BETREIBERPFLICHTEN IM BRANDSCHUTZ - Seminar / Kurs von Haus der Technik e.V.

Inhalte

Das Seminar behandelt die grundsätzlichen Verpflichtungen, die ein Arbeitgeber beim Betreiben von brandschutztechnischen Einrichtungen im Unternehmen hat. 

In Arbeitsstätten gibt es je nach Gebäudegröße unterschiedliche Anforderungen zum Einbau von Gefahren- und Löschanlagentechnik. Die Verpflichtungen dazu ergeben sich aus bauaufsichtlichen und versicherungsrechtlichen Anforderungen. 

Der Betreiber einer Arbeitsstätte hat darüber hinaus die Verpflichtung, diese Brandschutzanlagen ständig funktionsbereit zu halten. Er ist nach der allgemeinen Rechtssprechung "für alles" verantwortlich. Persönlich und fachlich geeignete Mitarbeiter können jedoch die Aufgaben zur Überprüfung von sicherheitstechnischen Brandschutzeinrichtungen übernehmen.

Brandmelde-, Lösch- und weitere Brandschutzanlagen sind Teil des betrieblichen Brandschutzes. Das Seminar gibt einen Überblick über alle Themengebiete des Brandschutzes. Es wird ein umfassender Überblick über den baulichen, den anlagentechnischen und den organisatorischen Brandschutz gegeben.

Darüber hinaus werden selbstverständlich Brandschutzmanagement-Aspekte näher beleuchtet.  Es werden die Grundsätze dargestellt, sowie die Verantwortung und Haftung des Unternehmers konkret erläutert.

Für alle Themengebiete sind in den Unterlagen Checklisten mit den geforderten Betreiberkontrollen sowie regelmäßig durchzuführenden Prüfungen und Wartungen enthalten. Alle in dem Seminar gezeigten Präsentationsfolien werden dem Seminarteilnehmer anschließend selbstverständlich zur Verfügung gestellt.

Zum Thema

Unternehmen werden aufgrund der geltenden Rechtsvorschriften vor die Aufgabe gestellt, den baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Brandschutz stets aufs Neue zu betrachten und den aktuellen Bedingungen anzupassen. 

Betreiberpflichten ergeben sich unmittelbar:

  • aus den gesetzlichen Vorgaben
  • aus der erteilten Baugenehmigung
  • aus weiteren behördlichen Verfügungen
  • aus Anforderungen des Sachversicherers.

 

Der Betreiber ist dazu verpflichtet, eine Person zu benennen, die in seinem Auftrag die Betreiberaufgaben im Brandschutz organisiert, koordiniert und umsetzt. 

Lernziele

Zielsetzung

Dieses Seminar richtet sich an die Personen, die verantwortlich für brandschutztechnische Einrichtungen sind. 

Es werden die wichtigsten Kenntnisse über die Funktionsweise von brandschutztechnischen Einrichtungen wie Brandmeldeanlagen, Brandschutztüren, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen, Löschanlagen und Feuerschutzabschlüssen vermittelt.  Zusammenhänge zwischen behördlichen und versicherungsrechtlichen Anforderungen werden praxisnah erläutert.

Zielgruppen

Teilnehmerkreis Arbeitgeber Betriebliche Führungskräfte und Meister Brandschutzbeauftragte Brandschutz-Manager Sicherheitsbeauftragte Fachkräfte für Arbeitssicherheit Zuständige Beauftragte und Ansprechpartner im Brand- und Explosionsschutz Betriebs- und Personalräte Interessierte Personen

Termine und Orte

Datum Dauer Preis
Essen, DE
09.11.2021 - 10.11.2021 16 h Jetzt buchen ›
09.03.2022 - 10.03.2022 16 h Jetzt buchen ›
15.11.2022 - 16.11.2022 16 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5934226

Anbieter-Seminar-Nr.: H050104665

Termine

  • 09.11.2021 - 10.11.2021

    Essen, DE

  • 09.03.2022 - 10.03.2022

    Essen, DE

  • 15.11.2022 - 16.11.2022

    Essen, DE

Seminare mit Termin haben Plätze verfügbar. Rechnung erfolgt durch Veranstalter. Für MwSt. Angabe auf den Termin klicken.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Dauer Preis
Essen, DE
09.11.2021 - 10.11.2021 16 h Jetzt buchen ›
09.03.2022 - 10.03.2022 16 h Jetzt buchen ›
15.11.2022 - 16.11.2022 16 h Jetzt buchen ›