Bautechnik und Sachschäden für Nichttechniker - Seminar / Kurs von Steinbeis-Beratungszentrum Werte.Risiken.Schäden.

Intensivseminar, Präsenzkurs Grundlagen der Bautechnik im Zusammenhang mit Brand-, Sturm-, Wasser-, Elementar- und Haftpflichtschäden

Inhalte

Lehrinhalte KompaktSeminar LE 1     Versicherungsrecht auf Schäden bezogen: VVG, AFB, VGB, VHB, sonstige SachV, AHB, Sicherheitsvorschriften, Abgrenzung Gebäude - Inhalt/Hausrat    LE 2    Baurecht Gesetze, Rechtsverordnungen, Verwaltungsvorschriften, aaRdBt, behördliche Auflagen LE 3    Bautechnik I

DIN 276, DIN 277, Bauarten, Gebäudestrukturen, lesen von techischen Zeichnungen LE 4    Bautechnik II Gewerke Rohbau, Ausbau LE 5    Haustechnik I, Wasser Gewerke Bewässerung, Entwässerung, Heizung, Lüftung, Klima LE 6    Haustechnik II, Strom Elektrischer Strom, Solartechnik, Photovoltaik, Elektrogeräte, Überspannung LE 7    Schadenermittlungen Aufbau Schadenaufnahme, Neuwert, Zeitwert, Gemeiner Wert, mittlere Wertminderung, Preisdatenbanken, Mietminderungen, Abgrenzungen (praktische, ästhetische und symbolische Mängel und Schäden) LE 8    Schadenliquidation Angebote, prüffähige Angebote, Kurzgutachten, Gutachten, Sachverständigenverfahren, Ersatzbeschaffung von Baustoffen und Bauteilen LE 9    Schadensanierung Leitungswasser Feuchtigkeitsmessung und -dokumentation, Rohrbruchortung, Technische Trocknung,  Schimmel- und Pilzsanierung, Sanierungsunternehmen LE 10    Schadensanierung Brände Gefährdungseinschätzung, Sanierungsverfahren bei Kontaminationen LE 11    Schadenursachen Brände, Blitzschlag, Explosionen, Leitungswasser, Frost, Sturm, Hagel, Überschwemmung, Hochwasser, Erdfall, Erdrutsch, Erdbeben, Schneedruck, Lawinen, Haftpflichtschäden (eigene Leistung und Bearbeitungsschaden) LE 12    Regresse Regressfähige Begutachtung, Schadenverursacher und Nichteinhaltung von Sicherheitsvorschriften, Sicherstellung und Untersuchung von Beweismitteln LE 13    Versicherungswerte Versicherungswertermittlungen, Neuwert und Zeitwert, Unterversicherung, Baupreisindex, Normalherstellungskosten (NHK), Baunebenkosten LE 14    Risikomanagement Verpflichtung zur Risikofrüherkennung, Norm ISO 31000, RM-Betriebsanalyse, Risiken identifizieren,  bewerten, analysieren, bewältigen und überwachen LE 15    Übungen I Überprüfungen von Angeboten und Gutachten, Preise von Sach- und Kostenschaden LE 16    Übungen II Schadenanalysen Sach- und Haftpflichtschäden

Lernziele

Seminarbeschreibung Dieses Seminar (Kurs) richtet sich insbesondere an Teilnehmer/innen aus dem kaufmännischen Versicherungsbereich, die sich bautechnische Grundlagen und Bewertungskriterien für Sach- und Haftpflichtschäden an Immobilien sowie an Sachverständigengutachten erarbeiten wollen. Das Seminar ist in Lehreinheiten eingeteilt, die Curriculumplanung wird regelmäßig fortgeschrieben. Ergänzend zum Seminar wird einmal jährlich das SchadenSymposium angeboten. Seminardurchführung Vermittlung der erforderlichen Sachkunde nach den Grundsätzen der Sachschaden-begutachtung in 32 Lehreinheiten; Vorträge, Demonstrationen, Gruppenarbeiten. Wir empfehlen den Einsatz eines Notebooks oder Tablets während des Seminars.

Zielgruppen

Sachbearbeiter (z.B. Schadeninnendienst) in Versicherungsunternehmen und bei Versicherungsmaklern in den Bereichen Sach- und Haftpflichtschaden, Rechtsanwälte, Makler, Kaufleute.

SG-Seminar-Nr.: 5299552

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service