Lehrgang für Gefahrstoffbeauftragte - Lehrgang von BEW GmbH - Das Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft gGmbH

Lehrgang zum Erwerb der Fachkenntnisse für die Arbeit als Gefahrstoffbeauftragter

Inhalte

Der Umgang mit Gefahrstoffen im Betrieb bedarf der besonderen Sorgfalt und Verantwortung des Unternehmers. Es ist sinnvoll, eine Person damit zu beauftragen, sich umfänglich um dieses brisante Thema zu kümmern. Die Gefahrstoffverordnung schreibt für Mitarbeiter, die mit Gefahrstoffen im Betrieb umgehen müssen, eine notwendige Fachkunde vor.

Diese Umfasst die Kenntnis über die Eigenschaften der Gefahrstoffe, deren Verpackungs- und Lagervorschriften, die Kennzeichnungs- und Überwachungspflichten und die jeweiligen Sicherheitsrelevanten Vorschriften für die einzelnen Stoffe. Die Sicherheitsdatenblätter der verschiedenen Stoffe müssen im Betrieb vorhanden, die Gefährdungsbeurteilung für die Arbeitsplätze muss durchgeführt und die Mitarbeiter müssen unterrichtet sein.

Insbesondere der Gefährdungsbeurteilung, die für jeden Arbeitsplatz mit Gefahrstoffen und für jeden neuen Gefahrstoff durchgeführt werden muss,. kommt nach den neuen Vorschriften eine besondere Bedeutung zu.

Damit zusammen hängt auch die Zusammenarbeit mit den Aufsichtsbehörden, mit dem Gefahrgutbeauftragten und den Mitarbeitern des Umweltschutzes und der Arbeitssicherheit und den Berufsgenossenschaften. Und selbstverständlich berät der Gefahrstoffbeauftragte seinen Arbeitgeber in allen Fragen zum Umgang mit den vorhandenen Gefahrstoffen.

Dieses weitläufige Arbeitsfeld erfordert umfangreiches Know-how, welches Sie auf einen Schlag mit der Absolvierung dieses Lehrgangs erwerben können. Unsere Dozenten vermitteln Ihnen praxisnah, worauf es im Umgang mit Gefahrstoffen ankommt und wie sie das Gefahrstoffmanagement in Ihrem Unternehmen in die anderen Managementsysteme wie ISO 14001 oder ISO 9001 oder in das Arbeitsschutzmanagementsystem integrieren.

 

Themen

  • Rechtliche Grundlagen
  • Eigenschaften von Gefahrstoffen
  • Das Sicherheitsdatenblatt
  • Gefahrstoff und Gefahrgut
  • Lagerung im Betrieb
  • Rechtssichere Entsorgung
  • Anlagensicherheit und Explosionsschutz
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Haftungsrisiken, Ordnungswidrigkeiten und Straftaten

 

 

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Lernziele

1. TAG Sabine Schultes 9:00 Uhr Begrüßung/Einführung Ralf Osinski, BEW Ausfüllen des Fragebogens Rechtliche Grundlagen für den Umgang mit Gefahrstoffen • EU-Vorschriften (REACH, GHS etc.) • Chemikaliengesetz • Arbeitsschutzgesetz • Chemikalienverbotsverordnung • Technische Regelwerke • Berufsgenossenschaftliche Regelwerke/DGUV 12:30 Uhr Mittagspause Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten • Arbeitgeberpflichten / Unternehmerpflichten • Verantwortung der Leitung • Haftungsrisiken • Ordnungswidrigkeiten • Straftatbestände Gefahrstoffe und Gefahrgüter • Eine Unterscheidung • Einstufung und Kennzeichnung von Stoffen und Zubereitungen • Immissionsschutz relevante Gefahrstoffe • Wassergefährdende Stoffe • Entsorgung von Gefahrstoffen • Klassifizierung nach AVV • Lagerung • Integration des Gefahrstoffmanagements in andere Managementsysteme 17:00 Uhr Ende des erstenTages 2. TAG Dipl.-Chem. Dr. Georg Szczendzina 9:00 Uhr Die Gefahrstoffverordnung Zielsetzung und Anwendungsbereich Funktion des Gefahrstoffbeauftragten Gefahrstoffkataster/ Verzeichnis Gefahrstoffinformation CLP-VO, GHS Gefährdungsbeurteilungen Schutzmaßnahmen PSA Stoffliche Grundlagen Chemie der Gefahrstoffe Gefährlichkeit von Gefahrstoffen KMR-Stoffe Säuren, Laugen, Peroxide, Lösemittel Schwermetalle, Blei, Quecksilber, Cadmium, Chrom Aufnahmewege und Schäden 12:00 Uhr Mittagspause Explosionsschutz Gefahren durch explosive Stoffe UEG, OEG, SGK, Flammpunkt, Zoneneinteilung, Gefahrenfünfeck Explosionsschutzmaßnahmen Ex-, Ox-, Tox-Messungen 16:30 Uhr Ende des zweiten Tages 3. TAG Dipl.-Geol. Andreas B. Eberstein 9:00 Uhr Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge Das Sicherheitsdatenblatt Bedeutung und Zweck Struktur und Inhalt Ermittlungs- und Beurteilungspflichten nach Gefahrstoffverordnung an Beispielen Allgemeine Schutzpflichten Informationsbeschaffung Gefährdungsbeurteilung Wichtige Technische Regeln für Gefahrstoffe Grenzwertproblematik Schutzmaßnahmen Lagerung von Gefahrstoffen im Betrieb 12:00 Uhr Mittagspause Unterweisungspflichten Unterweisung der Mitarbeiter/-innen Erstellen einer Betriebsanweisung Überwachungspflicht des Arbeitsgebers Abschlussprüfung 16:30 Uhr Ende des Lehrgangs

Zielgruppen

Unternehmer/-innen, Führungskräfte, Umweltbeauftragte, Sicherheitsbeauftragte, Managementbeauftragte, für Gefahrstoffe verantwortliche Mitarbeiter in der Industrie, Zwischenlager und Lager, Logistikbetriebe, Aufsichtsbeamte in Behörden

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Duisburg, DE
05.05.2020 - 07.05.2020 09:00 - 17:00 Uhr 24 h Jetzt buchen ›
09.11.2020 - 11.11.2020 09:00 - 17:00 Uhr 24 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5258477

Anbieter-Seminar-Nr.: sa116

Termine

  • 05.05.2020 - 07.05.2020

    Duisburg, DE

  • 09.11.2020 - 11.11.2020

    Duisburg, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Duisburg, DE
05.05.2020 - 07.05.2020 09:00 - 17:00 Uhr 24 h Jetzt buchen ›
09.11.2020 - 11.11.2020 09:00 - 17:00 Uhr 24 h Jetzt buchen ›