Anlagen in explosionsgefährdeten Betriebsstätten - Seminar / Kurs von Technische Akademie Wuppertal e.V.

Inhalte

Auf dem Gebiet des Explosionsschutzes leben wir in der Zeit ständiger Änderungen sowohl bezüglich der gesetzlichen und verwaltungsrechtlichen Regelungen wie auch der technischen Vorschriften. Die Betreiber von explosionsgefährdeten Anlagen, die Errichter solcher Anlagen wie auch die Hersteller von explosionsgeschützten Geräten sind gezwungen, sich neu zu informieren. "Es wird besonders auf die neue ATEX-Richtlinie 2014/34/EU und die geänderte Einordnung des Explosionsschutzes zur Gefahrstoffverordnung eingegangen und somit der neueste Stand des Explosionsschutzes vermittelt." In diesem Seminar lernt der Teilnehmer auf Grundlage der aktuellen Vorschriften und Bestimmungen durch die Vermittlung der physikalisch technischen Grundlagen, der Erläuterung der zutreffenden Verordnungen, Richtlinien und technischen Regeln an Hand von praktischen Beispielen * explosionsgefährdete Betriebsbereiche zu erkennen, * Maßnahmen des Explosionsschutzes zu beurteilen * und dadurch wesentlich zur praktischen Verhütung von Explosionen und gefährdeten Bereichen beizutragen.

  • Rechtsvorschriften auf dem Gebiet des Explosionsschutz
  • Rechtsvorschriften der Europäischen Gemeinschaft ATEX 2014/34/EU, 94/9/EG und 1999/92/EG
  • Explosionsschutzverordnung, Betriebssicherheits­verordnung, Gefahrstoffverordnung
Regeln für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, Explosionsschutz Regeln, Technische Regeln Betriebssicherheit
  • Vermeidung explosionsfähiger Atmosphäre, Beurteilung der Explosionsgefahr
  • Sicherheitstechnische Kennzahlen, Vermeiden von Zünd­quellen, Verhindern der Explosionsausbreitung, Zonen­einteilung
Explosionsgeschützte Geräte für gas- und staub­ex­plo­si­ons­gefährdete Bereiche
  • Geräte der Kategorie 2 (Zone 1): Ölkapselung, Überdruckkapselung, Sandkapselung, Druckfeste Kapselung, Erhöhte Sicherheit, Vergusskapselung, Eigensicherheit
  • Geräte der Kategorie 1 (Zone 0) und der Kategorie 3 (Zone 2)
  • Geräte für die Zonen 20, 21 und 22
Explosionsgeschützte mechanische Geräte
  • Normen und Zündschutzarten für nicht-elektrische Geräte
  • Zündgefahren, Analyse und Bewertung
Explosionsgeschützte elektrische Motoren und deren Schutzeinrichtungen
  • Motoren in der Zündschutzart "e" und "d", Schalt- und Bremsbetrieb, Umrichterspeisung
Explosionsgeschützte Schaltgeräte und Anlagentechnik
  • Ausführung explosionsgeschützter Schaltgeräte, Gehäu­se­kapselung, Komponentenkapselung, Einzelkontakt­kapselung, Anschlusstechniken
Errichten von elektrischen Anlagen in explosions­gefährdeten Bereichen
  • Gefährdungsbeurteilung, Zoneneinteilung, Geräteaus­wahl, Berührungsschutz, Schutz- und Über­wa­chungs­einrichtungen, Kabel und Leitungen, Anforde­run­gen an durch Gase, Dämpfe und Nebel gefährdete Berei­che (Zone 0, 1, 2), Anforderungen an durch brennbare Stäube gefährdete Bereiche (Zone 20, 21, 22)
Betrieb und Instandhaltung von explosionsgeschützten elektrischen Anlagen
  • Prüfung, Überwachung, Wartung, Instandsetzung

Zielgruppen

Betreiber, Errichter explosionsgefährdeter Anlagen, Sicherheitsfachkräfte, Sachverständige, befähigte Personen und Hersteller explosionsgeschützter Geräte

SG-Seminar-Nr.: 1631612

Anbieter-Seminar-Nr.: 1122-062

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service