Personalausfälle in der Pflege vermeiden - Kongress / Konferenz von Herrmann Kutscher Weidinger

Inhalte

Die in den letzten Jahren gerade in der Pflege oftmals deutlich gestiegenen Krankenstände haben die Diskussion über Möglichkeiten zur Erhöhung der Anwesenheit neu belebt. Denn die gängigen Instrumente zur Gesundheitsförderung konnten die Lage meist nicht nachhaltig verbessern. Und arbeitszeitorganisatorische Lösungsansätze zur Vertretung unplanbarer Krankheitsausfälle wie „Stand-By“-Dienste stoßen immer häufiger an Zumutbarkeitsgrenzen aus Sicht der betroffenen Pflegekräfte. Daher rücken verstärkt unkonventionelle – und mitunter sogar lange Zeit tabuisierte – Maßnahmen zur Senkung von Abwesenheitszeiten ins Blickfeld von Führungskräften und Arbeitnehmervertretungen.

Auf dieser Tages-Konferenz erhalten Sie praxisorientierte arbeits- und sozialrechtliche Tipps zum Umgang mit kranken Mitarbeitern. Sie erfahren, welche Bedeutung die aussagekräftige kennzahlenbasierte Ausfallzeitenanalyse hat, um wirksame Maßnahmen zur Anwesenheitserhöhung zielgerichtet ergreifen zu können. Weitere Praxisreferenten berichten über ihre Erfahrungen mit den von ihnen umgesetzten Anreizkonzepten zur Senkung des pflegerischen Krankenstandes. Und schließlich wird die Frage beleuchtet, welchen Einfluss die Einstellung jeder einzelnen Pflegekraft auf ihr Wohlbefinden hat – und wie man diese positiv beeinflussen kann, um Personalausfälle zu vermeiden.

Lernziele

09:30–09:35

Begrüßung und Einleitung

09:35–11:00 

Arbeits- und sozialrechtliche Rahmenbedingungen zum Umgang mit kranken Mitarbeitern

  • Gesundheitsaspekte bei der Begründung des Arbeitsverhältnisses – z.B. Fragerecht des Arbeitgebers
  • Betrieblicher Arbeitsschutz – z.B. Beteiligungsrechte der Arbeitnehmerertretung
  • Krankheit im Arbeitsverhältnis – z.B. (Nachweis-)Pflichten des Arbeitnehmers
  • Sozialversicherungsrechtliche Ansprüche – z.B. Lohnersatzleistungen
  • BEM – z.B. praktische Durchführung
  • Kündigung bei Krankheit – z.B. Kündigungsarten

11:00–11:15 Kaffee/Tee

11:15–12:00

Praxis-Bericht 1: Kennzahlengestützte Ausfallzeitenanalyse und Maßnahmenplanung

  • Ausfallzeitenstatistik – was verraten uns die Zahlen und welche Maßnahmen lassen sich ableiten
  • Quantifizierung der Belastungsgrenzen in der Pflege – das nicht mehr Vertretbare sichtbar und beeinflussbar machen
  • Datentransparenz für das mittlere Pflegemanagement – wie viele und welche Zahlen braucht die Führungskraft

12:00–12:45

Praxis-Bericht 2: Gesundheitsprämien – ein Baustein für ein gesundes Betriebsklima

  • Gesundheitsbewusstsein schärfen und Ausfallzeiten reduzieren
  • Gesundheitsprämie und (betriebliche) Maßnahmen zur Gesunderhaltung gehören zusammen! 
  • Geringere Fehlzeiten belohnen Geduld bei der Umsetzung

12:45–13:45 Gemeinsames Mittagessen

13:45–14:30

Praxis-Bericht 3: Die monatliche Pflegeprämie der bettenführenden Stationen eines Herzzentrums

  • Ausgestaltung als außertarifliches Zusatzentgelt
  • Stationsbezogene Differenzierung und Definition der für die Berechnung relevanten Abwesenheitszeiten
  • Betriebliche Akzeptanz der Beteiligten

14:30–15:15

Ausfallprävention und Ausfallmanagement: Warum beides wichtig ist 

15:15–15:30 Kaffee/Tee

15:30–16:15

Praxis-Bericht 4: Anwesenheitsprämie als Belohnung

  • Die Anwesenheitsprämie – Bestandteil eines leistungsorientierten Bonussystems
  • Lange Vorbereitung vor der Umsetzung

16:15–17:00

Praxis-Bericht 5: Was wir vom Pike Place Fish Market in Seattle für die Vermeidung von Personalausfall lernen können

  • Lebenstraum und Lebensrealität
  • RedensArt – die vier Grundsätze
  • Transfersicherung im Krankenhaus zur Unterstützung der Vermeidung von Personalausfall 

Zielgruppen

Geschäftsführer, Personalleiter, Betriebs-/Personalräte bzw. Mitarbeitervertretungen, Pflegedirektoren/Pflegedienstleiter, ärztliche Direktoren, Betriebsärzte, Einrichtungsleiter

SG-Seminar-Nr.: 5295889

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service