Blackout - online - Seminar / Kurs von EW Medien und Kongresse GmbH

Netzprobleme - Auswirkungen - Prävention -Cyberkriminalität

Inhalte

Diese Veranstaltung soll Sie auf einen möglichen Blackout bestmöglichst vorbereiten.

Programmschwerpunkte

• Stabilitätsprobleme in Inselnetzen mit regenerativen Einspeisern • Herausforderungen im digitalen Energiesystem • Rechtsfolgen aus Compliance und RisikovorsorgeRedispatch im Verteilnetz • Monetariserung der Versorgungsqualität • Erfolgreiche Cyberabwehr dank effektiver Risikoerkennung • Auch für Teilnehmer aus Österreich und der Schweiz geeignet

Referenten

  • Hartwig Roth EW Medien und Kongresse GmbH; Thema: Tagungsleitung, Begrüßung der Teilnehmer, Anregen der Diskussion und Beenden der Tagung
  • Dr.-Ing. Robert Schmaranz KNG-Kärnten Netz GmbH; Thema: Inselbetriebsversuche 2020 der Kärnten Netz GmbH
  • Em. Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Lothar Fickert Technische Universität Graz; Thema: Stabilitätsprobleme in Inselnetzen mit regenerativen Einspeisern
  • Robin Müller Amprion GmbH; Thema: Herausforderungen und Spannungsfelder im Übertragungsnetzbetrieb
  • Peter Breuning Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH; Thema: ASCARI kann Krise
  • Martin Brück von Oertzen Wolter Hoppenberg Rechtsanwälte Partnerschaft mbH; Thema: Vorsorgen für den Ernstfall
  • Dr. Sebastian Dierkes E.ON SE; Thema: Branchenlösung.Verantwortung.Kraftakt - Redispatch im Verteilnetz
  • Dr. Christoph Mayer OFFIS e.V. Institut für Informatik; Thema: Blackouts vermeiden - Neue Herausforderungen im digitalisierten Energiesystem
  • Elmar Stachorra KoCoS Engineering GmbH; Thema: Monetarisierung der Versorgungsqualität
  • Frank Brech EnBW Energie Baden-Württemberg AG; Thema: Erfolgreiche Cyberabwehr dank effektiver Risikoerkennung
  • Sichere Informations-Fraunhofer-Institut für Fraunhofer-Institut für Sichere Informations- technologie SIT; Thema: Die Bedrohungslage im Internet
  • Dr. techn. Ziqian Zhang TU Graz - Institut für Hochspannungstechnik und Systemmanagement; Thema: Stabilitätsprobleme in Inselnetzen mit regernerativen Einspeisern
  • Dr. Chris-Oliver Heyde Siemens AG; Thema: DynaGridCenter - Dynamische Netzleitwarte
  • Dr. rer. nat. Hans-Walter Borries FIRMITAS Institut für Wirtschafts- und Sicherheits- studien; Thema: Corona-Pandemie: Die Bedeutung von Prävention und Postvention als Teil eines geordneten Krisenmanagements

Programm

Dienstag, 08. Juni 2021

9.30 Uhr Teilnehmerregistrierung und Begrüßungskaffee

10.00 Uhr

Begrüßung durch den Veranstalter und Einführung in das Thema durch den Tagungsleiter Viola Otto, EW Medien und Kongresse GmbH, Offenbach am Main Hartwig Roth, EW Medien und Kongresse GmbH, Berlin

10.15 Uhr

Inselbetriebsversuche 2020 der Kärnten Netz GmbH • Versuche unter COVID-Bedingungen • Aktive Düsenvorhaltung von Speichermaschinen • Lastzuschaltung und Synchronisierung Dr.-Ing. Robert Schmaranz, Abteilungsleiter Netzführung, Kärnten Netz GmbH, Klagenfurt/Österreich

10.45 Uhr

Stabilitätsprobleme in Inselnetzen mit regenerativen Einspeisern • Verlust der Netzsicherheit in kleinen Inseln • Gefährdung der Personensicherheit • Der Verlust des Synchronismus bei Netzfehlern • Gefahren nach Netztrennung • Mindestanforderungen für sicheren und stabilen Netzbetrieb • Der Vorteil relativ großer Netzinseln Prof. Lothar Fickert und Dr. Zigian Zhang, Technische Universität Graz/Österreich

