Fachkraft Arbeitssicherheit Stufe I+II - Lehrgang von LVQ Business Akademie

Samstagslehrgang

Inhalte

Stufe I: Grundausbildung

  • Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erwerben das Grund- und Handlungswissen für die vielfältigen Aufgabenfelder der Fachkraft für Arbeitssicherheit im Sinne eines allgemeinen „Handwerkszeug“.
  • Das Wissen aus der Grundausbildung wird auf komplexe Anwendungsfelder angewendet. Weiterhin werden planerische und konzeptionelle Aufgaben bzw. Aufgaben im betrieblichen Sicherheits- und Gesundheitsschutzmanagement behandelt.

Stufe II: Vertiefende Ausbildung Praktikum

Das Praktikum ist ein eigenes, auf die Inhalte der Präsenzphasen 1 bis 3 und die Selbstlernphasen 1 bis 3 aufbauendes und betriebliche Erfahrungen vermittelndes Qualifizierungsfeld im Zuge der Ausbildung. Das bisher Gelernte soll im Rahmen einer dem Qualifikationsstand angemessenen Aufgabenstellung in die Praxis umgesetzt wird. Es soll die systematische Bearbeitung von Aufgaben, die sich an den vermittelten Handlungsschritten orientieren, unter den Bedingungen der Praxis erfahren und erlernt werden. Dabei soll der Teilnehmer erste praktische Erfahrungen als Fachkraft für Arbeitssicherheit im Betrieb sammeln. Der schriftliche und mündliche Bericht über das Praktikum bildet die Lernerfolgskontrollen 2 und 3. Ihr Bestehen und das bestehen der LEK 1 ist die Voraussetzung für die Weiterführung der Ausbildung.

Basis

Vorschriften der Berufsgenossenschaft „Fachkräfte für Arbeitssicherheit“, Unterlagen zur Neukonzeption der Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit sowie der Anerkennungsbescheid für die LVQ mit Gültigkeit bis zum 31.05.2018.

 

Ein Einstieg zur Präsenzphase II  (mit dem Abschluss der LEK I) ist möglich.

Lernziele

Als Fachkraft für Arbeitssicherheit werden Sie sich künftig mit dem Arbeitsschutz in Ihrem Unternehmen beschäftigen. Aufgabe des Arbeitsschutzes ist die Bewahrung von Leben und Gesundheit des Menschen bei der Berufsarbeit. Basis Ihrer Ausbildung ist ein ganzheitliches Verständnis von Arbeitsschutz. Dieses zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass es neben der Verhütung von Unfällen und Berufskrankheiten auch die Verhütung arbeitsbedingter Gesundheitsgefahren sowie Maßnahmen zur menschengerechten Gestaltung der Arbeit einschließt.

Zielgruppen

Um den vielfältigen Anforderungen, welche die Fachkraft für Arbeitssicherheit als umfassender Berater erfüllen soll, gerecht zu werden, fordert der Gesetzgeber im Arbeitssicherheitsgesetz den Nachweis der sicherheitstechnischen Fachkunde:

Dipl.-Ingenieure, grad. Ingenieure oder Ingenieure mit gleichwertigem naturwissenschaftlichem Abschluss, staatl. anerkannte Techniker/innen und Personen mit gleichwertigem Fachschulabschluss, Meister/innen und interessierte Personen, die bereits in diesem Bereich mitarbeiten

 

Termine und Orte

Datum Dauer Preis
Mülheim an der Ruhr, DE
16.03.2019 - 05.10.2019 225 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 1727872

Anbieter-Seminar-Nr.: A1

Termine

  • 16.03.2019 - 05.10.2019

    Mülheim an der Ruhr, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Dauer Preis
Mülheim an der Ruhr, DE
16.03.2019 - 05.10.2019 225 h Jetzt buchen ›