Arbeiten unter Spannung mit AuS-Pass (60083) - Lehrgang von Technische Akademie Esslingen - TAE

Theoretische und praktische Ausbildung

Inhalte

In der modernen Arbeitswelt der Elektrotechnik kommt es immer wieder vor, dass unter Spannung gearbeitet werden muss. Einerseits ergibt sich das aus der Arbeit selbst, zum Beispiel bei der Fehlersuche. Andererseits führt der Wunsch nach ständiger, unterbrechungsfreier Energieversorgung dazu, dass gearbeitet wird, ohne vorher freizuschalten. Dazu braucht man zwingende Gründe, speziell qualifiziertes Fachpersonal, eine sehr gründliche Arbeitsvorbereitung sowie spezielle Werkzeuge, Betriebsmittel und Schutzausrüstungsgegenstände. Ziel des Lehrgangs ist der Schutz von Gesundheit und Leben beim Arbeiten unter Spannung (AuS). Dazu sind alle am AuS Beteiligten zu sensibilisieren bzw. zur Einhaltung der Forderungen des Arbeitsschutzes sowie zum sicheren und möglichst gefahrlosen Arbeiten unter Spannung zu bewegen. Der Ablauf des Lehrgangs nach DGUV-Regel 103-011 – früher BGR A3 – sieht vor: > theoretische Schulung > theoretische Prüfung > nach bestandener Prüfung praktische Schulung an echten Schaltgeräten, Schaltschränken oder sonstigen für die Praxis relevanten Betriebsmitteln. Der Lehrgang bietet die erforderliche "Spezialausbildung in Theorie und Praxis“ bis 1kV AC und schließt mit dem Erwerb des "AuS-Passes“ ab. Voraussetzungen Auszug aus der DGUV-Regel 103-011 – früher BGR A3: Voraussetzungen für die Ausbildung zum Arbeiten unter Spannung > Qualifikation zur Elektrofachkraft mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung im Unternehmen > Mindestalter 18 Jahre > gesundheitliche Eignung, die durch die arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung nach dem Berufsgenossenschaftlichen Grundsatz für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen G 25 "Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten“ nachzuweisen ist > Erste-Hilfe-Ausbildung mit Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) Teilnehmerkreis Verantwortungsträger und Mitwirkende im Bereich der Elektrotechnik > in erster Linie Elektrofachkräfte, auch solche für festgelegte Tätigkeiten > Meister, Techniker, Ingenieure > Betreiber, Anlagen- und Arbeitsverantwortliche > in Ausnahmefällen auch Elektrotechnisch unterwiesene Personen (EuP) Hinweis Bitte bringen Sie Ihre Persönliche Schutzausrüstung (PSA) sowie ein Lichtbild für den AuS-Pass mit. VDSI-Punkte Das Seminar ist vom VDSI Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. als geeignet für die Weiterbildung von Sicherheitsfachkräften nach § 5 (3) ASiG eingestuft worden, und die Teilnehmer erhalten auf der qualifizierten Teilnahmebescheinigung 2 VDSI-Punkte Arbeitsschutz.

SG-Seminar-Nr.: 1695644

Anbieter-Seminar-Nr.: 60083

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service