11.15 Uhr Fragen, Diskussion und Kaffeepause

11.45 Uhr

Herausforderungen und Spannungsfelder i Übertragungsnetzbetrieb • Herausforderungen im Netzbetrieb • Spannungsfelder • System-Split am 08.01.2021 Robin Müller, Systemführung Netze Brauweiler, Hauptschaltleitung, Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

12.15 Uhr

Corona-Pandemie: Die Bedeutung von Prävention und Postvention als Teil eines geordneten Krisenmanagements • Erfahrungen aus bisherigen Pandemien und der aktuellen Corona-Welle • Einschätzung der bisherigen Präventions- und Krisenmanagementaufgaben • Übertragung der Pandemie-Prävention auf eine KRITISSchadenslage im Sinne eines Blackouts • Sensible Strukturen wie Kliniken und Altenpflegeeinrichtungen und Möglichkeiten zur Steigerung deren Resilienzen bei einem Blackout • Lehren aus bisherigen Schadensfällen und der Bedarf für weitreichende Präventionsmaßnahmen (u. a. Kosten der Vorsorge) Dr. rer. nat. Hans-Walter Borries, FIRMITAS Institut für Wirtschafts- und Sicherheitsstudien und Stellv. Vorstandsvorsitzender BSKI e. V., Witten

12.45 Uhr Fragen, Diskussion und Mittagspause

14.00 Uhr

Gefahren eines Blackouts durch den Ausstieg aus AKW- und Kohleverstromung • Chancen und Risiken im Wandel der Energie- und Stromversorgung in Deutschland von 2022 bis 2038 • Installierte Leistung versus stündlich erzeugte Leistung durch Erneuerbare Energien - das Problem der ”24/7” Sicherheit und der “Dunkelflaute” • Gefahren eines Blackouts und Kosten für ein derartiges Ereignis • Wie können sich Unternehmen, Verwaltungen und KRITIS-Betreiber darauf vorbereiten und ihre Resilienz stärken? • Erste nachhaltige Vorzeigekonzepte Dr. rer. nat. Hans-Walter Borries, FIRMITAS Institut für Wirtschafts- und Sicherheitsstudien und Stellv. Vorstandsvorsitzender BSKI e. V., Witten

14.30 Uhr

ASCARI kann Krise • SAT-Ankopplung Mandanten • Inselnetzbetrieb • Der Blackout im Gasnetz Eutin aus Sicht des Dienstleisters SWH Peter Breuning, Abteilungsleiter Netzleittechnik, Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH

15.00 Uhr Fragen, Diskussion und Kaffeepause

15.45 Uhr

Die unterschätzten Zusammenhänge • Das Szenario Blackout in unterschiedlicher Wahrnehmung • Unkenntnis der wirklichen Zusammenhänge • Fokussierung auf den Stromausfall unterschätzt die Gesamtfolgen Herbert Saurugg, Experte für die Vorbereitung auf den Ausfall lebenswichtiger Infrastrukturen, Wien/Österreich

16.15 Uhr

Vorsorgen für den Ernstfall • Vertragliche Absicherungen gegen den Blackout • Notstrom als Geschäftsmodell • Kaskadenabschaltung und Lasthaltung: eine Win-Win-Situation? RA Martin Brück von Oertzen, Partner, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsmediator, Wolter Hoppenberg, Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Hamm

17.30 Uhr Ende des ersten Vortragstages

ab 19:00 Uhr Empfang und gemeinsames Abendessen

Mittwoch, 09. Juni 2021

8.55 Uhr Beginn des zweiten Seminartages

Begrüßung durch den Tagungsleiter Hartwig Roth, EW Medien und Kongresse GmbH, Berlin

9.00 Uhr

Branchenlösung.Verantwortung.Kraftakt - Redispatch im Verteilnetz • Neue Prozesse und Schnittstellen • Lösungsansatz der E.ON Netzbetreiber • Fahrplan bis zum Go-Live Dr. Sebastian Dierkes, Asset Management & Innovation, E.ON SE, Essen

