Betriebsbeauftragter für Immissionsschutz (Grundlehrgang) - Lehrgang von BEW GmbH - Das Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft gGmbH

Bundesweit behördlich anerkannter Lehrgang zur Erlangung der Fachkunde im Sinne von § 53 BImSchG und § 7 Nr.2 der 5. BImSchV

Inhalte

BETRIEBLICHE UMSETZUNG WICHTIGER REGELUNGEN UND VORSCHRIFTEN

Für Anlagen, die nach dem BImSchG genehmigungsbedürftig und im Anhang I der 5. BImSchV genannt sind, muss der Betreiber einen Betriebsbeauftragten für Immissionsschutz bestellen. Grundvoraussetzungen für die Bestellung sind ausreichende Fachkunde und Zuverlässigkeit. Die Fachkunde hat nur, wer die Teilnahme an einem von den Behörden anerkannten Lehrgang mit einem Umfang von 40 Stunden nachweisen kann.

Der Lehrgang beginnt mit einer ausführlichen Besprechung der Bestellung, Funktion, Rechte und Pflichten des Betriebsbeauftragten für Immissionsschutz. Nach einer Einführung in das Umwelt-recht lernen die Teilnehmer die wesentlichen Regelungen und Vorschriften des umfangreichen Immissionsschutzrechts kennen und auf Fallbeispiele anwenden. Im Mittelpunkt stehen die Durchführung von Anlagenzulassungen und die Wahrnehmung der Betreiberpflichten.

Neben der Luftreinhaltung sind Lärm und Erschütterungen ein wichtiges Arbeitsgebiet des Betriebsbeauftragten für Immissionsschutz. Dementsprechend ist ein ganzer Lehrgangstag der Behandlung von Messungen, Berechnungen, Beurteilungen und Minderungen von Lärmemissionen und Erschütterungen gewidmet.

Lernziele

  • Bestellung, Funktionen, Aufgaben, Rechte und Pflichten des Betriebsbeauftragten für Immissionsschutz
  • Immissionsschutzrecht
    • EU-Industrieemissionsrichtlinie (IED)
    • Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG)
    • Verordnungen zum BImSchG
    • Verwaltungsvorschriften und Regelwerke(TA Luft, TA Lärm, VDI-Richtlinien)
  • Grundzüge sonstigen Umweltrechts, u.a.
    • Europäisches Umweltrecht
    • Naturschutzrecht
    • Treibhausgasemissionshandel
    • Umweltstrafrecht
  • Durchführung von Genehmigungsverfahren einschließlich Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP)
  • Selbstüberwachungs-, Dokumentations- und Berichtspflichten des Anlagenbetreibers
  • Wesentliche Regelungen der TA Luft
    • Schadstoffarten, Ausbreitung und Wirkung von Schadstoffen, Ausbreitungsrechnung
    • Emissions- und Immissionsgrenzwerte
    • Überwachung von Emissionen und Immissionen (u.a. Messtechnik, Messhäufigkeit, Messplanung)
  • Abgas- und Abluftreinigung nach dem Stand der Technik
  • Lärm und Erschütterungen
    • Messung, Berechnung und Beurteilung
    • Minderungsmaßnahmen
  • Vermeidung, Verwertung und Beseitigung produktions-spezifischer Abfälle
  • Energieeinsparung/Abwärmenutzung
 
  • Vorbeugender Brand- und Explosionsschutz

Zielgruppen

Personen, die zum Betriebsbeauftragten für Immissionsschutz gemäß § 53 BImSchG bestellt werden sollen (Unternehmen die Anlagen gemäß Anhang I der 5. BImSchV betreiben müssen einen Immissionsschutzbeauftragten bestellen.), Anlagenbetreiber, Betriebsleiter, Geschäftsführer, Umweltberater, Umweltgutachter

Termine und Orte

Datum Uhrzeit Dauer Preis
Duisburg, DE
15.03.2021 - 19.03.2021 09:00 - 12:15 Uhr 16 h Jetzt buchen ›
13.09.2021 - 17.09.2021 09:00 - 12:15 Uhr 16 h Jetzt buchen ›

SG-Seminar-Nr.: 5474767

Termine

  • 15.03.2021 - 19.03.2021

    Duisburg, DE

  • 13.09.2021 - 17.09.2021

    Duisburg, DE

Preise inkl. MwSt. Es können Gebühren anfallen. Für eine exakte Preisauskunft wählen Sie bitte einen Termin aus.

Jetzt buchen ›
Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service
Datum Uhrzeit Dauer Preis
Duisburg, DE
15.03.2021 - 19.03.2021 09:00 - 12:15 Uhr 16 h Jetzt buchen ›
13.09.2021 - 17.09.2021 09:00 - 12:15 Uhr 16 h Jetzt buchen ›