Aktuelle Prüfpraxis der Datenschutzaufsichtsbehörden - Seminar / Kurs von DATAKONTEXT GmbH

Inhalte

Mit der DS-GVO kommen einige Neuerungen auf Verantwortliche zu, die deutliche Tragweite haben werden. So ist mit dem Prinzip der Rechenschaftspflicht eine „Beweislastumkehr“ vorhanden, die dann besonders zum Tragen kommen wird, wenn die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zur Prüfung „vorbeischaut“. Dann wird auch der Datenschutzbeauftragte gefragt, vielleicht auch gefordert sein. Dessen Rolle wird sich mit der DS-GVO mitunter grundlegend ändern - vom „Einzelkämpfer“, der sich um den Datenschutz irgendwie kümmern soll, zu einer Instanz, dessen Aufgaben in der Beratung und Kontrolle liegt und dem Verantwortlichen für den Datenschutz, der Geschäftsleitung, kompetent zur Seite steht. Auch werden sicher erhebliche Bußgelder auf diejenigen Stellen zukommen, die sich nicht mit der Umsetzung der DS-GVO in Ihren Prozessen befasst haben. Gut für die Institution, die weiß, wie die Datenschutzaufsichtsbehörden so „ticken“, wie diese die Umsetzung der DS-GVO kontrollieren und welche Anforderungen diese an interne Kontrollmechanismen haben werden.

Datenschutzaufsichtsbehörde

  • Aufgaben und Befugnisse
  • Deutschland- und europaweite Arbeitsweisen
  • Abhilfe- und Sanktionsmöglichkeiten
  • Anlaufstellen für Fragen

Prüfung der Umsetzung der DS-GVO (Datenschutz-Compliance)

  • Aufbau- und Ablauforganisation
  • Datenschutzbeauftragter
  • Datenschutzkonforme Verarbeitung
  • Umgang mit Betroffenenrechten
  • Meldung von Datenschutzverletzungen

Prüfmethoden und Standards

  • Rolle der ISO-Standards bei der DS-GVO
  • Datenschutzrisikomanagement
  • Standard-Datenschutzmodell (SDM)
  • Auditmethodik und Dokumentation

Tools und Best-Practise-Ansätze

  • Onlineprüfungen
  • Kryptographie nach Stand der Technik
  • Sicherheit der Verarbeitung
  • Datenschutzfolgenabschätzung
  • Privacy by Design
  • (Video-)Überwachung richtig gemacht
  • Datenschutzkonformes Cloud-Computing
  • Kataloge mit technischen und organisatorischen Maßnahmen
  • Zielgerichtet zur beanstandungsfreien Auftragsverarbeitung
  • Löschen - und zwar vollständig

Netto-Unterrichtsstunden: 5,5 h

Vortragsmethode: Vortrag, Best Practice, Prüfungsmuster, Teilnehmerfragen und -austausch

Am Ende der Veranstaltung wird eine Teilnahmebescheinigung ausgeteilt.

Fortbildungsveranstaltung gem. Art. 38 DS-GVO/§§5,6,38 BDSG

 

Lernziele

Im Rahmen des Seminars erhalten Sie umfangreiche Informationen über die praktischen Prüftätigkeiten. Minimieren Sie das Bußgeldrisiko durch interne Audits. Unser Referent steht Ihnen dabei für weitere Fragen zum Thema „Aufsichtsbehörde und Prüfungen“ zur Verfügung. Bereiten Sie sich so entspannt auf den „Besuch der Aufsichtsbehörden“ vor.

Zielgruppen

Datenschutzbeauftragte, Entscheidungsträger/innen in Unternehmen, IT-Verantwortliche

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Köln, DE
08.04.2019 10:00 - 17:00 Uhr 7 h Jetzt buchen ›
Stuttgart, DE
11.09.2019 10:00 - 17:00 Uhr 7 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 1388391

Termine

  • 08.04.2019

    Köln, DE

  • 11.09.2019

    Stuttgart, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Köln, DE
08.04.2019 10:00 - 17:00 Uhr 7 h Jetzt buchen ›
Stuttgart, DE
11.09.2019 10:00 - 17:00 Uhr 7 h Jetzt buchen ›