03-154 - Prüfung: Eingeschränkte Sachkunde (ESK) nach § 11 Abs. 2 der Chemikalienverbotsverordnung (ChemVerbotsV) - Seminar / Kurs von TÜV Saarland Bildung + Consulting GmbH

Die Prüfung dient als Nachweis der Sachkunde nach § 11 ChemVerbotsV

Inhalte

Die bestandene Prüfung dient als Nachweis der Sachkunde für das Inverkehrbringen von gefährlichen Stoffen und Zubereitungen, die in § 3 Abs. 1 Satz 1 ChemVerbotsV genannt sind, mit Ausnahme der entsprechend  gekennzeichneten  Biozidprodukte und Pflanzenschutzmittel und mit Ausnahme der in § 3 Abs. 1 Satz 5 ChemVerbotsV benannten nicht kennzeichnungspflichtigen Stoffe und Zubereitungen. Sie ist auch Voraussetzung für die Erteilung einer beschränkten Erlaubnis nach § 2 Abs. 1 oder die Anzeige nach § 2 Abs. 6 zum Inverkehrbringen von Stoffen und Zubereitungen, die mit dem Gefahrensymbol T+ (sehr giftig) oder T (giftig) gekennzeichnet sind, mit Ausnahme der so gekennzeichneten Biozidprodukte und Pflanzenschutzmittel.

  • Ziffer 3.2 Eingeschränkte Sachkundeprüfung
  • Ziffer 3.3 Eingeschränkte Sachkundeprüfung für Biozidprodukte und Pflanzenschutzmittel
  • Ziffer 3.4 Sonstige eingeschränkte Sachkundeprüfung

Die Grundprüfung erfolgt gemäß den Anforderungen nach Anhang I und II sowie ggf. III der Bekanntmachung zum Sachkundenachweis gemäß § 5 der ChemVerbotsV des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit vom 15.09.2009.

Die Entscheidung hierüber trifft der verantwortliche Prüfer. Entsprechende Nachweise sind bei der Anmeldung vorzulegen.

Die Prüfung besteht aus einem Grundprüfungsteil aus Anhang I, II sowie je nach Erfordernis III und ggfs. stoffspezifischen Fragen gemäß Fragenkomplex des gemeinsamen Fragenkatalogs der Länder (GFK).

Hinweis:Die Prüfung führen wir in Kooperation mit der Technischen Akademie Chemnitz (TAC) durch. Die TAC wurde mit Bescheid vom 28.03.2018 (Az: 25-4262/27/4) durch das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr als Einrichtung zur bundesweiten Abnahme von Prüfungen nach § 11 Absatz 1 Nummer 1 ChemVerbotsV und Durchführung von Fortbildungsmaßnahmen nach § 11 Absatz 1 Nummer 2 anerkannt.

Lernziele

Der Nachweis der Sachkunde ist eine Grundvoraussetzung für die Erteilung einer Erlaubnis gemäß § 6 oder Vornahme einer Anzeige nach § 7 ChemVerbotsV für die Abgabe oder Bereitstellung von Stoffen und Gemischen nach Anlage 2 Spalte 1 Eintrag 1 der ChemVerbotsV.

Zielgruppen

Hersteller, Einführer oder Händler, die Stoffe oder Gemische, die nach der CLP-Verordnung-Nr. 1272/2008 gekennzeichnet sein müssen, in Verkehr bringen.

Termine und Orte

Datum Preis

SG-Seminar-Nr.: 6033398

Anbieter-Seminar-Nr.: 2936324

Termin jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Preis