Drohnen Operator - zweitägiger Lehrgang - Lehrgang von VdS Schadenverhütung GmbH

Kenntnisnachweis gemäß §21d LuftVO (genannt Drohnenführerschein)

Inhalte

Für Flüge mit einer Drohne ab 2 kg Gesamtgewicht ist seit dem 1. Oktober 2017 ein Kenntnisnachweis gemäß §21d LuftVO (genannt Drohnenführerschein) vorgeschrieben. Dieser Nachweis kann nur durch eine vom Luftfahrt-Bundesamt anerkannte Stelle vergeben werden und ist fünf Jahre gültig. Der Lehrgang „Drohnen Operator“ bietet Ihnen die Möglichkeit, den geforderten Kenntnisnachweis zu erwerben, und ist darüber hinaus für alle interessant, die umfangreiche Informationen zur Handhabung von Drohnen und zu den rechtlichen Grundlagen wünschen. Das „Fliegen mit Drohnen“ wird zunächst eingehend in der Theorie beleuchtet, dabei werden unter anderem die Themen Flugrecht, Navigation und Meteorologie behandelt. Das erworbene Wissen stellen Sie am Ende des ersten Lehrgangstags in einer Prüfung unter Beweis. Am zweiten Tag geht es in die Praxis: Sie erhalten ein individuelles Flugtraining an Quadrocopter oder Octocopter, außerdem lernen Sie die Möglichkeiten der optischen und thermografischen Bilderfassung kennen. Drohnen und Messgeräte werden gestellt, gerne können Sie auch Ihre eigenen Fluggeräte mitbringen. Einsatzmöglichkeiten von Drohnen können sein: Sicheres Prüfen und Inspizieren von schwer zugänglichen Stellen an Bauwerken und technischen Einrichtungen jeder Art, Vermessung von Baukörpern, Aufgaben der Unternehmenssicherung wie Perimeterschutz, Klärung und Dokumentation von Ursachen und Verläufen bei Schadenereignissen, Überwachung von Großereignissen zur Unterstützung von Sicherheitsmaßnahmen für Polizei, Feuerwehr und Sicherheitsdienstleister, thermografische Prüfung von elektrischen Anlagen z. B. auf Dächern. Darüber hinaus gibt es vielfältige Nutzungen z. B. in der Landwirtschaft, Post- und Logistikbranche, in Medien, Film- und Fernsehproduktionen und zu Marketingzwecken. Ebenso finden Drohnen zunehmend in der Geodäsie und der Archäologie Verwendung.

Lernziele

Inhalt

  • Theorie, Flugrecht, Navigation, Meteorologie
  • Allgemeiner Flugbetrieb (Besichtigung des Towers)
  • Praktischer Unterricht - Fliegen mit der Drohne
  • Beherrschen von Notfallsituationen
  • Rechtliche Fragestellungen
  • Prüfung zur Erlangung des Kenntnisnachweises
  • Optische Aufnahme von Gebäuden zur Bewertung und Schadenaufnahme
  • Einsatz von Thermografiekamerasystemen
  • Autonomes Fliegen von Missionen
  • Auswertung von Bild und Telemetriedaten
  • Erstellen von Berichten

Zielgruppen

Dieser Lehrgang richtet sich branchenübergreifend an Verantwortliche und Mitarbeiter von Berufs- und Werkfeuerwehren, Polizei und privaten Sicherheitsdiensten sowie aus Industrie-, Hersteller-, Dienstleistungs- und Gewerbeunternehmen aller Art sowie interessierte Versicherungs-, Beratungs- oder Rechtsexperten und Sachverständige.

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Ganderkesee, DE
27.03.2019 - 28.03.2019 09:00 - 17:00 Uhr 16 h Jetzt buchen ›
04.09.2019 - 05.09.2019 09:00 - 17:00 Uhr 16 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5183520

Termine

  • 27.03.2019 - 28.03.2019

    Ganderkesee, DE

  • 04.09.2019 - 05.09.2019

    Ganderkesee, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Ganderkesee, DE
27.03.2019 - 28.03.2019 09:00 - 17:00 Uhr 16 h Jetzt buchen ›
04.09.2019 - 05.09.2019 09:00 - 17:00 Uhr 16 h Jetzt buchen ›