutzkonzept muss dann erstellt werden, wenn ein Gebäude neu- oder umgeba ...

Mehr Informationen >>

Termine und Orte

Datum Dauer Preis
Münster, Westfalen, DE
21.09.2022 - 22.09.2022 16 h Mehr Informationen > Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 6193399

Anbieter-Seminar-Nr.: ffs_359_brandschutzkonzepte

Termine

  • 21.09.2022 - 22.09.2022

    Münster, Westfalen, DE

Seminare mit Termin haben Plätze verfügbar. Rechnung erfolgt durch Veranstalter. Für MwSt. Angabe auf den Termin klicken.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Veranstaltungsinformation

  • Seminar / Kurs
  • Deutsch
    • Teilnahmebestätigung
  • 16 h
  •  
  • Anbieterbewertung (73)

Ihre Vorteile mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Dauer Preis
Münster, Westfalen, DE
21.09.2022 - 22.09.2022 16 h Mehr Informationen > Jetzt buchen ›