3D-DRUCK: WARUM DRUCKEN WIR DAS NICHT EINFACH? -MIT PRAKTISCHEN ÜBUNGEN - Seminar / Kurs von Haus der Technik e.V.

Lernen Sie die Einsatzmöglichkeiten (und Grenzen) des 3D-Drucks in der betrieblichen Praxis kennen

Inhalte

Betrachtet wird die gesamte Prozesskette der additiven Fertigung, beginnend mit den Einsatzmöglichkeiten des 3D-Drucks, der Einsatzplanung, der Konstruktion, der Fertigung und der notwendigen Nachbereitung. Dieses Wissen liefert die Grundlage zur Bewertung des Potentials von additiven Fertigungsverfahren im eigenen (betrieblichen) Kontext. Neben dem grundlegenden Wissen über gängige Technologien und Werkstoffe helfen dabei insbesondere anschauliche Praxisbeispiele. 

Es wird eine praktische Einführung in die Konstruktion von (einfachen) 3D-Modellen geben. In Teams werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedene Komponenten eines Produkts konstruieren und selbstständig drucken. Dabei lernen sie den Umgang mit ausgewählten Fertigungsverfahren und müssen sich den konstruktiven und technischen Herausforderungen stellen.

Weitere Themen die behandelt werden sind die Arbeitssicherheit und der Umweltschutz, sowie aktuelle Trends und (zukünftige) Entwicklungen der additiven Fertigung.

 

Zum Thema

Additive Fertigung, auch als 3D-Druck bezeichnet, rückt immer weiter in den Fokus der industriellen Anwendung und bietet insbesondere Potenzial für die mittelständische Industrie. 

Dieses Potenzial reicht vom Prototypenbau bis zur Fertigung von Endprodukten. Dabei geht es nicht ausschließlich um eine Ersatztechnologie für ein bestehendes Fertigungsverfahren im Produktionsprozess. Ein möglicher Einsatz additiver Fertigungsverfahren kann auf das Produkt selbst Einfluss nehmen: Individualisierung bzw. Anpassung an verschiedene Bedarfe sind denkbar und eröffnen die Chance auf neue Märkte.

Obgleich das Interesse groß ist, besteht häufig Ungewissheit, was mit diesen Verfahren möglich ist und wie sich diese in den Unternehmenskontext bzw. (existierende) Fertigungsprozesse integrieren lassen. Um aber das Potential des 3D-Drucks voll ausschöpfen zu können, ist es wichtig, dass sich Unternehmen mit dem Thema auseinandersetzen. 

 

Lernziele

Zielsetzung

  • Überblick zur Entwicklung der additiven Fertigung
  • Kennenlernen gängiger 3D-Druckverfahren
  • Kennenlernen der Vor- und Nachteile (und Besonderheiten) der Verfahren um die Wirtschaftlichkeit einschätzen zu können.
  • Prozessverständnis für das Thema 3D-Druck
  • Praktische Kenntnisse zu ausgewählten Verfahren
  • 3D-Druck praktisch erfahren („etwas selber konstruieren und drucken“)

 

Zielgruppen

Teilnehmerkreis Geschäftsführer aller Branchen, leitende Mitarbeiter, sowie an interessierte Berater Ingenieurinnen und Ingenieure, Konstrukteurinnen und Konstrukteure, Entwickler, Fertigungstechniker Angestellte aus allen Bereichen der Industrie, die sich mit dem Thema 3D-Druck beschäftigen

Termine und Orte

Datum Dauer Preis
Essen, DE
07.03.2022 - 08.03.2022 16 h Jetzt buchen ›
12.09.2022 - 13.09.2022 16 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5934088

Anbieter-Seminar-Nr.: H090021991

Termine

  • 07.03.2022 - 08.03.2022

    Essen, DE

  • 12.09.2022 - 13.09.2022

    Essen, DE

Seminare mit Termin haben Plätze verfügbar. Rechnung erfolgt durch Veranstalter. Für MwSt. Angabe auf den Termin klicken.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Dauer Preis
Essen, DE
07.03.2022 - 08.03.2022 16 h Jetzt buchen ›
12.09.2022 - 13.09.2022 16 h Jetzt buchen ›