Fachkunde für die Wartung von Kleinkläranlagen - Lehrgang von BEW GmbH - Das Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft gGmbH

Von den Wasserbehörden anerkannter Lehrgang auf der Grundlage eines Beschlusses der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Wasser vom 19./20.03.2007

Inhalte

Obwohl ein Großteil der Einwohner an das öffentliche Kanalnetz angeschlossen ist, gibt es noch viele Einwohner (in NRW ca.472.000), die ihr Abwasser über Kleinkläranlagen entsorgen. Dieses Verfahren ist seit 1999 in NRW als Dauerlösung zur Reinigung von häuslichem Abwasser zugelassen.

Um gute Ablaufwerte zu erreichen und eine lange Lebensdauer sicherzustellen, müssen diese technisch ausgereiften Anlagen regelmäßig gewartet werden. Das erfolgt durch speziell geschulte - fachkundige Mitarbeiter von Wartungsunternehmen.

Wenn Sie in der Zukunft mit der Wartung von Kleinkläranlagen betraut werden sollen, erlangen Sie mit der Teilnahme an diesem Lehrgang die entsprechenden Kenntnisse die im Rahmen der Fachkunde gefordert sind. Der Fokus liegt dabei auf den rechtlichen und technischen Aspekten der Abwasserreinigung durch Kleinkläranlagen.

Die Inhalte des 5-tägigen Fachkundelehrganges wurden in Abstimmung mit dem Umweltministerium in NRW, der DWA, dem BDZ und Herstellerunternehmen von Kleinkläranlagen zusammengestellt. Der Kurs ist Bestandteil eines Fachkundekonzeptes, das neben den Inhalten und der Dauer auch die Zugangsvoraussetzungen für die Teilnahme regelt (siehe nächste Seite) und von der Länderarbeits-gemeinschaft Wasser (LAWA) anerkannt ist.

Es erhalten nur diejenigen Personen eine Fachkundebescheinigung, die die Zugangsvoraussetzungen erfüllen, das Fachkundeseminar besuchen und die schriftliche Abschlussprüfung bestehen. Personen, die nicht alle Zulassungskriterien erfüllen und/oder die Abschlussprüfung nicht bestanden haben, erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

 

Zulassungsvoraussetzungen

Die Zulassung für das Fachkundeseminar ist verknüpft mit dem beruflichen Hintergrund der Teilnehmer/ -innen. Die Bildungsanbieter haben sich verpflichtet, nur Personen an den Fachkundeschulungen zuzulassen, die über Fachkenntnisse in der Abwasserentsorgung verfügen.

 

  • Vorschriften und Normen
    • Wasserrecht (EU, Bund, Länder, Gemeinden)
    • DIN EN 12566 / DIN 4045 / DIN 4261
    • DWA-A 262 / DWA-A 201
    • CE-Kennzeichnung / bauaufsichtliche Zulassung
    • Wasserrechtliche Erlaubnis
  • Grundlagen der Abwasserreinigung durch Kleinkläranlagen
    • Technische und naturnahe Verfahren
    • Weiterführende Verfahren zur Abwasserreinigung
    • Behälter, Pumpen, Gebläse, Steuerung
    • Schlämme aus Kleinkläranlagen
    • Suchen und Beheben von Fehlern
  • Arbeitssicherheit und Unfallverhütung
    • Staatliche Vorschriften / Vorschriften der Unfallversicherer
    • Persönliche Schutzausrüstung
    • Unfallverhütung/Gefährdungsbeurteilung
    • Arbeitshygiene / Arbeitsmedizinische Vorsorge
  • Betrieb und Wartung
    • Wartungsvertrag
    • Durchführung von Kontrollen und Probenahmen
    • Probenahme und Analytik
    • Protokoll-/Berichtsführung
    • Bauliche und technische Fehlererkennung und -beseitigung
    • Anlagenoptimierung
    • Arbeiten gemäß DIN 4261 (Teil 4) und bauaufsichtlicher Zulassung
  • Vor-Ort-Untersuchungen und Betriebsanalytik
    • Sauerstoffgehalt, Temperatur, pH-Wert, Organoleptik, Schlammspiegelmessung, etc.
    • BSB5, CSB, TOC, abfiltrierbare Stoffe, etc.
    • Mikroskopische Untersuchungen
    • Dokumentation und Berichtserstellung
    • Qualitätskontrolle, Qualitätssicherung
  • Erfolgskontrolle / Fachkundeprüfung
    • Theoretische Prüfung mit Situationsaufgaben

 

 

 

Unsere Bildungsdienstleistungen sind gem. § 4 Nr. 21 a) bb) UStG von der Umsatzsteuer befreit. Auf damit verbundene Leistungen (z.B. Verpflegung) erheben wir als gemeinnützige Gesellschaft einen ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7%.

Lernziele

Die Inhalte des 5-tägigen Fachkundelehrganges wurden in Abstimmung mit dem Umweltministerium in NRW, der DWA, dem BDZ und Herstellerunternehmen von Kleinkläranlagen zusammengestellt. Der Kurs ist Bestandteil eines Fachkundekonzeptes, das neben den Inhalten und der Dauer auch die Zugangsvoraussetzungen für die Teilnahme regelt (siehe nächste Seite) und von der Länderarbeits-gemeinschaft Wasser (LAWA) anerkannt ist.

Es erhalten nur diejenigen Personen eine Fachkundebescheinigung, die die Zugangsvoraussetzungen erfüllen, das Fachkundeseminar besuchen und die schriftliche Abschlussprüfung bestehen. Personen, die nicht alle Zulassungskriterien erfüllen und/oder die Abschlussprüfung nicht bestanden haben, erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Zielgruppen

 

  • Personen, die die Fachkunde zur Wartung von Kleinkläranlagen anstreben (z.B. von Wartungsfirmen)
  • Mitarbeiter/-innen von Überwachungsbehörden

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Essen, Ruhr, DE
10.02.2020 - 14.02.2020 09:00 - 17:00 Uhr 40 h Jetzt buchen ›
02.11.2020 - 06.11.2020 08:30 - 17:00 Uhr 43 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5258430

Anbieter-Seminar-Nr.: wb012

Termine

  • 10.02.2020 - 14.02.2020

    Essen, Ruhr, DE

  • 02.11.2020 - 06.11.2020

    Essen, Ruhr, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Essen, Ruhr, DE
10.02.2020 - 14.02.2020 09:00 - 17:00 Uhr 40 h Jetzt buchen ›
02.11.2020 - 06.11.2020 08:30 - 17:00 Uhr 43 h Jetzt buchen ›