Betriebsbeauftragter für Abfall - Seminar / Kurs von Q-DAS GmbH

Inhalte

Mit dem Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG), durch das die neue Abfallrahmenrichtlinie in deutsches Recht umgesetzt wurde, werden umfangreiche Forderungen an die Unternehmen hinsicht­lich Vermeidung, Verwertung und Entsorgung von Abfällen gestellt. Zu den wichtigsten Neuerungen gehört die neue 5-stufige Abfall­hierarchie. Erhebliche Änderungen bringt das Gesetz auch für Sammler, Beförderer, Händler und Makler von Abfällen. Unter dem Stichwort "Produktverantwortung" werden Unternehmen ver­schie­dener Branchen verpflichtet, Verantwortung für den gesamten Lebens­zyklus ihrer Produkte zu übernehmen. Dazu gehören u. a. umweltfreundliche Materialauswahl, recycling­gerechte Konstruk­tion und Schonung natürlicher Ressourcen bei der Nutzung der Produkte. Hersteller bestimmter Erzeugnisse werden zudem verpflichtet, ihre Erzeugnisse nach Gebrauch zurück­zunehmen und einer ordnungsgemäßen Entsorgung zuzuführen. Die zu absolvierenden Module vermitteln dem Teilnehmer Kennt­nis­se zu rechtlichen, technischen und Umweltschutzthemen in den Bereichen Abfallvermeidung, -verwertung und -entsorgung. Diese bilden die Grundlage zur ordnungsgemäßen und kompetenten Er­fül­lung der Aufgaben als Betriebsbeauftragter für Abfall laut 59 KrWG. Mit der neuen Verordnung über Betriebsbeauftragte für Abfall AbfBeauftrV, die am 1.6.2017 in Kraft trat, wurde für Abfall­beauf­tragte die Teilnahme an einem behördlich anerkannten Fachkunde­lehrgang verbindlich, der die Inhalte der nach EfBV vorge­schrie­benen Lehrgänge und zusätzlich umfassende Informationen zu Aufgaben, Rechten und Pflichten der Abfallbeauftragten beinhaltet. Die Teilnahme an einem behördlich anerkannten Lehrgang ist erstmals bis zum 1.6.2019 nachzuweisen; unser Lehrgang erfüllt diese Anforderungen.

 

1. Tag
  • Einführung
  • Struktur des Abfallrechts
  • KrWG – grundlegende Anforderungen
  • Anzeige- und Erlaubnisverfahren
  • Entsorgungsfachbetriebe
  • Betriebliche Risiken und Versicherungen
2. Tag
  • Abfallrechtliche Überwachung
  • Einstufung von Abfällen
  • Register- und Nachweispflichten
  • Elektronisches Abfallnachweisverfahren
  • Produktverantwortung
  • Grundlegende Anforderungen an Abfallbeauftragte
3. Tag
  • Art und Beschaffenheit von gefährlichen Abfällen
  • Schädliche Umwelteinwirkungen und sonstige Gefahren, erhebliche Nachteile und erhebliche Belästigungen, die von Abfällen ausgehen können und Maßnahmen zu ihrer Verhinderung oder Beseitigung
4. Tag
  • Recht der Abfallverbringung
  • Verhältnis des Abfallrechts zu anderen Rechtsgebieten
5. Tag
  • Anlagen-, verfahrenstechnische und sonstige Maßnahmen der Vermeidung der ordnungsgemäßen und schadlosen Verwertung und Beseitigung von Abfällen unter Berücksichtigung des Standes der Technik
  • Bestellung, Aufgaben, Pflichten und Rechte des Abfallbeauftragten
  • Prüfung Abfallbeauftragter

Lernziele

Erwerb der für die Tätigkeit als Abfallbeauftragter erforder­lichen Fachkunde.

Zielgruppen

Mitarbeiter in produzierenden oder dienstleistenden Unternehmen, die als Betriebsbeauftragte für Abfall eingesetzt sind bzw. eingesetzt werden.

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Leipzig, DE
12.11.2018 - 16.11.2018 08:00 - 16:00 Uhr 40 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 1509500

Anbieter-Seminar-Nr.: 001-UM

Termine

  • 12.11.2018 - 16.11.2018

    Leipzig, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Leipzig, DE
12.11.2018 - 16.11.2018 08:00 - 16:00 Uhr 40 h Jetzt buchen ›