Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz nach DIN ISO 45001 - Seminar / Kurs von LVQ Business Akademie

Die neue Norm und deren Umsetzung

Inhalte

Die Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Arbeits- und Gesundheitsschutzes ist Inhalt der ISO 45001. Analog zu anderen aktuellen Normen orientiert sich auch die ISO 45001 an der sogenannten High Level Structure. Der Anwendungsbereich der Norm findet für alle Unternehmen Geltung.

Ziel der neuen Norm ist u.a. eine fortlaufende Verbesserung von Organisationen mittels des PDCA-Modells und die Verminderung von Arbeits- und Gesundheitsrisiken.

Zur ISO 45001:2018 kann eine Zertifizierung angestrebt werden. Eine Organisation, die bereits nach OHSAS 18001 zertifiziert wurde, kann nach Ablauffrist eine Umzertifizierung vornehmen, bei welcher die inhaltlichen Lücken zwischen den beiden Normen geschlossen werden nachdem die Akkreditierungsregelungen von der DAkkS festgelegt wurden. Es gilt eine Frist von 36 Monaten.

Die Umstellung („Migration“) der Akkreditierungen von BS OHSAS 18001 auf ISO 45001 erfolgt gemäß IAF MD 21:2018 anhand einer umfassenden Dokumentenprüfung. Ein erfolgreich absolviertes Witnessaudit ISO 45001 muss innerhalb von maximal sechs Monaten nach der Bescheidung der Umstellung erfolgen (Auflage im Akkreditierungsbescheid).

Die neue ISO 45001 verlangt explizit, nicht nur die festangestellten Beschäftigten des Unternehmens in die Maßnahmen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz einzubinden, sondern auch externe Mitarbeiter, die unter der Verantwortung und Steuerung der Organisation arbeiten, wie Subunternehmer, Fremdfirmen, Leiharbeitnehmer, Lieferanten, etc.

 

­   Einführung in das Thema Managementsysteme für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

­   Gesetzliche und berufsgenossenschaftliche Vorschriften

­   Rollen, Verantwortlichkeiten und Befugnisse innerhalb der betrieblichen Organisation

­   Aufbau und Inhalt des internationalen Standards DIN ISO 45001

­   Interpretation der Anforderungen

­   Identifizierung und Bewertung von Gefährdungen

­   Planung und Umsetzung von Maßnahmen

­   Dokumentation

­   Gestaltung und kontinuierliche Verbesserung des betrieblichen Arbeitsschutz-Managementsystems

­   ISO/IEC TS 17021:2018 Auditierung und Zertifizierung

­   Ablauf einer erfolgreichen Zertifizierung

Lernziele

­

In diesem Seminar wird Ihnen das notwendige Wissen vermittelt, ein Arbeitsschutzmanagementsystem in Ihrem Betrieb einzuführen und zu begleiten, indem Sie die Forderungen der ISO 45001 erfüllen. Ziel ist, die Zahl der arbeitsbedingten Verletzungen und Erkrankungen zu senken, sowie die Gesundheit der Beschäftigten zu schützen.

Zielgruppen

Führungskräfte, Fachkräfte mit Berufserfahrung aus den Bereichen Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Qualitätsmanagement, Fachkräfte für Arbeitssicherheit. Grundkenntnisse der DIN ISO 9001:2015 und der DIN ISO 19011:2018 werden vorausgesetzt.

Termine und Orte

Datum Dauer Preis
Mülheim an der Ruhr, DE
30.04.2020 9 h Jetzt buchen ›
30.09.2020 9 h Jetzt buchen ›
25.11.2020 9 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5281487

Anbieter-Seminar-Nr.: A12

Termine

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Dauer Preis
Mülheim an der Ruhr, DE
30.04.2020 9 h Jetzt buchen ›
30.09.2020 9 h Jetzt buchen ›
25.11.2020 9 h Jetzt buchen ›