Achtung: Verantwortlichkeiten, Pflichtenübertragung und Aufsichtspflichten im Arbeitsschutz - Seminar / Kurs von PraxisCampus der Deutschen Wirtschaft

Mit diesen Expertentipps sind Sie rechtlich auf der sicheren Seite

Inhalte

Weder Führungs- noch Fachkräfte für Arbeitssicherheit können sich um alle Arbeitsschutzdetails persönlich kümmern. Die Delegation von Sicherheitspflichten ist daher unerlässlich und weitgehend schon vom Gesetz vorgenommen.

Bei der rechtssicheren Bestätigung oder Begründung von Sicherheitspflichten gibt es jedoch vieles zu beachten, damit erstens möglichst alle Aufgaben ordentlich wahrgenommen werden und zweitens nicht am Ende der „Falsche“ den Kopf hinhalten muss. In welchen Fällen Sie in der Verantwortung stehen und wie Sie sich etwa durch richtige Dokumentation davor schützen können, erfahren Sie in diesem Seminar.

Lernziele

1. Die gesetzlichen Grundlagen: Wer ist im Betrieb wann und wie weit für was verantwortlich?

 

  •  Verantwortung und Haftung von Führungskräften – mit und ohne Personalverantwortung       
  • Schlüsselbegriffe „Unternehmensposition“ und „Befugnis“
  • FaSi, BA, BSB und Co. – Rechtsstellung und Pflichten der Berater (Stabstellen)
  • Die (automatischen) Schutzpflichten jedes Einzelnen – zivilrechtliche Verkehrssicherungs- und strafrechtliche  Unterlassungspflichten
  • Die Bedeutung der Verfestigung tatsächlicher Betriebsabläufe – Stichwort: „gelebte Organisation“
  • Praxistipp – Die 4 wichtigsten Dokumente zum Nachweis der Verantwortungserfüllung
2. Delegationsmittel, ihre rechtliche Bedeutung und optimale Nutzung: So kann Verantwortung rechtssicher übertragen werden
  • Wer kann „geben“ und wer kann „empfangen“?
  • Diese Rechtsinstrumente können Sie nutzen – vom Organigramm und Organisationshandbuch über Stellenbeschreibung, Bestellungsurkunde und Formblätter (DGUV Regel 100-001 / BGI 508) bis hin zur Betriebs- bzw. Dienstvereinbarung
  • Checkliste zur konkreten Durchführung der Pflichtenübertragung – „Die 10 Gebote der Delegation“
3. Aufsichtspflichten, ihre Reichweite und Haftungsfragen: Das sind die Rechtsfolgen der Pflichtenübertragung
  • Die „7 Säulen der Aufsichtspflicht“
  • Auswahl- und Unterweisungspflichten
  • Ausrüstungs- und Ausstattungspflichten
  • Kontroll- und Überwachungspflichten
  • Interventions- und Durchsetzungspflichten

Zielgruppen

Dieses Seminar richtet sich an Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsleiter sowie Unternehmer und Führungskräfte, die Aufgaben im betrieblichen Arbeitsschutz wahrnehmen. Ebenfalls angesprochen sind Sicherheitsbeauftragte sowie Betriebs- und Personalräte.

SG-Seminar-Nr.: 1618581

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service