Bereitschaftsdienst – Rechtliche Anforderungen und Organisationspflichten der Versorgungsunternehmen - Seminar / Kurs von BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Inhalte

Stellen Sie Ihre Abläufe auf den Prüfstand und erhalten Sie praktische Tipps zur krisenfesten Aufbau- und Ablauforganisation von Meldestelle und Bereitschaftsdienst.

Programmschwerpunkte

  • Rechtsfragen und Urteile zum Bereitschaftsdienst
  • Optimierungspotentiale für Meldestellen
  • Kooperationsmodelle im Praxistest
  • Im Fall des Falles – Kommunikation optimieren
  • Brennpunkte: Arbeitszeit

GUTE GRÜNDE FÜR IHRE TEILNAHME

  • Sie gewinnen Rechtssicherheit in Ihren Abläufen!
  • Sie erhalten Handlungsempfehlungen für eine effiziente und kostenoptimierte Organisation Ihres Entstörungsdienstes.
  • Sie erhalten wichtige Impulse für Ihre tägliche Arbeit.
  • Sie lernen, wie Sie sich auf den Krisenfall optimal vorbereiten können.

Referenten

  • Annett Heublein BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.; Thema: Moderation Rechtsgrundlagen zum Bereitschaftsdienst
  • MichaelBoltz Boltz Michael Berater, Trainer & Referent; Thema: Organisation von Bereitschaftsdiensten in der Energie- und Wasserwirtschaft
  • Dr. Martin Schmidt Hessisches Ministerium des Innern und für Sport; Thema: Herausforderungen für Betreiber Kritischer Infrastrukturen aus Perspektive des Katastrophenschutzes
  • Dr. Peter Christ Pinsent Masons Germany LLP; Thema: Arbeitszeit - Möglichkeiten zur Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften
  • Torsten Schöley ENSO NETZ GmbH; Thema: Aufbau einer Verbundleitstelle für Ostsachsen

Programm

Dienstag, 28. Januar 2020

9.00 Uhr Check-in mit Begrüßungskaffee

9.30 Uhr Begrüßung und Einführung in das Thema durch die Tagungsleiterin

RAin Annett Heublein, Fachgebietsleiterin Haftungsrecht, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

9.40 Uhr Rechtsgrundlagen zum Bereitschaftsdienst

• Rechtsgrundlagen nach NAV/NDAV und AVBWasserV • Aufbau- und Ablauforganisation • GW 1200 und die 30-Minutenregelung • Organisationsverschulden RAin Annett Heublein, BDEW e.V., Berlin

10.30 Uhr Fragen und Diskussion, anschließende Kaffeepause

11.00 Uhr Organisation von Bereitschaftsdiensten in der Energie- und Wasserwirtschaft

• Bereitschaftsdienst - gestern, heute und morgen • Querschnittsbild: Bereitschaftsdienst in der Praxis • Ausblick: Die neue GW 1200 - Entstörungsmanagement • Lösung zur Bereitschaftsorganisation • Kooperationsmodelle Dipl.-Wirtschaftsingenieur (FH) Michael Boltz, Fachberater Bereitschaftsdienst Energie- und Wasserwirtschaft, Falkensee

12.10 Uhr Fragen und Diskussion

12.20 Uhr Mittagessen

13.20 Uhr Herausforderungen für Betreiber Kritischer Infrastrukturen aus Perspektive des Katastrophenschutzes

• Aktuelle Herausforderungen beim Schutz Kritischer Infrastrukturen • Personalplanung für Krisenereignisse • Zusammenarbeit von KRITIS-Betreibern und Katastrophenschutz Dr. Martin Schmidt, Referat Katastrophenschutz, Krisenmanagement, Krisenstab der Landesregierung, Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Wiesbaden

13.55 Uhr Aufbau einer Verbundleitstelle für Ostsachsen

Torsten Schöley, Leiter Netzführung, ENSO Netz GmbH, Dresden

14.25 Uhr Fragen und Diskussion, anschließend Kaffeepause

14.45 Uhr Arbeitszeit – Möglichkeiten zur Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften

• Ergebnisse der aktuellen Studie von BDEW & Pinsent Masons • Grundlagen des Arbeitszeitgesetzes: Höchstarbeitszeit und Ruhezeiten • Gestaltungsmöglichkeiten und verbleibende Rechtsunsicherheiten • Aktuelle Fälle und Urteile RA Dr. Peter Christ, Partner, Pinsent Masons Germany LLP, Düsseldorf

15.50 Uhr Abschlussdiskussion

16.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Lernziele

Aus der Niederspannungs- und Niederdruckanschlussverordnung sowie der AVBWasserV ergeben sich für die Versorgungsunternehmen die rechtlichen Verpflichtungen zur Unterhaltung eines Bereitschaftsdienstes. Vor dem Hintergrund des steigenden Kostendrucks und des zunehmenden öffentlichen Interesses gilt es, die Organisation des Bereitschaftsdienstes in der Praxis effizient, zeitgemäß und rechtssicher zu gestalten.

Der BDEW-Informationstag gibt Ihnen einen Überblick über die rechtliche Basis für den Bereitschaftsdienst sowie die Haftungsregelungen bei Störungen im Netz. Von Experten erhalten Sie praktische Tipps zur krisenfesten Aufbau- und Ablauforganisation von Meldestelle und Bereitschaftsdienst.

Zielgruppen

Mitarbeiter und Entscheidungsträger der Energie- und Wasserwirtschaft aus den Bereichen:Recht Netzmanagement Netztechnik Netzleitstellen/Meldestelle/Entstörungsdienst Netzbetrieb

SG-Seminar-Nr.: 5392622

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service