Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker - Fachrichtung Elektrotechnik, Schwerpunkt Energietechnik - Lehrgang von Akademie für Technik GmbH

Inhalte

Die Unterrichtszeiten sind berufsbegleitend freitags von 16.40-21.30 Uhr und samstags von 08.00-15.45 Uhr.

Im Zeitraum vom 23.08.-27.09.2019 findet jeweils freitags von 16.40 - 21.30 Uhr ein Vorbereitungslehrgang in den Fächern Mathematik/Physik sowie Englisch statt. Die Kosten belaufen sich auf € 126,00.

Lernziele

Die Elektrotechnik ist Impulsgeber des technologischen Fortschritts. Elektronische Produkte haben sich bedeutende Anwendungsgebiete erschlossen, im gesamten industriellen Produktions- und Dienstleistungsbereich ebenso wie in der Energiewirtschaft oder im Telekommunikations- und Verkehrswesen. Die Bandbreite reicht von der umweltfreundlichen Energieerzeugung und -übertragung über die Projektierung von Automatisierungssystemen bis zur immer stärkeren Durchdringung des Berufs- und Privatlebens mit Informations- und Kommunikationstechnik.

Allgemeine Tätigkeitsmerkmale

Elektrotechniker aller Schwerpunkte entwerfen Teile elektrischer Anlagen, berechnen, messen und prüfen, bereiten die Fertigung vor, überwachen die Montage und erstellen Programme für den Funktionsablauf. Zeichnen, vergleichendes Rechnen, Messen und Programmieren sowie Informationsaufnahme, -auswertung und -weitergabe sind wichtige Tätigkeitsmerkmale. Dabei ist Teamwork unverzichtbar: Der Techniker im Vertrieb arbeitet ebenso mit dem Techniker in der Entwicklung zusammen, wie dieser mit den arbeitsvorbereitenden und disponierenden Mitarbeitern.In der Regel übernimmt der Elektrotechniker eine Mittlerfunktion zwischen Unternehmensleitung/Ingenieur und Werkstatt/Facharbeiter bzw. zwischen Hersteller und Anwender. Seine Zuständigkeit kann von der Erledigung definierter vorgegebener Aufträge über die Mitwirkung bei der Abwicklung von Projekten bis zur selbständigen, eigenverantwortlichen Planung und Durchführung reichen. Bei der Lösung elektrotechnischer Aufgabenstellungen sind wirtschaftliche, ökologische und soziale Aspekte ebenso zu beachten wie gesetzliche und sicherheitstechnische Regelungen und Normen.So breit gestreut wie die Anwendungsbereiche der Elektrotechnik sind auch die beruflichen Einsatzmöglichkeiten des Elektrotechnikers. Die zahlreichen Spezialgebiete lassen sich den folgenden Hauptgruppen zuordnen, die zugleich die wesentlichen fachlichen Aufgabenbereiche darstellen:

Schwerpunkt Energietechnik

Elektrische Energietechnik umfasst die Erzeugung, Übertragung und Verteilung elektrischer Energie sowie ihre Anwendung. Hauptkriterien sind dabei die kostengünstige Herstellung, hohe Wirkungsgrade, Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Umweltverträglichkeit. Die Erzeugung elektrischer Energie aus naturgegebenen Energiearten - z. B. Kohle, Erdöl, Wasserkraft - erfolgt im Wesentlichen in großen Kraftwerken, wobei zunehmend auch Heizkraftwerke, Solaranlagen oder Windkraftanlagen an Bedeutung gewinnen. Transformatoren, Schalter, Kabel, Freileitungen sowie rechnergestützte Netzleit- und Schutzsysteme werden zur Übertragung und Verteilung elektrischer Energie eingesetzt. Die umfangreichsten Aufgabenstellungen beziehen sich aber auf die Nutzung der Energie in allen Wirtschafts- und Lebensbereichen, wo neben der Umwandlung in Licht und Wärme vor allem die Umwandlung in mechanische Energie mittels elektrischer Antriebe erfolgt. Auch elektrisches Installationsmaterial und Hausgeräte können dem Bereich Energietechnik zugeordnet werden.

Ausübungsformen und Einsatzbereiche

Elektrotechniker üben ihren Beruf zumeist als Angestellte in der freien Wirtschaft, seltener im öffentlichen Dienst aus. Ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten finden sie vorrangig im weiten Feld der Elektroindustrie, z. B. im Messgerätebau, in der Steuerungs-, Regelungs- und Automatisierungstechnik, in Produktionsanlagen der Halbleitertechnologie, in der Fertigung elektrischer Bauelemente, physikalisch-wissenschaftlicher und medizintechnischer Geräte oder im Bereich der Daten- und Computertechnik. Durch die zunehmende Vernetzung der Elektrotechnik mit anderen technischen Bereichen bieten sich auch Arbeitsfelder im Maschinenbau oder in der Kfz-Industrie an.

Zielgruppen

Voraussetzungen für die Aufnahme in die Fachschule für Technik sind:

- der Realschulabschluss

- eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Ausbildungsberuf sowie der Abschluss der -Berufsschule und eine für die Zielsetzung der angestrebten Fachrichtung einschlägige Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr oder eine einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens fünf Jahren

Termine und Orte

Datum Dauer Preis
Rostock, DE
18.10.2019 - 31.03.2023 2400 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5241897

Termine

  • 18.10.2019 - 31.03.2023

    Rostock, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Dauer Preis
Rostock, DE
18.10.2019 - 31.03.2023 2400 h Jetzt buchen ›