9.30 Uhr

Dynamische Netzleitwarte • Schlüssel zur erfolgreichen Energiewende • Vorbeugung eines Blackouts durch automatisierten Netzbetrieb N.N., Referent in Absprache

10.00 Uhr

Blackouts vermeiden - Neue Herausforderungen im digitalisierten Energiesystem • Wie ändert sich das Risiko durch Energiewende und Digitalisierung? • Was sind die Ursachen? • Welche Ansätze versprechen Erfolg, auch in Zukunft eine sichere Stromversorgung zu garantieren? Dr. Christoph Mayer, Bereichsleiter Energie, OFFIS e.V. - Institute for Information Technology, Oldenburg

10.30 Uhr Fragen, Diskussion und Kaffeepause

11.15 Uhr

Monetarisierung der Versorgungsqualität • Systematischer Ansatz zur Ermittlung der Kosten mangelhafter Versorgungsqualität • Ausfallkosten für einzelne Branchen • Blick auf Ausfallkosten im internationalen Rahmen Elmar Stachorra, Geschäftsführer, KoCoS Engineering GmbH, Dorsten

11.45 Uhr

Erfolgreiche Cyberabwehr dank effektiver Risikoerkennung • Aktuelle Bedrohungslage • Warum ist nicht nur die Überwachung von IT-, sondern auch von OT-Netzen so wichtig? Frank Brech, Leiter Full Kritis Service, Geschäftseinheit Systemkritische Infrastruktur, EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart

12.15 Uhr Fragen, Diskussion und Mittagspause

13.30 Uhr

Erfahrungsbericht aus einer integrierten Leitwarte im Katastrophenfall N.N., Referent in Absprache

14.00 Uhr

Die Bedrohungslage im Internet • Aktuelle Angriffe und Herausforderungen in der Netzsicherheit • Forschung zur Verbesserung der Internetsicherheit • Praktische Schutzmöglichkeiten und Handlungsempfehlungen Elias Heftrig, IT-Sicherheitsforscher, Fraunhofer Institut für Sichere Informationstechnologie SIT, Darmstadt

14.30 Uhr

Abschlussdiskussion und Schlusswort

14.45 Uhr Ende der Fachtagung

Lernziele

Die Energiewende als politische Vorgabe ist ein großes Ziel, die technische Umsetzung bleibt eine riesige Herausforderung. Die EW-Fachtagung setzt die bisherige Reihe mit neuen Vorträgen und Schwerpunkten fort, denn das Thema Blackout ist hochaktuell und dringender denn je: Die Netzstabilität ist nicht mehr systemimmanent! Es sind immer mehr Eingriffe notwendig, so dass nicht mehr nur das reine Netzgeschehen betrachtet werden darf. Ein funktionierendes Versorgungsnetz ist existenziell und ein längerer Ausfall dieses Netzes für uns in Deutschland (fast) unvorstellbar.

Ein Blackout ist aber nicht nur ein rein technisches Problem, sondern hat viel weitreichendere Folgen. Die Maßnahmen zur Verhinderung eines derartigen Blackouts sowie die notwendigen Schritte zum Netzwiederaufbau betreffen alle Spannungsebenen. Alle Netzbetreiber und speziell die kommunalen Versorger müssen sich im Rahmen ihrer Netzverantwortung damit auseinandersetzen. Dabei fällt den Netzingenieuren eine große Verantwortung zu, denn ein funktionierendes, stabiles Netz ist das A und O. Es gilt also, rechtzeitig zu handeln, um kritische Zustände zu identifizieren und zu vermeiden.

Zielgruppen

• (Technische) Fach- und Führungskräfte von Netzbetreibern, EVU, Stadtwerken und kommunalen Versorgern • Fachleute aus den Bereichen Erzeugung und Netze • Verantwortliche Mitarbeiter bei EVU, die sich mit Cyber- und IT-Sicherheit beschäftigen • Betriebsingenieure, Business Continuity Manager

SG-Seminar-Nr.: 5591719

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service