67-50 - Brandschutztüren und Feststellanlagen - Seminar / Kurs von TÜV Saarland Bildung + Consulting GmbH

Webinar über die wiederkehrende Überprüfungen nach Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und Landesbauordnung (LBO)

Inhalte

1. Tag - Brandschutztüren (Seminar-Nr. 07-06)

  • Gesetzliche und anwendungstechnische Grundlagen
  • Einbauvorschriften und Prüfzeichen des Herstellers
  • Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung und Errichtererklärung
  • Pflichten des Betreibers
  • Unterschiedliche Türarten und -systeme
  • Austausch und Entsorgung von schadstoffhaltigen Türen

2. Tag - Feststelleinrichtungen (Seminar-Nr. 07-43)

  • Funktionsweise und Anwendungsgrenzen der Bestandteile der Feststellanlage, herstellerspezifische Systeme
  • DIN 14677 "Instandhaltung von elektrisch gesteuerten Feststellanlagen"
  • Richtlinien für Feststellanlagen und die entsprechenden Anforderungen des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt)
  • Abschlussprüfung

Voraussetzungen:Für den TÜV-Kompetenznachweis als Fachkraft für Feststellanlagen in Anlehnung an DIN 14677 ist eine der folgenden Mindestqualifikationen erforderlich: Geselle / Facharbeiter in einer Fachrichtung mit elektrotechnischem oder mechanischem Bezug; mindestens 3-jährige nachgewiesene Erfahrung in der Elektrotechnik oder dem Tür- und Torbau; Geselle / Facharbeiter gemäß DIN 14675 (Phase Instandhaltung)

Hinweis:Die Seminartage können auch einzeln gebucht werden. Für die Einzelbuchung verwenden Sie bitte die entsprechende Seminarnummer.Die Befähigung gilt nicht für Feststellanlagen in explosionsgefährdeten Bereichen!Der TÜV-Kompetenznachweis als Fachkraft für Feststellanlagen ist alle 5 Jahre zu aktualisieren.Die Online-Teilnahme an unseren Webinaren ist einfach:Sie benötigen einen Computer und eine stabile Internetverbindung. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie in einer separaten Mail Ihre persönlichen Zugangsdaten zur Veranstaltung mit einer kurzen Anleitung.

Lernziele

Sie erwerben in diesem zweitägigen Seminar die Fachkenntnisse, die Sie befähigen, den ordnungsgemäßen, technischen sowie einwandfreien Betriebszustand vorhandener Brandschutztüren und Feststellanlagen zu beurteilen und die geforderten Funktionsprüfungen durchzuführen.

Zielgruppen

Mitarbeiter mit Abschluss einer Facharbeiter- oder Handwerksausbildung nach DGQ-Niveau 3 (entspricht einer dualen Berufsausbildung [2-jährige Ausbildung] oder Berufsfachschule [mittlerer Bildungsabschluss] und höher oder mindestens 3 Jahre zeitnahe berufliche Tätigkeit mit Produkten im Anwendungsbereich dieser Normenreihe). Betriebserfahrenes Fachpersonal mit einer technisch gewerblichen Ausbildung sowie Berufserfahrung mit dem zu prüfenden Objekt, das zukünftig als zur Prüfung befähigte Person von Brandschutztüren bestellt werden soll.

Termine und Orte

Datum Preis

SG-Seminar-Nr.: 5904854

Anbieter-Seminar-Nr.: 4384045

Termin jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Preis