ART DIRECTOR PRINT/ONLINE LEHRGANG - Lehrgang von Akademie für modernes Marketing Inc. & Co. KG

Inhalte

TAG 1: Grundlagen für Strategie und Briefing. Von der Umfeld-Analyse zur Kommunikationsstrategie Marktforschung

  • Absatzmärkte, Interkulturelle Kommunikation, Kundenanalyse
  • Zielgruppen nach den Sinus-Milieus von SinusSociovision
  • Zielgruppen nach dem Semiometrie-Modell von TNS Infratest
  • Zielgruppen-Galaxie der GIM Gesellschaft für Innovative Marktforschung
  • die Limbic-Map nach Hans-Georg Häusel
  • Wettbewerbsanalyse

Kommunikationsstrategie

  • kommunikationswissenschaftliche Grundlagen
  • Kommunikationsziele und Zielgruppen definieren
  • Kommunikationsstrategie entwickeln
  • Copy-Strategie entwickeln
  • USP und UCP definieren
  • Budget bestimmen, Medien wählen
  • Einzelne Kommunikationsmaßnahmen planen

Briefing – Konzept

  • Erstellung Briefing, Rebriefing
  • Inhalte eines multimedialen Grobkonzeptes der Bereiche Print/Web
  • Inhalte Feinkonzept
  • Budgetierung

 

TAG 2: Grafik, Scribble, Reinzeichnung, Satz, Layout, Screendesign, Usability, Online-Layout

  • Zielsetzung und Umfang definieren
  • Grundlagen von Wahrnehmung und Anmutung
  • grundlegende Gestaltungsregeln
  • Grundlagen über richtige Aufteilung, Proportionen, der goldene Schnitt, grafische Komposition
  • der sichere Umgang mit Typografie (Schriftart und -größen, Lesbarkeit) hinsichtlich der Nutzbarkeit Print und Web
  • der gezielte Einsatz von Farbe: Farbwirkung, Farbgestaltung, Farbräume
  • die richtige Auswahl von Fotos und Illustrationen im Hinblick auf die Intention
  • Qualität der eingesetzten Elemente und Prüfen der Anwendbarkeit sowohl auf Print- als auch auf Online-Produkte
  • Arbeitsabläufe in Bezug auf die Produktion von Print- und Online-Produkten
  • neueste technologische Möglichkeiten und Erkenntnisse bezüglich der Verschmelzung von Print/Web Anwendungen
  • wichtige Erkenntnisse der Usability
  • neueste Forschungsergebnisse des Screendesign
  • Satzspiegel
  • Gestaltungsraster
  • Falz- und Bindearten
  • Drucktechniken
  • Fallbeispiele aus der Praxis

 

TAG 3: Adobe Creative Suite – Photoshop Arbeitsbereich

  • neue Benutzeroberfläche und Programmstruktur
  • Optimierung der Werkzeugpaletten
  • die richtigen Voreinstellungen
  • der 3D Arbeitsbereich

Bildgröße und Auflösung

  • Unterschiede und Besonderheiten von Pixel- und Vektordateien
  • RAW-Dateien und ihre Bildbearbeitung
  • HDR Bilder erstellen und bearbeiten
  • 3D-Grafiken erstellen

Neuerungen Creative Suite Photoshop CS6

  • Auswahl Tonwertbereiche
  • die neue Color Look Tabelle
  • verbesserte Autokorrekturmöglichleiten
  • Freistellungswerkzeuge mit Inhaltsbasierenden Funktionen:
    • Ausbessern
    • Retuschieren
    • Füllen
    • Verschieben

Neuerungen Bildbearbeitung

  • Weitwinkelkorrektur
  • neue Weichzeichnungsfilter
  • Tilt-Shift Fotoeffekte
  • Rausch und Moirree-Reduzierung
  • vereinfachte Farbtemperaturanpassung

Neuerungen Textintegration

  • Übernahme von Text- und Formstilen in CSS
  • größere Auswahl Absatzformate

Videoerstellung in Adobe Photoshop CS5 und CS6

  • Farbkorrekturen / Filter
  • Schnitt / Überblendungen
  • Einstellungsebenen
  • Importmöglichkeiten

Ausgabe

  • Dateien für Ausgabemedien print / web optimieren und anpassen
  • Übersicht Dateiformate

 

