NWB Kapitalgesellschaftstage 2014 - Kongress / Konferenz von NWB Verlag GmbH & Co. KG

Brennpunkte der Konzern- und Körperschaftsbesteuerung

Welche Auswirkungen hat der Entwurf des BMF-Schreibens zur Verlustabzugsbeschränkung für Körperschaften (§ 8c KStG)? Was passiert im Bereich der Unternehmensnachfolge durch die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts? Welche Fragestellungen zur Organschaft sind zwingend zu beachten und welche gesellschaftsrechtlichen Entscheidungen zwingend umzusetzen?

Kompetente Antworten auf diese und andere Fragen rund um die Besteuerung von Kapitalgesellschaften erhalten Sie auf unseren NWB-Kapitalgesellschaftstagen. Es erwarten Sie Tipps und Handlungsempfehlungen für Ihre tägliche Praxis. Ein attraktiver Mix von Fachvorträgen aus unterschiedlichen Blickwinkeln, sowie ein intensiver fachlicher Austausch mit Kollegen und Referenten runden die Tagung ab. Konkreter und kompakter können Sie sich nicht über die aktuellen Entwicklungen in Rechtsprechung und Verwaltung zum Thema Kapitalgesellschaften informieren.

Inhalte

Begrüßung und Eröffnung der NWB Kapitalgesellschaftstage

Themenbereich I:

Aktuelle Probleme rund um die Körperschaftsteuer aus Sicht der Finanzverwaltung

Aktuelle Gesetzgebung

Aktuelle Verwaltungsanweisungen, insbes.

  • Geplantes BMF-Schreiben zur Anwendung des § 8c KStG, Entwurf vom 15.04.2014
  • Steuerliche Anerkennung inkongruenter Gewinnausschüttungen, BMF-Schreiben vom 17.12.2013
  • Steuerrechtliche Behandlung des Erwerbs eigener Anteile, BMF-Schreiben vom 27.11.2013
  • Unterjähriger Hinzuerwerb von Anteilen, OFD Frankfurt/M. vom 02.12.2013
  • Ertragsteuerliche Erfassung der Zinsen auf Steuernachforderungen und Steuererstattungen gem. § 233a AO, OFD Niedersachsen vom 04.02.2014
  • Steuerliche Behandlung der Umwandlung einer GmbH in eine KG iRd Treuhandmodells, OFD Niedersachsen vom 07.02.2014

Themenbereich II:

Aktuelle Beratungsansätze bei der Besteuerung von Kapitalgesellschaften

Aktuelle Organschaftsfragen

  • Konzerninterne Veräußerung als wichtiger Grund zur Beendigung eines Gewinnabführungsvertrages (FG Niedersachsen, 6 K 140/10, BFH I R 45/12 v. 13.11.2013)
  • Verlustabzugsbeschränkung des §14 Abs. 1 S. 1 Nr. 4 KStG
  • Entwicklungen bei der umsatzsteuerlichen Organschaft (organisatorische Eingliederung) 

Verlustuntergang nach § 8c KStG

  • Der Entwurf des BMF-Schreibens zur Anwendung des § 8c KStG vom 15.04.2014 und offene Fragen (Praxisfälle)

Aktuelle Problembereiche bei der Unternehmenssanierung

  • Liquidation einer Schuldnergesellschaft (FG Köln, 13 K 3006/11, BFH I R 34/12 anhängig)
  • Sanierungserlass und Sanierungskosten 

Übernahme passivierungsbeschränkter Verpflichtungen (§§ 4f, 5 Abs. 7 EStG idF AIFM StAnpG)

Themenbereich III:

Neue Entwicklungen in der BFH-Rechtsprechung zur Körperschaftsteuer

  • Offene Fragen zu § 8b KSTG -Sicherungsgeschäfte
  • Verfassungsrechtliche Fragestellungen rund um §§8c KStG; 4h, 10d EStG
  • Fragen rund um die körperschaftsteuerliche Organschaft
  • Verfassungsrechtliche Fragenstellungen rund um die Gewerbesteuer (z.B. Betriebsausgabenabzug)

Themenbereich IV:

Aktuellen Entwicklungen im Bereich des Gesellschaftsrechts und der Unternehmensnachfolge bei Körperschaften 

Aktuelle Rechtsprechung und Entwicklungen zur GmbH

  • Die Gestaltung disquotaler Gewinnverteilungsabreden (auf Grundlage des BMF)
  • Anfechtung von Gesellschafterdarlehen (u.a. BGH v. 18.7.2013 – IX ZR 219/11)
  • Haftung des Beraters bei Eintritt der Insolvenzantragspflicht (u.a. BGH v. 6.6.2013 – IX ZR 204/12)
  • Einziehung und Wettbewerbsverbot (OLG Rostock Urt. v. 20.6.2012 – 1 U 59/11, GmbHR 2013, 752)
  • Insolvenzantrag bei drohender Zahlungsunfähigkeit (OLG München v. 21.3.2013 – 23 U 3344/12) und umfangreiche weitere Rechtsprechung zur GmbH in der Krise
  • Existenzvernichtung (BGH v. 21.2.2013 – IX ZR 52/10)
  • Faktischer Geschäftsführer im Gesellschafts- und Strafrecht (BGH v. 15.11.2012 – 3 StR 199/12; BGH v. 19.2.2013 – 5 StR 427/12)
  • Bar-Kapitalerhöhung (BGH v. 11.6.2013 – II ZB 25/12)
  • Sach-Kapitalerhöhung einschl. Anwachsungsmodell

Nachfolge in GmbH-Anteile

  • Vermögenstransfers zwischen Gesellschafter und GmbH (§ 7 Abs. 8 ErbStG, BFH v. 30.1.2013 – II R 6/12 zur vGA)
  • Sicherung des Übergebers (Verpfändung, Sonderrechte, Rückforderungsrechte)
  • Satzungsklauseln für den Todesfall
  • Nießbrauch am GmbH-Anteil
  • Der „ungeplante“ Erbfall
  • Absicherung durch Einbringung des Besitzunternehmens in eine GmbH & Co. KG
  • Die „gewollte“ Beendigung der Betriebsaufspaltung
  • Einbringung des Besitzunternehmens in eine GmbH
  • Umwandlung der Betriebs-GmbH auf das Besitzunternehmen

Die Gliederung wird in einzelnen Unterpunkten an aktuelle Entwicklungen angepasst!

Lernziele

  • Umfassende Darstellung der aktuellen Entwicklungen
  • Inhalte werden an aktuelle Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen angepasst
  • Intensiver fachlicher Austausch zwischen Referenten und Teilnehmern

 

Zielgruppen

  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Steuern, Recht
  • Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Mitarbeiter aus deren Kanzleien
  • Rechtsanwälte, Fachanwälte für Steuerrecht

 

SG-Seminar-Nr.: 1375726

Preis jetzt anfragen

Seminar merken ›

Sie buchen immer automatisch den besten Preis für jeden Termin. Semigator berücksichtigt

  • Frühbucher-Preise
  • Last-Minute-Preise
  • Gruppenkonditionen

und verfügt über Sonderkonditionen mit einigen Anbietern.

Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich.

Über Semigator mehr erfahren

  • Anbietervergleich von über 1.500 Seminaranbietern
  • Vollständige Veranstaltungsinformationen
  • Schnellbuchung
  • Persönlicher Service