Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten (60036) - Lehrgang von Technische Akademie Esslingen - TAE

Inhalte

Datenschutz ist wieder im Gespräch, nicht zuletzt wegen der Veröffentlichungen zur Datensammlung von Geheimdiensten und anderen staatlichen Stellen (wie z.B. PRISM in den USA). Aber es werden auch immer öfter unzulässige und illegale Verwendungen von Kunden- und Mitarbeiterdaten sowie Hackerangriffe auf Kundenportale und Datenbanken aller Branchen bekannt. Diese verletzen ebenfalls das Recht des Einzelnen auf seine informationelle Selbstbestimmung. Der Gesetzgeber hat bereits 2009 mit einer Datenschutz-Novellierung die Datenschutzbestimmungen deutlich verschärft. Ziel des Zertifikatslehrgangs: Betriebliche Datenschutzbeauftragte sind zu bestellen, wenn mehr als 9 Personen rechnergestützt Daten von Mitarbeitern oder Kunden verarbeiten. Im Seminar erwerben sie die erforderliche Fachkunde, um die Geschäftsleitung beim ordnungsgemäßen und gesetzlich zulässigen Umgang mit personenbezogenen Daten beraten zu können. Dabei sind nicht nur das Bundesdatenschutzgesetz, sondern auch im Bereich der Mail- und Internet-Nutzung andere vorrangige Rechtsvorschriften im Bereich der Telekommunikation und der Telemediendienste zu beachten. Die Referenten kommen aus der Praxis und vermitteln im TAE-Seminar die erforderlichen Grundlagen zum Datenschutzrecht, zu praxisnahen Sicherungsmaßnahmen für die betriebliche Datenverarbeitung und zur Nutzung moderner Kommunikationsmedien.

SG-Seminar-Nr.: 1525192

Anbieter-Seminar-Nr.: 60036

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service