TAG 4: Anwenderprogramme der Adobe Creative Suite Adobe Flash Professionell

  • Erstellung von interaktiven Inhalten
  • Erweiterungen auf HTML5 Basis

Adobe Dreamweaver

  • Erstellung von CSS3 und HTML5 konformen Websites
  • responsive Web-Design – Automatische Designanpassung an Ausgabegerät

Adobe Illustrator

  • Einführung der überarbeiteter Benutzeroberfläche
  • neue Kreativwerkzeuge
  • Konturverlauf und Musterbearbeitung

Adobe Indesign

  • Adaptive Designs Tools
  • Layout-Anpassung für Seitenformate
  • Anpassung an die Screenausrichtung mobiler Endgeräte

Adobe Fireworks

  • Webdesigns für Tablets, Laptops und mobile Endgeräte
  • Erstellung von Apps- Design

Projektbezogenes Arbeiten innerhalb der Adobe Anwenderprogramme: Adobe Bridge

  • programmübergreifende Bearbeitung innerhalb der Creative Suite
  • Austausch von Daten innerhalb eines Teams
  • Projektmanagement mit Hilfe der Adobe Bridge

Adobe Creative Cloud

  • beinhaltete Programme und Service
  • Kosten
  • Publishing Workflow – Verwendungsmöglichkeiten
  • Systemanforderungen

 

TAG 5: Konzept und Anwendung Kreativitätstechniken

  • Brainstorming
  • CNB-Methode
  • Methode 635
  • Bisoziationsmethode
  • Synektische Methode

Präsentationstechniken

  • Grundsätze erfolgreicher Präsentation
  • Entwicklung persönlicher Visionen und Umsetzung von Zielen
  • Stressmanagement und Psychohygiene
  • klassische Rhetoriktricks, Verhandlungsführung
  • Grundlagen NLP/Pacing/Leading
  • Einwand/Vorwand-Techniken
  • argumentative Taktiken/Fragen beantworten
  • Umgang mit Störungen
  • Körpersprache, Stimme, Augenpositionen

Durchführung einer Präsentation

 

Lernziele

Folgende Vorteile erwarten Sie

Mit dieser Fachausbildung print/online erlangen Sie praxisrelevantes Fachwissen, basierend auf  neuesten Technologien. Im kreativen Alltag, ob auf Agentur- oder Kundenseite, ist es unmittelbar anwendbar.

Verschmelzung der Bereiche print/web im Medienalltag

  • web-to-print-to-web Technologie
  • Optimierung auf Produkteanwendungen für mobile Endgeräte 
  • Möglichkeiten der mulitmedialen Umsetzungen

Bereiche print

  • Multimediale Anpassung von print Produkten
  • (PrePrint, Produktion, Postproduktion)
  • Aussenwerbung/Ambient/Ambush
  • TV/Kino/Radio
  • Live-Communication (Events)

 

Bereiche online

  • Weboptimierung, datenbankgestützte Automatisierung
  • Produktoptimierung/Screenanpassung für mobile Endgeräte
  • Online-Medien
  • Online-Marketing
  • Suchmaschinenmarketing
  • Web TV

Schwerpunkte

  • kreative Strategie, Mediastrategie, Mediaplanung, kreative Umsetzung
  • Briefing, Konzeption, Präsentation, Budgetierung
  • Anwendersoftware Adobe Creative Suite (Indesign, Illustrator, Photoshop, Dreamweaver, Flash)
  • Kreativtechniken für Fortgeschrittene – Produktion
  • Soft Skills – Kunden, Mitarbeiter, Art Buying, Kreativitätstechniken, Präsentationstechniken

 

Zielgruppen

Das Seminar richtet sich an

Sie sind mit Aufgabenstellungen in Werbung, Kommunikation, Kreation betraut bzw. wollen sich als (angehende) Führungskraft die Bedeutung und Potentiale des Art Directors vergegenwärtigen und für ihr Unternehmen erschließen? Dann wird dieser Lehrgang ihr Know-how auf den neuesten Stand bringen. Das Lehrgangskonzept ist auf die aktuellen Herausforderungen im Creative-Management maßgeschneidert.

  • Kreative, Art Buyer, Multimedia-Konzeptioner, Media-Planer
  • Grafiker, Texter, PR-Berater, Produktioner, Kontakter
  • Werbeleiter, Etat-Direktoren,
  • Führungskräfte in Agenturen
  • Verantwortliche und Projektmanager, die mit der Einführung, Umsetzung und Optimierung kreativer Prozesse betraut sind
  • Kommunikationsverantwortliche (intern/extern)

 

 

SG-Seminar-Nr.: 1493111

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service