Aufbau einer "gerichtsfesten" Organisation - Seminar / Kurs von Management Circle AG

So vermeiden Sie Haftungsrisiken, Strafanzeigen und Bußgeldverfahren

Inhalte

Rückrufaktion bei Ford: Über 100.000 Autos in Deutschland müssen zurück in die Werkstatt. Mit Listerien befallene Käse- und Fleischprodukte sowie mit Bakterien verunreinigte Milch in zahlreichen deutschen Supermärkten und Discountern. Zusätzlich zu Produktrückrufen und Imageschäden drohen Unternehmen und deren Verantwortlichen bei schweren Verstößen gegen das Produkthaftungs-, Arbeitsschutz- oder auch das Umweltschutzrecht Bußgeldverfahren und Strafanzeigen bis hin zu Betriebsstilllegungen. Stellt die Staatsanwaltschaft gar ein Organisationsverschulden fest, ist das persönliche Haftungspotenzial für die Geschäftsführung sehr hoch.

Um Haftungsrisiken zu minimieren, ist eine transparente und rechtssichere Betriebsorganisation unerlässlich. So kann das Top-Management im Ernstfall nachweisen, dass es zur Vermeidung von Rechtsverstößen alle erforderlichen organisatorischen Maßnahmen ergriffen hat und schützt sich somit vor der Strafverfolgung. Eine eindeutig definierte und dokumentierte Aufbau- und Ablauforganisation ist hierfür die Voraussetzung. Aufgaben, Kompetenzen, Verantwortung und deren Delegation müssen klar festgelegt werden. Gleichzeitig müssen Aufsichts-, Kontroll- und Überwachungspflichten exakt erfasst werden.

Lernziele

  • Sie informieren sich über den aktuellen Stand der Gesetzgebung zur gerichtlichen Organisationspflicht.
  • Sie lernen die wichtigsten Bausteine für den Aufbau einer gerichtsfesten Organisation kennen.
  • Sie erhalten einen Leitfaden für die Dokumentation der Aufbau- und Ablauforganisation sowie eine Mustergliederung für ein Organisationshandbuch.
  • Sie profitieren von Optimierungsansätzen für bereits vorhandene Managementsysteme.
  • Sie informieren sich über die Haftungsgrundlagen und Beweislast bei der Produkt- und Produzentenhaftung.
  • Sie erfahren mehr über Ihre Pflichten als Betreiber von Produktionsanlagen sowie über die ordnungsgemäße Pflichtendelegation.
  • Sie erhalten eine Mustergliederung für ein Notfallmanagement, sodass Sie auch in der Krise rechtssicher handeln.
  • Sie erfahren, wie Sie sich bei dem Einsatz von Fremden im Unternehmen vertraglich absichern.
  • Sie lernen Ihre Rechte und Pflichten beim Erscheinen von Ermittlungsbehörden im Unternehmen kennen.

Zielgruppen

Dieses Seminar richtet sich branchenübergreifend an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Organisation, Recht, Compliance Management, Risikomanagement, Produktion, Technik, Facility Management, Objektmanagement, Qualitätsmanagement sowie an Meister, Werksleiter und Betriebsleiter. Weiterhin angesprochen sind Mitglieder des Vorstands, die Geschäftsführung und deren Assistenten sowie interessierte Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Beratungsunternehmen.

SG-Seminar-Nr.: 5439964

Anbieter-Seminar-Nr.: M02748

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service