Betroffenenrechte nach der DSGVO - Seminar / Kurs von Bildungswerk der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft e.V.

Inhalte

Die Teilnehmer lernen, welche Rechte ein Betroffener gegenüber dem Verantwortlichen hat und wie diese mit praxistauglichen Maßnahmen erfüllt werden können. Dabei finden die Informationspflichten (u. a. gegenüber Mitarbeitern, Bewerbern, Kunden, Internetnutzern) besondere Berücksichtigung. Gleiches gilt für Auskunftsbegehren von Betroffenen und in welchem Umfang diesen nachgekommen werden muss, einschließlich dem Recht auf Kopie. Ein weiterer Schwerpunkt sind Vorgaben zur Löschung personenbezogener Daten einschließlich Lösch- und Anonymisierungskonzepten. Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, innerhalb ihrer Organisationen Voraussetzungen zu schaffen, so dass etwaige Anträge von betroffenen Personen reibungslos, zügig und effizient bearbeitet werden können.

Lernziele

? Vorstellung der einschlägigen gesetzlichen Grundlagen: Information, Auskunft, Berichtigung, Löschung, Recht auf Vergessenwerden, Einschränkung der Datenverarbeitung, Datenportabilität ? Erläuterung relevanter Anforderungen der Aufsichtsbehörden ? Vorstellung von Arbeitshilfen und Mustertexten ? Vorschläge für geeignete interne Prozesse ? Erfahrungsaustausch

Zielgruppen

Betriebliche Datenschutzbeauftragte, Datenschutzmanager, IT-, Personal- und Kundenservicemitarbeiter

SG-Seminar-Nr.: 5405463

Anbieter-Seminar-Nr.: 2160

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service