Verfahrenstechnische Erfahrungsregeln bei der Auslegung von Apparaten und Anlagen - Lehrgang von Technische Akademie Wuppertal e.V.

"Daumenregeln" und Short-cut Methoden

Inhalte

Die Auslegung verfahrenstechnischer Apparate und Anlagen erfolgt im harten Tagesgeschäft der Anlagenbauer und Produzenten häufig nach Erfahrungs- bzw. Daumenregeln. Dies betrifft insbesondere Machbarkeitsstudien, die Vorkalkulationsphase und die Angebotsphase eines Projekts.Hier werden für die Kostenschätzung in kurzer Zeit solide Angaben zu den Leistungskennziffern eines Apparats oder einer Maschine benötigt.Als Beispiele seien die Wärme übertragende Fläche, die Anzahl von Trennstufen einer Rektifikations- bzw. Extraktionskolonne oder die Dimensionierung und Effizienz von Pumpen und Kompressoren genannt. An dieser Stelle setzt das Seminar an. Es werden bewährte Erfahrungsregeln und Short-Cut Methoden vorgestellt und die Praxiseignung dieser Methoden bewertet.Das Seminar beginnt mit einer Einführung in die praktische Nutzung der Ähnlichkeitstheorie, gefolgt von der Vorstellung bewährter Methoden zur Schätzung von Investitionsausgaben. Die einzelnen Erfahrungsregeln werden detailliert vorgestellt und anhand von Beispielen vertieft. Die Seminarteilnehmer erwerben ein arbeitsfähiges Fachwissen zur überschlägigen Auslegung verfahrenstechnischer Apparate und Maschinen.

  • Einführung
  • Informationsbeschaffung
  • Basisgrößen und Einheiten
  • Stoffwerte und Phasengleichgewichte
Dimensionsanalyse und Ähnlichkeitstheorie
  • Physikalische Ähnlichkeit
  • Entwicklung dimensionsloser Kennzahlen
  • Proportionalitäten und Korrelationen
Schätzung von Investitionskosten
  • Optimales wirtschaftliches Design
  • Zuschlagskalkulation und Mengengerüst
  • Notwendige Informationen und Aufwand
  • Kostenindizes
  • Degressionskoeffizienten
Fördern von Fluiden
  • Pumpen und Kompressoren
  • Strömungsgeschwindigkeiten in Rohrleitungen
  • Heuristische Regeln zur Auswahl von Pumpen und Verdichtern
Wärmeübertrager
  • Wärmeleitung, Wärmeübergang, Wärmedurchgang und Wärmestrahlung
  • Temperaturprofile und treibende Potenziale
  • Schätzung des Wärmedurchgangskoeffizienten
  • Heuristische Regeln zur Auslegung von Wärme­übertragern
Rektifikationskolonnen
  • Theoretischer Boden, Gleichgewichtskurve und Siedekurve
  • Minimale Anzahl theoretischer Böden
  • Mindestrücklaufverhältnis, reales Rücklaufverhältnis
  • Heuristische Regeln zur Auslegung von Kolonnen
Rührwerksbehälter
  • Mischzeit
  • Rührerleistung

Zielgruppen

Verfahrenstechniker, Maschinenbauer, Chemieingenieure und Chemiker sowie Meister und Techniker aus allen Bereichen der Industrie, die die Grundlagen der überschlägigen verfahrenstechnischen Dimensionierung erwerben wollen oder ihre Kenntnisse auffrischen wollen.

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Preis
Altdorf bei Nürnberg, DE
22.03.2021 - 23.03.2021 09:30 - 17:00 Uhr Jetzt buchen ›
Wuppertal, DE
27.09.2021 - 28.09.2021 09:30 - 17:00 Uhr Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5578139

Anbieter-Seminar-Nr.: 1161-109

Termine

  • 22.03.2021 - 23.03.2021

    Altdorf bei Nürnberg, DE

  • 27.09.2021 - 28.09.2021

    Wuppertal, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Preis
Altdorf bei Nürnberg, DE
22.03.2021 - 23.03.2021 09:30 - 17:00 Uhr Jetzt buchen ›
Wuppertal, DE
27.09.2021 - 28.09.2021 09:30 - 17:00 Uhr Jetzt buchen ›