18. Fachtagung „Straßen- und Außenbeleuchtung 2020“ - Seminar / Kurs von EW Medien und Kongresse GmbH

Inhalte

Freuen Sie sich auf ein interessantes und zukunftsorientiertes Programm der 18. EW-Fachtagung „Straßen- und Außenbeleuchtung“ und treffen Sie die Fachleute des deutschsprachigen Raumes aus Wissenschaft, Technik und Industrie!

Hinweis

Aufgrund der neuen Verordnungen der Bundesregierung und für die Gewährleistung Ihrer Sicherheit,  aben wir von einer Präsenztagung Abstand genommen und werden wir die Veranstaltung rein virtuell durchführen.

Programmschwerpunkte

  • Modernisierung im Bestand: Historische Kandelaber mit modernster Technik
  • Neue Konzepte für zukunftsgerechte Stadtbeleuchtung: Neue Stadtkonzepte für Mensch und Beleuchtung
  • Lichtmasten bieten viele Möglichkeiten: Von der Sensorik bis zur Ladestation
  • Sensorik und Straßenbeleuchtung: Kommunikation, 5G-Ausbau und die Rolle der Straßenbeleuchtung
  • Neue wissenschaftliche Feldstudie aus der Schweiz: Insekten und Lichtfarbe

Aktuelles aus der Normenwelt, Rechtsfragen und viel Zeit für Diskussionen dürfen natürlich auch dieses Jahr nicht fehlen.

Zusatzinformationen

Bild: Olaf Jahnke Photographie

Ihre optionale Teilnahme per Livestream

Für eine Teilnahme per Livestream setzen wir folgende technische Voraussetzungen für die Teilnahme voraus:

  • Internetzugang mit ausreichender Bandbreite (> 6 Mbit für den Rechner verfügbar) für Bild und Ton
  • Rechner (Laptop, Desktop PC, Tablet, …)
  • Internetbrowser (Edge, Chrome, Safari, … ) – Achtung: Die Nutzung mittels Firefox ist aktuell nicht zu empfehlen, hier beobachten wir in der Praxis vermehrt Probleme!
  • Headset

Fachausstellung und Sponsoring

Sie möchten Kontakt zu den hochkarätigen Teilnehmern dieser Fachtagung aufnehmen und Ihre Produkte und Dienstleistungen einem Fachpublikum Ihres Marktes ohne Streuverluste präsentieren?

Als aktiver Aussteller oder Sponsor haben Sie die Möglichkeit, neue Kontakte zu generieren und bestehende Geschäftsbeziehungen in einem professionellen Umfeld zu vertiefen. Sichern Sie sich Ihre Standfläche und/oder nutzen Sie ein speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Sponsoringpaket, um sich noch deutlicher und wirkungsvoller von Ihren Mitbewerbern abzuheben.

Weitere Informationen erhalten Sie von: Julia Starke I EW Medien und Kongresse GmbH I Kaiserleistraße 8A I 63067 Offenbach am Main Telefon: 0 69.7 10 46 87-319 I Telefax: 0 69.7 10 46 87-93 19, E-Mail: julia.starke@ew-online.de

