Ausbildung zum Wissenstransfer-Coach - Seminar / Kurs von synartIQ

Inhalte

Was ist die größte Herausforderung im Wissenstransfer? Damit Wissen bei einem Personalwechsel nicht verloren geht, ist der wichtigste Schritt, relevantes Wissen erst zu identifizieren, bevor man es dann strukturiert transferiert. Um dem Risiko eines Wissensverlustes entgegenzuwirken, möchten Sie zuknftig als interner Transferbegleiter und Wissenstransfer-Coach Ihre Kollegen oder als externer Transferbegleiter Ihre Kunden in diesem Prozess unterstützen. In unserem umfangreichen Qualifizierungsprogramm werden Sie innerhalb von drei Tagen ber einen Zeitraum von einem Vierteljahr auf diese Aufgabe vorbereitet. Gemeinsam mit anderen zukünftigen Transferbegleitern lernen Sie unsere in der Praxis vielfach erprobten Instrumente kennen, probieren diese in Gruppenarbeiten und Rollenspielen aus und bekommen zahlreiche Hilfsmittel für die eigene Umsetzung an die Hand. Daneben steht die konkrete Erprobung in der Praxis und der gemeinsame Erfahrungsaustausch im Fokus. Durch die Teilnahme an unserem Qualifizierungsprogramm erhalten Sie darüber hinaus Zugang zu einer Austauschplattform für Wissenstransferbegleiter sowie zu unserem jährlichen Meetup aller Transferbegleiter in Bielefeld.

Lernziele

  • Die wichtigsten Grundlagen im Wissenstransfer: Begriffe, Modelle & Aktivitäten sowie anschauliche Methoden, um das Grundverständnis auch bei den Beteiligten am Wissenstransferprozess aufzubauen
  • Wichtige Wissensträger identifizieren: Die Notwendigkeit eines Wissenstransfers mit dem Instrument "Transferampel" bewerten
  • Erst priorisieren, dann transferieren: Mitilfe von Wissenskategorien und der persönlichen Wissenslandkarte Erfahrungswissen sichtbar machen und das relevante Wissen identifizieren und strukturieren (auch: Expert Debriefing)
  • Moderations- und Fragetechniken für die Erstellung der persönlichen Wissenslandkarte
  • Umgang mit schwierigen Moderationssituationen und Emotionen im Transferprozess
  • Den Transfer strukturieren: Der Transferplan als differenzierte Maßnahmenplanung für den Transfer der relevanten Wissensaspekte
  • Jeder Wissensaspekt hat seine ideale Transfermethode: Einen Überblick ber innovative Methoden der Kommunikation, der Dokumentation (hier insbesondere multimedial) und der Organisation gewinnen und erste Instrumente direkt ausprobieren
  • Fokus Wissensnehmer: Wie lernen Erwachsene?
  • Implementierung von Wissenstransfer in der Organisation: Aufsetzen eines Pilotprojektes, Konzeption und Einbindung der Führungskraft
  • Potentiale zur Organisationsentwicklung heben und nutzen

SG-Seminar-Nr.: 5244839

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service