Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFffT) - Lehrgang von Technische Akademie Wuppertal e.V.

Fachspezifisches Ausbildungsmodul "Elektrotechnik" gem. DGUV Vorschrift 3 und DGUV Grundsatz 303-001

Inhalte

Der Zertifikats-Lehrgang vermittelt theoretische und praktische Kenntnisse und Fähigkeiten für das Ausbildungsziel "Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFffT)" gemäß DGUV Vorschrift 3 und DGUV Grundsatz 303-001.Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten im Sinne der Durchführungsanweisungen zur DGUV Vorschrift 3 ist, "wer aufgrund seiner fachlichen Ausbildung in Theorie und Praxis, Kenntnisse und Erfahrungen sowie Kenntnis der bei diesen Tätigkeiten zu beachtenden Bestimmungen die ihm übertragenen Arbeiten beurteilen und mögliche Gefahren erkennen kann." Typische Zielgruppen für die Qualifizierung zur Elektrofachkraftfür festgelegte Tätigkeiten sind z.B. Industriemechaniker, die im Rahmen von Instandsetzungsarbeiten defekte elektrische Antriebe austauschen sollen oder Handwerker und Service-Techniker, die befähigt werden sollen, elektrisch betriebene Geräte wie Durchlauferhitzer, Heizungskessel, Pumpen, Herde, Backöfen, Antriebe an Türen und Toren, Rollladen, Jalousien in Kundenanlagen eigenverantwortlich zu montieren, zu installieren, die Funktionsfähigkeit zu prüfen und elektrisch in Betrieb zu nehmen.Zahlreiche allgemeine Beispiele und Übungen stellen den Bezug zur Praxis her und erleichtern die Umsetzung im Betrieb. Die jahrelange Erfahrung der Fachreferenten garantiert einen hohen Praxisbezug und sichert den Lernerfolg.Das fachspezifische Ausbildungsmodul Elektrotechnik dieses Lehrgangs ist um den unternehmensspezifischen Teil, der in jedem Unternehmen andere spezifische Tätigkeiten enthält, im Unternehmen selbst zu ergänzen. Anschließend erfolgt die Bestellung zur "Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten" gem. DGUV Vorschrift 3 durch den Unternehmer oder seine verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) im Unternehmen. Die spezifische Tätigkeit wird in einer Arbeitsanweisung dokumentiert.Auf die formalen Erfordernisse der unternehmensspezifischen Ergänzung, die entsprechende Dokumentation und Bestellung wird im Lehrgang anhand konkreter Beispiele ausführlich eingegangen.

  • Elektrotechnisches Basiswissen
  • Ladung und Strom, Stromdichte, Potenzial und Spannung
  • Elektrischer Widerstand und Leitwert, Spezifischer Materialwiderstand, Widerstand eines Leiters, Ohmsches Gesetz
  • Stromkreis und Grundschaltungen
  • Energie, Arbeit, Leistung und Wirkungsgrad
  • Kapazität und Kondensator, Magnetisches Feld, Induktivität und Spule
  • Einphasen-Wechselstrom, Dreiphasen-Wechselstrom (Drehstrom), Netzsysteme
Ausgewählte elektrische Betriebsmittel
  • Kabel und Leitungen
  • Schmelzsicherungen, NH-Sicherungen, Leitungsschutzschalter (LS-Schalter), Motorschutzschalter, Fehlerstromschalter RCD (FI-Schutzschalter)
  • Relais, Schütz, Transformator
  • Wechsel- und Drehstrommotoren
Messen und Prüfen
  • Richtiges Messen von Strom, Spannung, Widerstand, Isolation, Durchgang
  • Richtiger Umgang mit Multimeter, Spannungsprüfer und Stromzange
Gefahren des elektrischen Stroms
  • Wirkung des elektrischen Stroms auf den Menschen
  • Unfälle durch den elektrischen Strom (Praxis-Beispiele)
  • Erste Hilfe bei Stromunfällen
Gesetze und Vorschriften
  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)
  • Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
  • DGUV Vorschrift 3 (ehemals BGV A 3) "Elektrische Anlagen und Betriebsmittel"
  • Tätigkeiten der "elektrotechnisch unterwiesenen Person" in Abgrenzung zur "Elektrofachkraft" und zur "Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten"
  • Bestellvorgang zur EFffT
Betrieb von und Umgang mit elektrischen Anlagen (gemäß VDE 0105 Teil 100)
  • Ausrüstungen, Schutz- und Hilfsmittel, Werkzeuge
  • Übliche Betriebsvorgänge, Arbeitsmethoden
  • Instandhaltung
Schutzmaßnahmen und Schutzeinrichtungen
  • Die "5 Sicherheitsregeln" (Arbeiten im spannungsfreien Zustand)
  • Netzsysteme (Netzformen)
  • Gefährdung durch Berührungsspannung im Fehlerstromkreis
  • Schutzziele, Schutzstrukturen, Schutzarten und Schutzklassen
  • "Schutz gegen elektrischen Schlag" gemäß DIN VDE 0100-410
Prüfung der Schutzmaßnahmen
  • Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen prüfen
  • Prüfung elektrischer Anlagen und Geräte
  • Messungen an elektrischen Anlagen und Geräten
  • Dokumentation
Einfache Schaltpläne lesen und verstehen
  • Symbole und Schaltzeichen
  • Schaltpläne der Elektrotechnik
  • Beispiele aus der Praxis

Zielgruppen

Ehemalige Elektrofachkräfte, die langjährig nicht mehr im erlernten Beruf tätig waren, * Elektrotechnisch unterwiesene Personen, die bereits kleinere elektrotechnische Arbeiten durchführen, * Servicetechniker, Fernmeldehandwerker, Gebäudetechniker, Schlosser, Monteure, Mechaniker, Installateure, Instandhalter, * Sicherheitsbeauftragte und Fachkräfte,die ihre elektrotechnischen Kenntnisse und Fähigkeiten aktualisieren wollen und das Ausbildungsziel "Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten" gemäß DGUV Vorschrift 3 anstreben.

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Preis
Altdorf bei Nürnberg, DE
03.03.2021 - 20.03.2021 09:00 - 16:00 Uhr Jetzt buchen ›
Wuppertal, DE
21.04.2021 - 08.05.2021 09:00 - 14:00 Uhr Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5494105

Anbieter-Seminar-Nr.: 146-054

Termine

  • 03.03.2021 - 20.03.2021

    Altdorf bei Nürnberg, DE

  • 21.04.2021 - 08.05.2021

    Wuppertal, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Preis
Altdorf bei Nürnberg, DE
03.03.2021 - 20.03.2021 09:00 - 16:00 Uhr Jetzt buchen ›
Wuppertal, DE
21.04.2021 - 08.05.2021 09:00 - 14:00 Uhr Jetzt buchen ›