HAZOP & LOPA für Anwender - Prozesssicherheit und Risikomanagement - Lehrgang von TAW e.V.

* Die HAZOP/PAAG-Studie: Methodik und Verbindung mit Risiko(-Toleranz)-Matrix * Leitfaden und Checklisten für die Praxis * Fallbeispiele zur Anwendung der riskobasierten HAZOP in Einzel-/Gruppenübungen * Wie Sie im Team Gefahren identifizieren, Auswirkung

Inhalte

In diesem Praxisseminar lernen Sie, wie Sie im HAZOP Team Sicherheitsbetrachtungen nach der qualitativen HAZOP / PAAG Methodik entsprechend der DIN EN 61882 durchführen und durch eine Risiko-Toleranz-Matrix in eine semiquantitative Methodik erweitern.Ziel dieser erweiterten risikobasierten HAZOP-Analyse ist, unter Einbeziehung der Häufigkeit von Auslösern und der Schwere eines möglichen Störfalls, Lösungen zur Minimierung der Risiken und Verbesserung der Anlagensicherheit zu definieren.Die Methodik wird nach einer kurzen Einführung in Fallbeispielen aus dem Bereich der Prozess- und Verfahrenstechnik in Einzel- und Gruppenübungen intensiv geübt. * Sie lernen plausible technische Störungen zu identifizieren und das Schadensausmaß für Störfall-Szenarien abzuschätzen. * Sie erfahren, was bei der Festlegung von Ausfallraten und Eintrittswahrscheinlichkeiten beachtet werden muss und wie Sie für ausgewählte kritische Szenarien wirksame Gegenmaßnahmen identifizieren. * Dabei setzen Sie das LOPA - Verfahren ein, um den technischen und organisatorischen Sicherheitsaufwand der Schutzmaßnahmen bei kritischen Risiken zu optimieren. * In der Fallstudie nehmen Sie verschiedene Rollen im HAZOP - Projektteam ein und lernen Verantwortlichkeiten und die Kommunikation im Team.Das Seminar ist eine optimale Ergänzung zum Kompaktseminar Prozesssicherheit und Risikomanagement verfahrenstechnischer Anlagen (HAZOP / LOPA)

  • Von der qualitativen zur semiquantitativen HAZOP
  • Einführung in die qualitative Methodik HAZOP / PAAG
  • Vorstellung der Risiko(-Toleranz)-Matrix
  • Verknüpfung der HAZOP / PAAG mit der Risikomatrix zu einer semiquantitativen Methode
  • Der Abschlussbericht HAZOP
Übungen an Fallbeispielen zu HAZOP/PAAG qualitativ sowie semiquantitativ in Verbindung mit der Risikomatrix (Einzel- und Gruppenarbeit)
  • Unterteilung der Anlage in sinnvolle Betrachtungseinheiten ( Nodes)
  • Festlegung der Sollfunktion
  • Systematische Diskussion unter Anwendung der Leitworte und Parameter
  • Ableitung plausibler technischer Störungen, Konsequenzen und Auswirkungen ( Schadensausmaß)
  • Auswahl geeigneter Gegenmaßnahmen
  • Qualitative Methode mit HAZOP
  • Quantitative Methode - Ergänzung mit Risikobasierendem Ansatz
  • Berücksichtigung der Ausfall- / Eintritts­wahrscheinlichkeit und Reduktionsfaktoren für Einzelszenarien
  • Betrachtung und Bewertung einzelner Szenarien aus der qualitativen HAZOP mit dem LOPA Verfahren
  • Vergleich mit Ergebnis aus der quantitativen HAZOP
Aufbereitung und systematische Dokumentation der Ergebnisse.

Zielgruppen

Fach- und Führungskräfte aus: Anlagenplanung, Verfahrens- und Anlagensicherheit, Gefahrstoff- und Arbeitssicherheit, Explosionsschutz, Brandschutz, Umweltschutz, Produktion, Prozessleittechnik, Instandhaltung. Sicherheitsverantwortliche, angehende zur Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen befähigte Personen.

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Preis
Wuppertal, DE
10.11.2021 08:45 - 16:30 Uhr Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5898764

Anbieter-Seminar-Nr.: 1167-007

Termine

  • 10.11.2021

    Wuppertal, DE

Seminare mit Termin haben Plätze verfügbar. Rechnung erfolgt durch Veranstalter. Für MwSt. Angabe auf den Termin klicken.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Preis
Wuppertal, DE
10.11.2021 08:45 - 16:30 Uhr Jetzt buchen ›