Baurecht für Einsteiger - von der Planung bis zur Fertigstellung - Seminar / Kurs von PAN Seminare

Inhalte

  • Einführung - Wie erreicht man „Optimale Projektergebnisse“?
  • Schritte von „A“ bis „Z“ zur Erreichung optimaler Projektergebnisse

Schritt 1: Planung (Bedarfsplanung/Bestandsanalyse bis Aus- führungsplanung)

  1. Sachgerechte Bedarfsplanung/ Bestandsanalyse - Hilfestellung durch DIN 18205
  2. Sachgerechte Beauftragung von Planungs-/ Überwachungsleistungena) Vertragliche Leistungspflichten und Haftung des Objekt-/ Fachplaners       - Was sollte in einem Architekten-/Ingenieur-/Fachplanervertrag       geregelt sein?b) Leitungs- und Direktionsbefugnis des Auftraggebersc) Änderung des „Bauziels“/ z. B. geänderte Nutzungsanforderungen?!     Nachtragshonorar ?!d) Überblick über Haftungsansätze – Pflicht des     Planers/Bauüberwachers zur Mangelbeseitigung    bzw. zum Schadensersatz    - mangelhafte Leistung in technischer Hinsicht    - Unwirtschaftliche, kostentreibende Planung    - Fehler im Zusammenhang mit Kostenermittlungen       (Toleranzrahmen!)    - Besondere Darstellung der Kosten und Fehler im Zusammenhang       mit Förderung, Beihilfe und Bezuschussung, im Übrigen gemäß       Informationsinteresse des Auftraggebers
  3. Entgelt („Honorar“) für die Erbringung von Planungs-/ Überwachungsleistungen nach HOAI 2021 - Überblick zur Honorierung von "weiteren Fachplanungs- Beratungsleistungen", "besonderen Leistungen", "anderen Leistungen", "Grundleitungen"

Schritt 2: Vergabe/Ausführung/Überwachung von Bauleistungen bis zu deren Fertigstellung

  1. Technisches Nachtragsmanagement (Inhaltliche Leistungsänderungen - Abweichung zwischen „Bau-Soll“ und Bau-Ist“ und richtiger Umgang damit) – Was sollte in einem Bauausführungsvertrag geregelt sein?a) Ursprünglich beauftragte Leistung (Technisches Bau-Soll)    - Grundsätzlich soll es keine Nachträge geben, § 2 Abs. 1 VOB/B    - Nachtrags-/ zusätzliche Kostenvermeidung durch eindeutige und       erschöpfende Ausschreibung/ Leistungsbeschreibung      gemäß § 7 VOB/A, Vervollständigung durch vorvertragliche       Kooperation, Prüfpflicht und -recht des Ausschreibenden      (§ 16d (EU) Abs. 1 VOB/A), Kalkulation als Prüfmaßstab       (§ 15 (EU) VOB/A)    - Risikoverlagerung unvollständiger Leistungsbeschreibungen in       Allgemeinen Geschäftsbedingungen?b) Nachtragsleistung (Technisches Bau-Ist)    - Anspruchsgrundlagen für Nachträge - Überblick -    - Mengenänderungen, § 2 Abs. 3 VOB/B    - Änderung des Bauentwurfs, § 2 Abs. 5 VOB/B    - Zusätzlichen Leistung, , § 2 Abs. 6 VOB/B    - Pauschale als Ausnahme (Anpassung bei Mengenänderung,       § 2 Abs. 7 Nr. 1 VOB/B und Anpassung bei      Leistungsänderung, § 2 Abs. 7 Nr. 2 VOB/B)    - Leistung ohne Anordnung, § 2 Abs. 8 VOB/Bc) Bauzeitliches Nachtragsmanagement („Zeitliche     Leistungsänderungen“ Bauablaufstörungen/-unterbrechungen)    - Bauablauf (Zeitliches Bau-Soll)    - Ausführungsfristen § 9 (EU) VOB/A    - Ausführungsfristen § 9 VOB/A    - Ausführungsfristen, DIN 18299 Ziff. 0.2.1    - Ausführungsfristen § 5 VOB/B, § 5 Abs. 1 VOB/B    - Fristsetzung durch Auftraggeber, § 5 Abs. 2 VOB/B    - Beschleunigungsverlangen durch Auftraggeber, § 5 Abs. 3 VOB/B    - Sanktion bei Verzug, § 5 Abs. 4 VOB/B    - Bauablaufstörungen/ -unterbrechungen (Zeitliches Bau-Ist)    - Entlastung des Auftragnehmers von der gesetzlichen       Verschuldensvermutung § 280, § 286 Abs. 4 BGB    - Inhalt der Behinderungsanzeige    - Behinderung wird dem Auftraggeber gemäß § 6 Abs. 2 VOB/B nur       zugerechnet    - Verhalten während der Behinderung, § 6 Abs. 3 VOB/B    - Rechtsfolgen bei Behinderung (Vergütungsanpassung,       § 2 Abs. 5 VOB/B, Schadensersatz, § 6 Abs. 6 VOB/B,       Angemessene Entschädigung, § 642 BGB)

Schritt 3: Abschluss (Abnahme, Mängelrecht, Abrechnung von Bauleistungen)

  1. Abnahme    - Arten der rechtsgeschäftlichen Abnahme       (§ 12 VOB/B und § 640 BGB)    - Förmliche Abnahme; § 12 VOB/B    - Fiktive Abnahme; § 12 VOB/B    - Abnahmewirkungen
  2. Mängelrecht    - Sachmangel - Definition    - Keine Mängelansprüche bei Bedenkenmitteilung des AN    - Mängelansprüche – unterschiedliche Formalien vor und nach      der Abnahme
  3. Abrechnung von Bauleistungen    - Abrechnung, § 14 VOB/B    - Abschlagsrechnung    - Schlussrechnung
  • Einführung - Wie erreicht man „Optimale Projektergebnisse“?
  • Schritte von „A“ bis „Z“ zur Erreichung optimaler Projektergebnisse

Schritt 1: Planung (Bedarfsplanung/Bestandsanalyse bis Aus- ...

Mehr Informationen >>

Lernziele

Bei jedem Bau passiert Unvorhergesehenes. Das lässt sich grundsätzlich nicht vermeiden. Jeder Bau ist ein Prototyp. Hinsichtlich der Kosten kann das aber schnell den Bauherrn überfordern. Verzögert sich die Fertigstellung können erhebliche finanzielle Mehrbelastungen entstehen. Um hier keine unlösbaren Überraschungen technischer, zeitlicher und kostenmäßiger Natur zu erleben sollte ein Bau gut organisiert und verwaltet sein. Wie man das macht wird „Schritt für Schritt“ im Seminar gezeigt.

Bei jedem Bau passiert Unvorhergesehenes. Das lässt sich grundsätzlich nicht vermeiden. Jeder Bau ist ein Prototyp. Hinsichtlich der Kosten kann das aber schnell den Bauherrn überfordern. Verzöger ...

Mehr Informationen >>

SG-Seminar-Nr.: 6520989

Anbieter-Seminar-Nr.: BAU19

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Veranstaltungsinformation

  • Seminar / Kurs
  • Deutsch
    • Teilnahmebestätigung
  •  
  • Anbieterbewertung (2)

Ihre Vorteile mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service