Ausbreitungsrechnung als Bestandteil der Immissionsprognose nach TA Luft - Seminar / Kurs von BEW GmbH - Das Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft gGmbH

Ausbreitungsrechnung als Bestandteil der Immissionsprognose nach TA Luft

Inhalte

Anträge zum Neubau oder zur Änderung von genehmigungspflichtigen Anlagen werden auf der Grundlage der TA Luft geprüft. Für Anlagen, die keiner Genehmigungspflicht nach dem BImSchG unterliegen, kann eine Prüfung in Anlehnung an die TA Luft erfolgen. Die Anforderungen der TA Luft zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen werden in der Regel in einer Immissionsprognose behandelt. Insofern hat die Ausbreitungsrechnung als wesentlicher Bestandteil der Immissionsprognose weitreichende Konsequenzen für Genehmigungsverfahren industrieller und landwirtschaftlicher Anlagen.

In welchen Fällen eine Ausbreitungsrechnung durchzuführen ist, welche Bestandteile eine Ausbreitungsrechnung beinhalten sollte, worauf man bei der Plausibilitätsprüfung einer Ausbreitungsrechnung achten muss und wie man die Protokolldatei des Ausbreitungsmodells liest, diese und weitere Fragen werden unsere erfahrenen Experten gemeinsam mit Ihnen erörtern.

  • Einführung in das Thema
  • Grundlagen des Ausbreitungsmodells
  • Bestandteile einer Ausbreitungsrechnung
  • Plausibilitätsprüfung einer Ausbreitungsrechnung
  • Die Protokolldatei des Ausbreitungsmodells
  • Häufige Fallstricke der Ausbreitungsrechnung
  • Neue Stoffe und Sonderfallprüfungen

Lernziele

IHR PROGRAMM

09:00 Uhr: Begrüßung

DR. SABINE WURZLER, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Essen

09:15 Uhr: Einführung

DR. WINFRIED STRAUB, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Essen

09:30 Uhr: Modellierung Teil 1: Grundlagen und Einführung in das Modell AUSTAL2000

DR. WINFRIED STRAUB, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Essen

10:15 Uhr: Modellierung Teil 2: Umgang mit Eingangsdaten und Plausibilitätsprüfung

DIPL.-ING. ANDREAS WEIDMANN-ROSE, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Essen

11:00 Uhr: Kaffeepause

11:15 Uhr: Ausbreitungsrechnung in der FFH-Verträglichkeitsprüfung

DR. JOST NIELINGER, iMA Richter und Röckle GmbH & Co. KG, Stuttgart

12:00 Uhr: Mittagspause

12:45 Uhr: Wetterdaten und Übertragbarkeit

M. Sc. Andreas Sowa, Meodor UDL UG, Steinfurt

13:30 Uhr: Plausibilitätsprüfung eines Gutachtens Praktische Gruppenarbeit mit Diskussion

DR. WINFRIED STRAUB, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Essen

15:00 Uhr: Kaffeepause

15:15 Uhr: Erstellung eines Gutachtens Praktische Gruppenarbeit mit Durchführung einer Ausbreitungsrechnung und Diskussion

DIPL.-ING. ANDREAS WEIDMANN-ROSE, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Essen

16:45 Uhr: Diskussion

17:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Änderungen vorbehalten

Zielgruppen

Beschäftigte der kommunalen und staatlichen technischen Umweltverwaltung sowie Gutachter und Firmenmitarbeiter, die mit der Erstellung und Prüfung von Ausbreitungsrechnungen als wesentlichem Bestandteil von Immissionsprognosen nach TA Luft befasst sind.

SG-Seminar-Nr.: 5474740

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service