Betriebsbed. Kündigung mit Abfindungsmodell, Namensliste u. Sozialauswahl - Seminar / Kurs von PAN Seminare

SeminarzielDurch Rationalisierung und Organisationsänderung setzt der Arbeitgeber den Kündigungsgrund ggf. selber! Das optionale Abfindungsmodell nach § 1a KSchG soll die Hinnahme der Kündigung schmackhaft machen und Prozesse vermeiden helfen. Bei Betriebsänderungen kann eine mitbestimmte Namensliste die Kündigung in dreifacher Hinsicht absichern. Die Sozialauswahl beschränkt sich auf die Grundkriterien nebst Schwerbehinderung. Die Herausnahme von Leistungsträgern, Spezialisten und die Berücksichtigung einer ausgewogenen Personalstruktur soll leichter sein. Neue Probleme bereiten jedoch das AGG und die europarechtliche Alterdiskriminerung!Das Seminar stellt das Recht der betriebsbedingten Kündigung systematisch nach aktuellem Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung dar.

Methode Systematisches Kompakt-Seminar mit strikter Praxisorientierung. Kurzübersichten und Ablaufschemata; ausführliches Seminarscript mit leitsatzförmigem Nachweis der aktuellen Rechtsprechung. Die Seminarstruktur erlaubt dem Einsteiger ebenso die Teilnahme wie sie dem erfahrenen „Personaler“ die Aktualisierung und Vertiefung seines Wissens gewährleistet.

Inhalte

Aus dem Seminarinhalt

  • Betriebsbedingte Kündigung - optional mit Abfindungsangebot
  • § 1a KSchG: Gütliche Trennung und Prozessvermeidung möglich ?
  • Ablauffragen. .. Halbes Gehalt pro Beschäftigungsjahr zwingend ?
  • Akzeptanz durch Nichterhebung der Kündigungsschutzklage . ..
  • Betriebsbedingte Kündigungsgründe
    • Rationalisierung / Organisationsänderung / Outsourcing (Risiko § 613a)
    • Die „freie Unternehmerentscheidung“: Wie weit gerichtlich überprüfbar?
    • Auftragsmangel / Umsatzrückgang
  • Namensliste der zu Kündigenden bei Betriebsänderung
    • Vermutung der Betriebsbedingtheit
    • Widerlegung durch Arbeitnehmer im Prozess ?
  • Weiterbeschäftigungsmöglichkeitauf sonstiger freier Stelle
    • BAG: Auch deutlich 'schlechtere' Stellen anbieten!
    • Vorgehen: Angebot per Änderungskündigung oder im Verhandlungswege
  • Soziale Auswahl bei betriebsbedingter Kündigung in drei Schritten: 
  • Bestimmung des Personenkreises: Wer ist vergleichbar ?
  • Anwendung der sozialen Auswahlkriterien:
  • Betriebszugeh. + Lebensalter + Unterhaltspflichten + Schwerbehinderung
  • Aktuell: Altersdiskriminierung in der Sozialauswahl ?!
  • Gewichtung der Kriterien / Punktetabellen / Behandlung sog. „Härtefälle“
  • BAG: 'Dominotheorie' aufgegeben!
  • Herausnahme Einzelner bei 'berechtigtem betrieblichem Interesse' :
  • wg. Spezialkenntnissen, Leistungsunterschieden, Altersstruktur . ..
  • Absicherung der Sozialauswahl durch Auswahlrichtlinien / Punktetabellen
  • Bei Richtlinie und Namensliste: Nur grobe Auswahlfehler schaden
  • Spez. : Kündigung und (Teil-) Betriebsübergang
  • BAG: Kündigung wirksam - dennoch Arbeitnehmer wieder einstellen?!

Zielgruppen

Praxis erfahrene Führungskräfte mit Personalverantwortung

Termine und Orte

Datum Preis

SG-Seminar-Nr.: 213052

Anbieter-Seminar-Nr.: PA21

Termin jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Preis