Referenten

  • HartwigRoth Roth Hartwig Freier Mitarbeiter; Thema: Begrüßung an beiden Tagen, Moderation der Tagung und Anregen der Diskussion
  • Dr. Sandra Jacobi Bundesanstalt für Strassenwesen (BASt); Thema: Lichtimmissionen der Straßenbeleuchtung, quo vadis?
  • Konstanze Krug-Lück Stromnetz Berlin GmbH; Thema: Modernisierung im Bestand - Historische Kandelaber mit modernster Technik, Erfahrungen in Berlin
  • ArminKnipfer Knipfer Armin; Thema: Begrüßung durch die Stadt Bad Soden am Taunus
  • Thomas Hoffmann enercity AG; Thema: Erfahrungsbericht zu neuen Steuerungsmöglichkeiten in der Stadtbeleuchtung
  • Andreas Schnegg-Primus lixtec GmbH dynamic light solutions; Thema: Warum bewegtes Licht?
  • Ralf Noziczka Landeshauptstadt München Baureferat HA Tiefbau; Thema: Horizon 2020Smarter Together
  • Jörg Haller Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ); Thema: Einflüsse öffentlicher Beleuchtung auf nachtaktive Insekten
  • Bruno Wintersteller STADT: SALZBURG Magistrat Straßen- und Brückenbauamt; Thema: Beleuchtungsmastenein Mittel zur Stadtbegrünung?
  • Martin Brück von Oertzen Wolter Hoppenberg Rechtsanwälte Partnerschaft mbH; Thema: Straßenbeleuchtungsanlagen als Infrastrukturanlageneine ganzheitliche Betrachtung
  • Prof. Dr.-Ing. Stephan Völker Technische Universität Berlin; Thema: Adaptive StraßenbeleuchtungRealisierung und Mehrwert
  • Prof. Axel Stockmar LCI Light Consult International; Thema: Möglichkeiten adaptiver Beleuchtung nach der überarbeiteten Norm DIN 13201-1
  • Heiko Haas Stuttgart Netze GmbH; Thema: Digitale Betriebsführung in der Straßenbeleuchtung
  • Robert Golchert Forschungszentrum Jülich GmbH; Thema: Leitung des Fachforums 3: Kommunalrichtlinie zur Förderung (zwei Mal durchführen)
  • Jörg Richter Schréder Hyperion; Thema: Von der intelligenten Straßenbeleuchtung zur Smart City
  • Frank Regge Busch & Müller KG; Thema: Blendung durch Fahrräder und E-Bikes
  • Andreas Bong DEHN SE + Co KG; Thema: Blitz- und Überspannungsschutz für die LED-Straßenbeleuchtung
  • Christian Braun F8 Solartechnik Handel GmbH; Thema: Leitung des Fachforums 4: Smarte Solarbeleuchtung - der kluge Mehrwert in der Straßenbeleuchtung (zwei Mal durchführen)

Programm

Am Vortag

19.00 Uhr Treffpunkt vor dem Tagungshotel zur Vorabendveranstaltung

22.00 Uhr Rückkehr zum Tagungshotel und Ende der Vorabendveranstaltung

Mittwoch, 11. November 2020

9.00 Uhr Check-In mit Begrüßungskaffee und Ausgabe der Tagungsunterlagen

9.30 Uhr Begrüßung durch EW Medien und Kongresse und den Tagungsleiter mit Einführung in das Thema

Viola Otto | EW Medien und Kongresse GmbH, Offenbach am Main Hartwig Roth | EW Medien und Kongresse GmbH, Berlin

9.45 Uhr Begrüßung durch die Stadt Bad Soden am Taunus

Armin Knipfer | Erster Stadtrat

10.00 Uhr Lichtimmissionen der Straßenbeleuchtung, quo vadis?

• Derzeitige Regelungen/Empfehlungen • ASt-Expertenworkshop „Lichtimmissionen im Straßenraum“ • FGSV AK 3.02.02 Lichtimmissionen (Arbeitspapier: Stand der Technik und Forschungsbedarf) Dr. Sandra Jacobi | Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), Bergisch Gladbach

10.30 Uhr

Hersteller präsentieren sich in einem Kurzportrait

10.40 Uhr

Diskussions- und Informationstreff im Ausstellungsbereich

11.25 Uhr Modernisierung im Bestand

Historische Kandelaber mit modernster Technik, Erfahrungen in Berlin • Aufwand versus Nutzen • Herausforderungen beim Umbau der Leuchten • Anforderungen an umgebaute Leuchten Konstanze Krug-Lück | BerlinLicht – Baumanagement, Stromnetz Berlin GmbH, Berlin

11.55 Uhr Erfahrungsbericht zu neuen Steuerungsmöglichkeiten in der Stadtbeleuchtung

• Übersichten über die Steuerungssysteme • Wie intelligent soll die Beleuchtung werden? • Erfahrungen aus der Praxis Thomas Hoffmann | enercity AG, Hannover N.N. | RheinEnergie AG, Köln

