Brandschutz im Industriebau: Korrekte Anwendung der Industriebaurichtlinie - Seminar / Kurs von design security forum AG

mit Dr.-Ing. Jürgen Wiese

Inhalte

Für Industriebauten, die nach den Bauordnungen der Länder als Sonderbauten zu behandeln sind, ist für eine Brandschutzplanung im Wesentlichen die Industriebaurichtlinie maßgebend. Die korrekte Anwendung der neuen Muster-Industriebaurichtlinie, soweit sie im jeweiligen Bundesland eingeführt und anzuwenden ist, erfordert jedoch vertieftes Know-how und ein gewisses Erfahrungspotenzial.

Im Abschnitt 6 stellt die Richtlinie ein vereinfachtes Nachweisverfahren für Industriebauten mit geringem Risikopotenzial zur Verfügung. Hierbei geht es darum, eine rechtssichere Brandschutzplanung zu ermöglichen, ohne besondere Nutzungseinschränkungen und rechnerische Nachweisführungen. Sind für Industriebauten besondere Abweichungen von den Vorgaben der Bauordnungen geplant – insbesondere geringere Anforderungen an die Feuerwiderstandsfähigkeit des Tragwerks oder sehr großflächige Brand- oder Brandbekämpfungsabschnitte –, so ist eine Nachweisführung mit dem Rechenverfahren der DIN 18230 (Abschnitt 7) vorgesehen.

 

SEMINARINHALTE

  • Ziele der Muster-Industriebaurichtlinie und deren jüngste Fortschreibung
  • Bauaufsichtliche Regel-Anforderungen
  • Gebäudegeometrie, Brand- und Brandbekämpfungs-Abschnittsbildung und anderes
  • Anforderungen an und Bewertung von Brandschutzmaßnahmen der brandschutztechnischen Infrastruktur
  • Spezielle Risiken und Abweichungsmöglichkeiten von der Richtlinie
  • Nachweisführung mit und ohne Brandlastberechnungen (Abschn. 6 und 7)
  • Hinweise zur ingenieurgemäßen Nachweisführung mit DIN 18009 (Anhang 1)
  • Erörterung konkreter Fragen aus der Praxis der Teilnehmer

Lernziele

Im Seminar werden alle grundsätzlichen Herangehensweisen an eine schutzzielorientierte Erstellung brandschutztechnischer Industriebaukonzepte erläutert und diskutiert. Der neueste Stand der bauordnungsrechtlichen Vorgaben von MIndBauRL und MBO ist ebenso Thema wie die ingenieurmäßigen Verfahren Abschnitt 7 und Anhang 1 der MIndbauRL sowie die zentrale Bedeutung der DIN 18230. Anhand praktischer Beispiele werden die bauordnungsrechtlichen Vorgaben verdeutlicht und die Vor- und Nachteile einzelner Bemessungsvarianten aufgezeigt.

SG-Seminar-Nr.: 5360743

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service