Aktuelles Insolvenzanfechtungsrecht in der Rechtsprechung - Seminar / Kurs von BeckAkademie Seminare

Bestandsaufnahme – Taktik – Beispielsfälle

Inhalte

Zur Erinnerung: Kurze Übersicht zu dem Gesetz zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach InsO (und AnfG)

Vorwegnahme des neuen Rechts noch vor bzw. praktisch zugleich mit Inkrafttreten des neuen Rechts durch höchstrichterliche Urteile

  • des 6. Senats des BAG zur Drittzahlung von Arbeitsentgelt
  • des IX. Zivilsenat des BGH zur Einschränkung der Vermutungsregel des § 133 Abs. 1 S. 2 InsO

Rechtsprechung des IX. Zivilsenat des BGH nach Inkrafttreten des neuen Rechts zur Vorsatzanfechtung insbesondere

  • im Rahmen von Zwangsmaßnahmen,
  • zum Begriff der Rechtshandlung des Schuldners und
  • zu Ratenzahlungsvereinbarungen

Konfliktlage zur Vorsatzanfechtung bei kongruenter Deckung

  • Lösung des Gesetzgebers in § 133 Abs. 3 InsO
  • Lösung des IX. Zivilsenates zu § 133 Abs. 1 InsO
  • Pragmatischer Lösungsvorschlag aus Sicht von Insolvenzverwaltung, Gläubiger und Tatgericht
  • Blick auf noch offene Grundsatzfragen (bargeschäftsähnlicher Leistungsaustausch, Merkmal „unlauter“)

Sonstige aktuelle höchstrichterliche Rechtsprechung zur Insolvenzanfechtung

  • Zahlungen aufgrund eines später gescheiterten Sanierungskonzepts
  • Vergleich mit dem Insolvenzverwalter und Insolvenzzweckwidrigkeit
  • Nutzungsüberlassung eines Grundstücks durch Schuldner an Dritten
  • PKH für den Insolvenzverwalter zulasten der Gläubiger?
  • Aufrechnung von Ansprüchen des Anfechtungsgegners gegen Ansprüche der Masse bei der Insolvenzanfechtung von Immobilenübertragungen

Vertiefung:

  • Noch größere Bedeutung für den Indizienbeweis (auch) im Anfechtungsprozess
  • Ausblick auf die neuen Anforderungen für Klagebegründung bzw. Klageerwiderung und für die richterliche Beweiswürdigung

5 Zeitstunden nach § 15 FAO

Lernziele

In diesem Seminar erläutert Ihnen unser Referent die neuesten Entwicklungen und die aktuellste höchstrichterliche Rechtsprechung. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei in der Vorsatzanfechtung bei (trotz) Kongruenz der Deckung, und zwar sowohl aus Verwaltersicht zwecks Rechtsdurchsetzung wie aus Gläubigersicht zwecks Abwehr einschlägiger Anfechtungsklagen. Selbstverständlich werden Ihnen auch die aktuellsten, übrigen Urteile zum Entscheidungen zum Anfechtungsrecht dargestellt und in den insolvenzrechtlichen Gesamtkontext eingeordnet. Abgerundet wird das Seminar durch eine Vertiefung sowie strategischen Hinweisen für die optimale Gestaltung von Anfechtungsklagen bzw. die Abwehr von Anfechtungsansprüchen.

Zielgruppen

Rechtsanwälte, Fachanwälte für Insolvenzrecht, Insolvenzverwalter und -sachbearbeiter, Unternehmensjuristen, Fach- und Führungskräfte in der Gläubigerberatung, in Rechtsabteilungen und Banken

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Frankfurt am Main, DE
03.11.2020 13:00 - 18:30 Uhr 5 h Jetzt buchen ›
München, DE
23.04.2020 13:00 - 18:30 Uhr 5 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5277583

Anbieter-Seminar-Nr.: 0594

Termine

  • 23.04.2020

    München, DE

  • 03.11.2020

    Frankfurt am Main, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Nicht das gesuchte Seminar?

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Frankfurt am Main, DE
03.11.2020 13:00 - 18:30 Uhr 5 h Jetzt buchen ›
München, DE
23.04.2020 13:00 - 18:30 Uhr 5 h Jetzt buchen ›