12.25 Uhr

Hersteller präsentieren sich in einem Kurzportrait

12.35 Uhr Mittagessen

13.45 Uhr Warum bewegtes Licht?

• Aktuelle Technologien & Möglichkeiten • Plug-and-Play Lösungen dank Zhaga-Steckverbinder • Objektive und subjektive Bewertung • Wohin geht die Reise? Andreas Schnegg-Primus | Lixtec GmbH, Graz/Österreich

14.15 Uhr Horizon 2020 – Smarter Together

• Steigerung der Energieeffizienz • Mobilitätsverbesserung • Erhöhung der Lebensqualität • Der intelligente, multifunktionale Lichtmast • Bürgerbeteiligung und europäische Zusammenarbeit Ralf Noziczka | Baureferat HA Tiefbau, Abt. Straßenbeleuchtung und Verkehrsleittechnik, Landeshauptstadt München

14.45 Uhr Blitz- und Überspannungsschutz für die LED Straßenbeleuchtung

• Gefährdungsszenarien • VDE-AR-N 4100 • Neue Lösungen für Humble Lamppost Andreas Bong | DEHN SE + Co KG, Neumarkt i.d.OPf.

15.15 Uhr

Hersteller präsentieren sich in einem Kurzportrait

15.25 Uhr Diskussions- und Informationstreff im Ausstellungsbereich

16.05 Uhr Einflüsse öffentlicher Beleuchtung auf nachtaktive Insekten

• Neue Feldstudien aus der Schweiz zum Thema Insektenschutz • Einfluss von Steuerungen und Lichtfarben auf Insekten • Zusammenhänge und Grundlage zur Bewertung von Außenbeleuchtungsanlagen Jörg Haller | Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ), Schweiz

16.25 Uhr Beleuchtungsmasten – ein Mittel zur Stadtbegrünung?

• In der Hitze der Stadt – klimapolitische Begehrlichkeiten • Können/sollen Beleuchtungsmaste Bäume ersetzen? • Betreiberhaftung und explodierender Wartungsaufwand • Praxiserfahrungen und Untersuchungsergebnisse Bruno Wintersteller | Öffentliche Beleuchtung, STADT:SALZBURG, Österreich

17.05 Uhr Straßenbeleuchtungsanlagen als Infrastrukturanlagen – eine ganzheitliche Betrachtung

• 5G-Trägerinfrastruktur • Mastmitnutzung – Statik – Standsicherheit • Haftung + Absicherung + Nutzungskonflikte RA Martin Brück von Oertzen | Partner, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Wolter Hoppenberg Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Hamm

18.00 Uhr Ende des ersten Vortragstages

18.30 Uhr Gemeinsames Abendessen

Donnerstag, 12. November 2020

8.30 Uhr Begrüßung durch den Tagungsleiter

Dipl.-Ing. Hartwig Roth | EW Medien und Kongresse GmbH, Berlin

8.35 Uhr Adaptive Straßenbeleuchtung – Realisierung und Mehrwert

• Adaptive Konzepte großflächig mit begrenztem Aufwand umsetzbar • Höhere Komplexität der Anlage bedeutet Aus- und Weiterbildung • Mehrwert trotz höherer Kosten • Möglichkeiten einer Rückfinanzierung Prof. Stephan Völker | Fachgebiet Lichttechnik, Technische Universität Berlin

9.05 Uhr Möglichkeiten adaptiver Beleuchtung nach der überarbeiteten Norm DIN 13201-1

• Kategorisierung der Verkehrsflächen • Auswahl einer geeigneten Beleuchtungsklasse unter Berücksichtigung spezifischer Parameter • Anpassung der Beleuchtungsniveaus an sich zeitlich ändernde verkehrstechnische und umgebungsbezogene Bedingungen Prof. Axel Stockmar | LCI Light Consult International, Celle und University of Applied Sciences and Arts, Hannover

9.35 Uhr Digitale Betriebsführung in der Straßenbeleuchtung

• Innovative Lösungen in der Straßenbeleuchtung • Digitaler Leuchtentausch • Portfoliomangemenet und Nachhaltigkeit Heiko Haas | Stuttgart Netze GmbH, Stuttgart

