Auslagerung - Seminar / Kurs von FORUM Institut für Management GmbH

Neue und konkretisierende Regelungen durch die 5. MaRisk-Novelle

Inhalte

- Neue EBA-Outsourcing-Guidelines stellen Banken und Dienstleister zum 30.9.2019 vor Herausforderungen - Vorstellung der MaRisk bezogen auf Auslagerung mit dem Schwerpunkt auf Auslagerung von IT/Software und Weiterverlagerungen, auch im Bezug auf Ausland - Wesentlichkeitsfragen, gerade bei Softwarewartungsverträgen - BAIT - Bankaufsichtsrechtliche Anforderungen an die IT - Identifikationen von Risikokonzentrationen und Risikosteuerung - Beendigungsmanagement (zweiseitig) / Business continuity managementAuslagerungs-Projekte MaRisk + BAIT-konform, kosten- und ressourcen-orientiert steuern! Hier erfahren Sie wie es geht: von der Zieldefinition über laufende Dokumentation und Controlling bis zur Prüfungsvorbereitung.

Lernziele

Auslagerungs-Projekte sind komplex und müssen immer auch unter wirtschaftlichen, strategischen und rechtlichen Aspekten abgewogen werden. Nach der MaRisk-Novelle(Okt. 2017) ist das Auslagerungsmanagement, ggf. mit einem entsprechenden Beauftragten, zu einem weiteren Fokus der ordnungsgemäßen Geschäftsorganisation geworden. Zudem gehen mit den MaRisk und § 25b KWG verschärfte operationelle Anforderungen einher und implizieren eine strategische Risikoidentifikation und -steuerung. Nach dem Besuch des Seminars Auslagerung in Banken haben Sie einen intensiven Einblick in die aktuellen Anforderungen und kennen mögliche Lösungsansätze. Sie sind somit in der Lage, von der Zieldefinition über die laufende Dokumentation und das Controlling bis hin zur Prüfungsvorbereitung Auslagerungs-Projekte optimal zu steuern und haben dabei Kosten und Ressourcen stets im Blick.Die Guidelines der EBA scheinen keine wesentlichen Neuerungen zu formulieren.Es bleibt auch weiterhin z.B. bei der Unterscheidung in wesentliche (bzw. critical oder im-portant) oder nicht wesentliche Auslagerungen und auch im Hinblick auf die Risikoanalyse sind keine Änderungen zu erkennen. Neu sind: Konkretisierungen, Detailregelungen und Beispiele. Entsprechend sollten Sie die Guidelines einer Analyse unterziehen, mit Ihren bestehenden internen Regelungen zu Auslagerungen abgleichen bei Änderungen das in der SFO oder im IKS formulieren.

Zielgruppen

Mitarbeiter aus den Bereichen: - Auslagerung - Risikomanagement, OpRisk - Unternehmenssteuerung und Qualitätsmanagement - IT/IT-Controlling, EDV, Operations, IT-Sicherheit/IT-Risikomanagement - Recht - Regulatory Affairs - (Interne) Revision und Compliance - externe Dienstleister, die mit MaRisk Anforderungen konfrontiert werden.

SG-Seminar-Nr.: 5326560

Anbieter-Seminar-Nr.: 41031

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service