Bergrecht und Naturschutzrecht - Seminar / Kurs von Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V.

Inhalte

 

Grundzüge des bergrechtlichen Zulassungsverfahrens

-     Erlaubnis

-     Bewilligung

-     Bergwerkseigentum

 

Kaffeepause

 

 

 

 

-     Rahmenbetriebsplan

-     Hauptbetriebsplan

-     Sonderbetriebsplan

 

Mittagspause

 

 

 

Besonderheiten der Umweltverträglichkeitsprüfung

 

Schnittstellen Bergrecht – Naturschutzrecht

-     Eingriffsregelung

-     Schutzgebiete, Natura 2000

 

Kaffeepause

 

 

 

-     Artenschutz

-     Ausnahmen und Befreiungen

 

Ende der Veranstaltung

 

 

 

 

 

Lernziele

Das Seminar legt die Schnittstellen zwischen Bergrecht und Naturschutzrecht dar. Erörtert werden die Rechtsfolgen bergrechtlicher Zulassungen, insbesondere die mangelnde Konzentrationswirkung der Entscheidungen.

 

Dargelegt werden zudem die Besonderheiten der Umweltverträglichkeitsprüfung in Abgrenzung zu den naturschutzrechtlichen Instrumenten.

Zielgruppen

Das Seminar wendet sich an Sie als Verwaltungsangehörige kommunaler Ämter, Aufsichtsbehörden, Mitarbeiter in Planungs- und Umweltämtern, Mitarbeiter von Planungs- und Ingenieurbüros, Umweltverbänden, Umweltbeauftragte, Führungskräfte in gewerblichen Unternehmen, etc.

SG-Seminar-Nr.: 1657849

Anbieter-Seminar-Nr.: N180828

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service