10.05 Uhr

Hersteller präsentieren sich in einem Kurzportrait

10.15 Uhr

Diskussions- und Informationstreff im Ausstellungsbereich

10.50 Uhr Parallele Fachforen mit Einführungsvortrag und offener Diskussion

(jeweils 55 Minuten, so dass der Besuch von zwei thematisch unterschiedlichen Fachforen möglich ist)

Fachforum 1 Systeme der Mastprüfung und praktische Erfahrungen

Robert Golchert | Projektträger Jülich, Kommunaler Klimaschutz, Strategischer Klimaschutz, Forschungszentrum Jülich GmbH, Berlin (angefragt)

Fachforum 2 Steuerung der Beleuchtung

Robert Golchert | Projektträger Jülich, Kommunaler Klimaschutz, Strategischer Klimaschutz, Forschungszentrum Jülich GmbH, Berlin (angefragt)

Fachforum 3 Kommunalrichtlinie zur Förderung

Robert Golchert | Projektträger Jülich, Kommunaler Klimaschutz, Strategischer Klimaschutz, Forschungszentrum Jülich GmbH, Berlin (angefragt)

Fachforum 4 Smarte Solarbeleuchtung – der kluge Mehrwert in der Straßenbeleuchtung

Christian Braun | F8 Solartechnik GmbH, Hörbranz/Österreich

11.45 Uhr

Ende der ersten Forenrunde und Zeit zum Wechseln der Foren

11.55 Uhr

Beginn der zweiten Forenrunde

12.50 Uhr Mittagessen

14.00 Uhr Von der intelligenten Straßenbeleuchtung zur Smart City

• Standards • Kompatibilität • zukunftsorientierte Lösungen Jörg Richter | Schréder Hyperion, Nordhorn

14.30 Uhr Die lichttechnische Gleichberechtigung ist beim Fahrrad angekommen

• Die letzte Novelle der StVZO führte zu interessanten Neuprodukten • Das „immer hellere“ Licht korrekt einstellen: „Wie vermeide ich Blendung?“ Diskurs zum aktuellen StiWa-Test • Woran erkenne ich eigentlich das „richtige“ oder „gute“ Licht fürs Rad? Frank Regge | Busch Müller KG, Meinerzhagen

15.00 Uhr Abschlussdiskussion und Schlusswort durch den Tagungsleiter

15.15 Uhr Ende der Veranstaltung

Lernziele

• Aktualisieren Sie Ihre normativen und rechtlichen Kenntnisse • Lernen Sie aus den praktischen Erfahrungen anderer: Digitalisierung bei der Betriebsführung • Bewerten Sie den Einfluss von Steuerungen und Lichtfarben bei Insekten • Erfahren Sie die Möglichkeiten der intelligenten Straßenbeleuchtung für eine Smart City • Lernen Sie den Mehrwert der adaptiven Straßenbeleuchtung kennen

Nutzen Sie die Diskussionen im Plenum und in den ergänzenden Fachforen, um sich auf den neuesten Stand zu bringen und um eigene Probleme vorzutragen. Bei ergänzenden Gesprächen im Rahmen der Abendveranstaltung können Sie bestehende Kontakte mit Fachkollegen pflegen und neue knüpfen. In bewährter Form wird die Fachtagung durch eine Ausstellung namhafter Hersteller ergänzt. So lassen sich die theoretischen Erörterungen aus dem Plenum direkt am „Objekt“ hinterfragen und bewerten. Das gewährleistet umfassende und breit gefächerte Informationen und Diskussionsgrundlagen.

Zielgruppen

Die Tagung richtet sich an Fachleute aus den Branchen, die sich mit dem Themenkomplex „Straßen- und Außenbeleuchtung“ befassen: • Geschäftsführer, Führungskräfte und Fachleute der Netzbetreiber, die für Planung, Bau und Betrieb der Straßen- und Außenbeleuchtung zuständig sind • kommunale Vertreter der Stadtverwaltungen • Dienstleister, Ingenieurbüros, Planer und Architekten • Hersteller, die eine ideale Plattform für die Pflege und das Neuknüpfen von Kundenkontakten finden

SG-Seminar-Nr.: 5548035

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service